Wieso schauen Rentner so viel Fernsehen?

...komplette Frage anzeigen

12 Antworten

Hallo :)

Manche Senioren tun das, weil ihnen schlicht langweilig ist & ihnen die Arbeit fehlt bzw. ein klarer Tagesablauf & manche hängen vor dem Fernseher, weil sie aufgrund körperlicher oder gesundheitlicher Probleme nicht mehr groß aus dem Haus können und der Fernseher so ziemlich das letzte Fenster zur Außenwelt ist bzw. eine von handverlesenen Möglichkeiten, an der Gesellschaft teilnehmen zu können -------> meist lesen diese Herrschaften dann auch stundenlang die Tageszeitung, nach dem Motto: So geht der VOrmittag auch irgendwie rum...

Mein Opa (Jahrgang 1925) hat abgesehen von der "Drehscheibe Deutschland" oder dem "ZDF Länderjournal", die unsere Mittagessen über Jahre hinweg untermalten, relativ wenig ferngesehen, das fing meist erst so gegen 17 Uhr mit "Hallo Deutschland" an... dafür läuft er bei meiner Großtante (Jahrgang 1936) quasi den ganzen Tag, sofern sie zuhause ist & nicht mit dem Fiesta durch die Gegend fährt :)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das hat verschiedene Ursachen. Einmal kann der ältere Mensch rein körperlich nicht mehr so, wie er möchte. Er hat Einschränkungen, bewegt sich unsicher, er hat Schmerzen. Er geht nicht viel raus, weil es ihm unangenehm ist, er sich beobachtet fühlt, er keine rücksicht zu erwarten hat.

vielleicht hört und sieht er nicht mehr gut. Zuhause kann er damit besser umgehen als unterwegs.

Es kann auch sein, dass er die Erfahrung gemacht hat, dass ihm niemand mehr richtig zuhört oder dass seine Meinung nicht mehr zählt, dass Ältere nicht mehr attraktiv sind, nicht mehr wahrgenommen werden. Er bleibt also lieber zuhause, und beschäftigt sich mit den Medien. Die widersprechen nicht, sie bieten Anregung oder Grund, sich aufzuregen, blosse Unterhaltung und sind immer verfügbar.

Gegen allerlei Gefühle nützt der Fernseher auch. Er bringt Abwechslung, ersetzt den Gesprächspartner, er macht die Einsamkeit erträglicher.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Langeweile - in den Kindergarten dürfen sie nicht rein, in der Schule werden sie gemobbt, in eine Disko kommen sie auch nicht, im Berufsleben sind sie auch nicht gern gesehen. Dann bleibt nicht mehr viel nach: der Haushalt daheim ist in 2 Stunden (maximal) erledigt, Zeitung lesen geht auch schnell,... - da greift so mancher zur Fernbedienung und lässt sich bedudeln.  

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Jene *Rentner*, die so viel Fernseh schauen, tun es gewiss aus dem gleichen Grund, warum es auch jeder andere Mensch so viel sieht: weil sie es können und nichts anderes vorhaben ;)

- Oder sie haben resigniert
- Sie finden es tatsächlich interessant
- Sie haben so ihre Tagesgestaltung (und Struktur), die Serien kommen in der Regel um die gleiche Uhrzeit - oder es kommt zu einer Programmänderung. Aber hey, einige Aufregung (Veränderung) braucht es im Leben manchmal - hält jung ;)
- es fühlt sich vertraut an

- im Radio kommt auch nichts und CD's auch langweilig und andere Hintergrundgeräusche sind auch weniger da

- kaum Freunde....

- eine Scheinwelt aufbauen, vor allem in Serien... mit den Akteuren "mitfiebern".

- aus dem gleichen Grund, warum ich hier so viel Unsinn schreibe: weil zu viel Zeit aktuell da ist bzw. sich vor dem 'drücken', das eigentlich gemacht werden sollte ;)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Weil die sich in der Regel nicht mit PC und Smartphone auskennen und meistens auch sich zu alt für Sport fühlen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Kennst du jeden Rentner persönlich, um diese Aussage jetzt pauschal treffen zu können?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das kann man nun wirklich nicht über alle Rentner behaupten . Ich kenne einige die besseres aus ihrem Tag machen und aktiv am Leben teilnehmen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nicht alle tun das. Aber die, die viel fernsehen, haben wahrscheinlich Zeit und Lust dazu. Schauen junge Leute denn nicht fern? Wenn ich hier manche Fragen zu Fernsehserien sehe, wundere ich mich oft, ob junge Menschen nichts anderes zu tun haben.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hobbiemäßig. Also Joggen können sie nicht mehr so gut als 18 waren.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Sie haben sich verdient aus dem aktiven Leben ausgeklinkt und bilden eine Gruppe als Beobachter der aktuellen Ereignisse. Warum sich noch keiner sorgen gemacht hat, dass Rentner Attentate planen könnten, schließlich werden die immer mehr an der Zahl und niemand kontrolliert den Inhalt ihrer Kaffeekränzchen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Weil sie nix anderes zu tun haben

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was sollen die denn sonst machen, wenn sie mit ihrem täglichen radeln bzw. spazieren gehen fertig sind? Die sind nicht jung und wild, die wollen nach einem Leben voller Arbeit und Familie auch mal Ruhe haben denke ich.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?