Wieso schafften es andere Autobauer, die so strengen USA-Abgas-Normen zu erreichen und wieso schaffte VW es nicht?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Vereinfacht gesagt, es gibt einen Schieberegeler von "umweltfreudlich" zu "Dreckschleuder". VW könnte den Regler ganz auf "umweltfreundlich" schieben, das macht die Software ja auch, aber: verbunden mit diesem Regler ist ein anderen Regler mit "weniger Leistung" bis "mehr Leistung", und der bewegt sich immer mit. "Umweltfreundlich" bringt "weniger Leistung", "viel Leistung" bringt "Dreckschleuder" mit sich.

Und da der Käufer nur viel PS haben möchte, wird der Regler in Richtung "viel Leistung" geschoben. Denn es reden zwar viele von Umwelt und Verantwortung uns so'n Zeug, aber im Endeffekt kaufen die meisten dann brüllende Motoren und viel PS.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von jbinfo
15.02.2016, 21:05

Nicht schlecht.

0

VW will bzw. Winterkorn wollte, egal wie auch immer, "Das Welt-Auto" werden. Jetzt haben sie sogar den Slogen "Das Auto" gestrichen.

Qualität setzt sich durch und nicht Quantität.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Weil die USA VW gezielt boykottieren will

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?