Wieso scheint der Mond manchmal größer als sonst?

5 Antworten

Die Entfernung des Mondes schwankt zwischen ca 356 000 km und 407 000 km. Dadurch entsteht eine unterschiedliche Größe der Scheibe.

Es handelt sich keineswegs nur um eine optische Täuschung! Es ist schon richtig, dass der Mond nahe des Horizontes größer wirkt. Das ist eine optische Täuschung und liegt daran, dass man ihn oft neben Baumkronen oder hohen Gebäuden sieht. Da sich der Mond je nach Position auf seiner Umlaufbahn (welche eine Ellipsen-Form besitzt) zwischen 357.000 und 406.000 Kilometern von der Erde entfernt befindet, sehen wir ihn bis zu 14% größer als 'normal'.

Nimm 1 und 3 zusammen, dann stimmt es. Man hält etwas, das knapp über dem Horizont zu sehen ist für näher an der Erde als etwas, das oben am Himmel steht. Unser Gehirn spielt uns einen Streich ...

ok ok ... ich geb auf dann ist es nun mal ene optische täuschung

0

Was möchtest Du wissen?