Wieso scheint die Sonne am Nordpol (in Skandinawien) ununterbrochen...?

5 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Die Erdachse ist gegenüber der Ekliptik um etwa 23° versetzt. Dadurch wird im Verlaufe der jährlichen Erbahn um die Sonne abwechselnd der Nordpol und der Südpol der Sonne zugewandt. Tageszeiten können an den Polen nicht in Erscheinung treten, weil sich dort der Beobachter um seine eigene Achse dreht. An jedem Pol geht also die Sonne im Frühjahr auf und geht im Herbst wieder unter, ohne sichtbare Tageszeiten. In Skandinavien überschneiden sich durch die Entfernung vom Pol noch die (für den Äquator typischen) Tageszyklen und die (für die Pole typischen) Jahreszyklen bei der Sonneneinstrahlung. Am Nordpol geht zur Zeit die Sonne gerade auf, am Südpol geht sie gerade unter (genau am 21.03.).

Die Sonne scheint dort ein halbes Jahr lang, weil dann der Nordpol der Sonne zugeneigt ist und auch wenn sich die Erde dreht, die Polarregion immer in der von der Sonne beschienenen Hälfte liegt. Die Lage der Erdachse im Raum bleibt das ganze Jahr gleich, sodass, wenn ein halbes Jahr später die Erde auf der anderen Seite der Sonne steht, die Nordpolarregion der Sonne abgewandt ist und dann die Sonne ein halbes Jahr nicht aufgeht

sie scheint nur 6 monate am stück ununterbrochen. das liegt an der erdachsenneigung von 23,5 grad.

Warum kann man die Rückseite der Sonne nicht sehen?

In einem Vortrag von Dieter Broers (Morpheus) Autor von 'Matrix' wird gesagt, dass es nicht möglich sei die Rückseite der Sonne zu sehen, bzw, dass wir stets die Vorderseite sehen und dahinter unter glücklichen Umständen etwas schwarzes hervorragen gesehen wird ...

Wenn sich die Erde jedoch wahrhaftig um die Sonne herum bewegt, dann sollten wir doch eine vorzügliche Beobachter-Position haben. Oder dreht sich die Sonne mit der Erde? Versteckt sich das "schwarze Phänomen" aktiv hinter der Sonne?

Und weiter noch, wenn denn die Erde die Sonne umkreist, weshalb platzieren wir Satelliten ausschließlich im nahen Umfeld der Erde? Wäre es uns möglich, hätten wir doch bereits längst eine Art Ring von Satelliten auf der Umlaufbahn der Erde hinterlassen .... und wir hätten Aufzeichnungen der Erde, wie sich vom Satellit entfernt, bzw wieder auf ihn zu bewegt ... aber haben wir nicht ....

Wie also kann es sein, dass wir die Sonne stets von einer Seite aus zu sehen bekommen? Und existiert ein Universum über den Rahmen der Erde hinaus überhaupt?? Wenn ja, wie ist die Erde davon isoliert?

Irgendwie macht es den Eindruck, dass die Antwort auf diese Frage das ganze hier vorherrschende Weltbild als wahnsinnige Illusion entpuppt.

Die Quelle(n) für meine Frage: 3 Vorträge: https://www.facebook.com/Mein.Universum/posts/1477864592306077

bitte verzeiht die vielen Nebenfragen die ich damit einhergehend zu Ausdruck brachte. Wäre schön auch dazu was zu erfahren, darf aber auch ausgelassen werden. ;)

LG

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?