Wieso schätzen die Menschen nicht die kleinen Dinge?

... komplette Frage anzeigen

18 Antworten

Hallo!

Die Menschen sind oftmals leider materialistischer veranlagt als sie es jemals zugeben würden & der Meinung, dass erstrebenswerte oder wichtige Dinge automatisch sehr teuer und exklusiv sind -----> sicher denken sie das auch aus dem Anlass, weil man genau damit bei den anderen oder auf seiner Facebookseite protzen kann.. denn vieles tut man nur aus dem Selbsterhaltungstrieb raus!

Mein persönliches Rezept ist eher, dass echter Reichtum bedeutet sich an kleinen Dingen zu erfreuen & für mich ist eine Auszeit dann effektiv, wenn sie möglichst abseits von Konsum und Kommerz stattfindet und der ganze Wahnsinn der weiten Welt außen vor bleibt. Dahingehend verstehe ich dich sehr gut & finde deine Haltung persönlich klasse :)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Die Natur und Sonnenuntergänge.... usw..... sehe ich als alles andere an als klein. Das sind die wirklich großen Dinge!, wie ich meine.  ;-)

Die Natur ist unglaublich faszinierend, spannend, groß, lehrreich, existenziell....... größer geht nicht. 

Wieso schätzen die Menschen nicht die kleinen Dinge?

Sicherlich gibt es viele Menschen, die kleine Dinge schätzen. Vermutlich hast es du derzeit gerade anders beobachtet. Warum eigentlich? Welche kleinen Dinge übersiehst wohl du selbst?  ;-)

Kleine Dinge schätzen wir alle mal nicht. Das kommt natürlich auch vor. Auch du schätzt mal kleine Dinge nicht, auch wenn du das gerade vergessen hast. Aber das macht ja jeder mal und ist menschlich.

Natürlich lassen wir uns gerne mal blenden und sehen z.B. durch Werbung, wie kleine Dinge ganz groß gemacht werden. Naja, der eine glaubt's, andere durchschauen das.....

Manche aber tun kleine Dinge so, als wären es ganz große Dinge und das fällt uns dann auf, weil wir selbst es viel zu selten so machen.

Ach und weiter brauchen wir uns nichts denken, denn immer werden große Dinge in kleine zerfallen. Und kleine zerbröseln immer wieder zu Staub.  ;-)

Großes bringt mehr Status, vielleicht ja deswegen?

Oder weil unsere Erwartungen sooo groß sind, deshalb schätzen wir lieber große Dinge, weil wir uns dann näher an unseren Zielen wiegen?

Vielleicht auch, weil wir selbst so gerne größer wären, weil wir der Überzeugung sind, klein zu sein? Sollten wir stärker darauf bedacht sein, innerlich groß zu sein und Größe zu zeigen, als es immer nur äußerlich zu versuchen?

Das Große ist nicht, dies oder das zu sein, sondern man selbst zu sein.
Sören Kierkegaard

Kleinigkeiten sind es, die Perfektion ausmachen, aber Perfektion ist alles andere als eine Kleinigkeit.
Henry Royce

Es ist viel schwerer, den Tag in wahrhafter Aufmerksamkeit und Wachsamkeit von Anfang bis Ende zu verleben als ein Jahr in großen Absichten und hochfliegenden Plänen.Christian Morgenstern

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Viele Menschen denken eben, dass etwas nur von Wert ist, wenn es schweineteuer war.

Dieses große Eventdenken "erfreut" sich leider auch schon bei Kindergeburtstagen großer Beliebtheit. Es ist mittlerweile offensichtlich zu langweilig, zuhause zu feiern, es muss immer etwas Tolles stattfinden. Und einer will den anderen dabei übertreffen.

Unzufriedenheit, Rastlosigkeit und immer die Hetzerei nach dem vermeintlich Besserem - das sind die Folgen.

Ich muss das auch nicht haben, ist mir persönlich zu anstrengend.

Viele Menschen versäumen das kleine Glück, während sie auf das große vergebens warten.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich habe vor einigen Jahren meine Einstellung dazu grundlegen verändert, nichtmal absichtlich sondern es ist einfach passiert.

Einer der Auslöser war sicher die Tatsache das ich angefangen habe gegen die Depression mit Hund und einem Fotoapparat durch die Natur zu wandern, wenn man schöne Motive sucht finden sich diese aus - manchmal im ganz kleinen.

Trotzdem freue ich mich wie Bolle auf den Urlaub in den Niederlanden, an der Nordsee die für mich so viel schöner ist als das Mittelmeer ;) Auf die Ausflüge nach Amsterdam, Alkmaar, den Mühlenweg, es gibt so unendlich viel zu sehen.
Überhaupt ist der jährliche Urlaub jedesmal etwas woraus ich lange Zeit schöpfen kann weil es so viele neue Eindrücke gibt, so viele tolle Bilder in der Erinnerung und auf Festplatte.

Das was aber die meiste Freude bring ist immernoch mein hund, ihre Albernheiten, das manchmal so menschliche Verhalten, die ungebremste Lebenslust wenn sie mit dem Hund meiner Ma über die Wiesen rast...
Seitdem ich einen Garten hab gibt es auch dort immer wieder etwas zu entdecken was mich zum lächeln bringt, seinen es überraschend aufgetauchte Blumen, Pflanzen die sich überraschend wieder bekrabbelt haben oder auch die kleinen Einwohner.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Sonja66
11.07.2017, 12:53

Tolle, schöne Foto's!

0

Ich glaube, die Leute, die wirklich immer nur das größte, beste, teuerste etc. haben wollen, fallen einfach nur mehr auf, als die Leute, die auch gerne die Ruhe genießen und z.B. einer Ameise zuschauen, wie sie grade ein Sesamkorn durch die Gegend schleppt. 

Die Leute, die sich nur an großen Dingen erfreuen können, sind in der Regel auch extrovertierter und versuchen aufzufallen. Sonst könnte man mit den großen Dingen ja auch gar nicht angeben.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Und ob ich Dich verstehe! Nur zu gut! Ich denke genau so. Ich bin glücklich,wenn ich Morgens gesund aufgewacht bin! Bin jeden Tag in der Natur mit Hunden unterwegs und seh immer noch,wie schön die Natur ist!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Bei diesem Thema bin ich immer sehr skeptisch. Denn wer kann wirklich objektiv beurteilen was groß oder klein sein soll?

Meine Mutter meinte früher immer wieder mal, wenn ich mit einem Problem zu ihr kam:

"Wegen so einer Lapalie würde ich mir doch gar keine Sorgen machen."

Was mir natürlich immer ganz bombastisch geholfen hat :>

Für den einen ist etwas augenscheinlich Kleines von immenser Bedeutung und für den anderen ist es möglicherweise genau umgekehrt.

Und wie sehr Großes und Kleines zu unterscheiden für uns Menschen schwer ist, wird besonders mit der Hypothese von David Bohm deutlich. Dieser Wissenschaftler ist der Ansicht, dass im kleinsten Punkt das gesamte Weltall enthalten ist.

Spätestens hier müssen wir uns doch bezüglich der Größenverhältnisse die Frage stellen: Was ist denn wirklich klein genug und klein sein zu können ?! :)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von TimeosciIlator
10.07.2017, 08:34

Letzter Satz:

und = um

1

Ich für meinen Teil tue das! Allerdings auch erst seit ich mich dazu "ermahne" und weil es für mich ein Weg aus der Depression heraus war. 

Ich persönlich freue mich zum Beispiel immer über Essen. Auch wenn es total normale Gerichte sind, wie Nudeln mit Soße. Ich kann das irgendwie total wertschätzen. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo,

ich versuche das so gut wie möglich objektiv zu erklären.
Meine Theorie ist, dass es dabei eindeutig um Status geht.
Einen Sonnenuntergang erleben und die Natur betrachten steht jedem offen, jeder könnte dies, wenn er wollen würde.

Nur ist der Mensch von Natur aus jemand, der immer mehr will und sich nicht mit dem zufrieden gibt, was er hat. Er muss sich vor anderen behaupten.

So kommt es zu Stande, dass Leute immer etwas besseres sein oder haben wollen, als ihre Mitmenschen und quasi in ständiger Konkurrenz mit diesen stehen. 
Wenn wir dein Beispiel mit dem Hotel nehmen und mit der Natur vergleichen...
Nicht jeder kann sich teure Hotels und Urlaube leisten und gerade das macht den Reiz daran aus, man stellt sich dadurch mehr oder weniger über die Leute, die sich das nicht leisten können.
Und das brauchen & wollen viele Menschen, oder sie denken es zumindest.

Ich hoffe ich konnte dir einigermaßen helfen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Der eine schätzt dies, der andere das. Geschmäcker sind unterschiedlich.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Man will auch mal mehr von der Welt sehen als immer nur die Region, die man bereits kennt. Das ist doch nachvollziehbar. Das heißt aber nicht zwangsläufig, dass man die kleinen Dinge nicht zu schätzen weiß.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Kampfsport15
12.07.2017, 19:53

Da stimme ich dir voll zu, Reisen ist echt super!

Ich haben eher den Luxus gemeint.

1

Hört sich sehr unerfahren an, was Du schreibst. Typisches Schülergerede halt - wenn man noch nicht im richtigen Leben war.

Ganz ganz viele wären superglücklich, endlich mal in einem 5-Sterne-Hotel zu relaxen und würden sich da nicht "gefangen" fühlen.

Ganz ganz viele wären superglücklich, endlich mal zu einem teuren Urlaub zu kommen oder einem großen Event.

"Beglücke Dich über die kleinen Dinge" ist ein ziemlich dummer Billigratschlag, den man kleinen Leuten gibt - wenn man denen nicht wirklich helfen kann oder will. Und dennoch Weisheit vorgaukeln will.

"Abspeisung" sozusagen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Kampfsport15
12.07.2017, 19:49

Deine Meinung, meine Meinung, alles gut.

Wann fängt denn das "richtige" Leben an? Mit 18? Mit 30?

0

Auch hier meine immer wiederkehrende Gegenfrage (in unterschiedlicher Form):

Wie kommst du dazu, solch eine undifferenzierte Behauptung aufzustellen?

Für mich hat das absolut nichts mit philosophieren zu tun, als vielmehr der Welt seinen Scheuklappenblick kundzutun.

Oder ist es gar der versteckte  Neid, auf die Menschen, die sich die von dir genannten Dinge leisten können.
So nach dem Motto "ach, die Trauben da oben sind eh viel zu sauer".

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Kampfsport15
12.07.2017, 19:52

Neid empfinde ich da wirklich nicht.

Ich habe einfach mal die Menschen beobachtet und bin zum Schluss gekommen, dass die meisten sehr materiell denken.

0

Du präsentierst Dich als Feingeist, nennst Dich aber "Kampfsport " ?

Solche Pauschalverurteilungen  'die Menschen'  sind wischi- waschi....

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Kampfsport15
12.07.2017, 19:47

Widersprechen sich denn Feingeist und Kampfkunst? Scheint mir, dass du in dem Bereich noch keine Erfahrung hast.

0

Ich versuche so vielfältig wie möglich zu leben. Ich besuche gerne große Events und bin in der Natur...Wieso immer so isoliert denken?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Kampfsport15
12.07.2017, 19:50

Da hast du Recht

0

Die Natur zu genießen, einfach sich gehen lassen und die frische Luft atmen. Die Sonnenstrahlen die durch die Blätter hindurch blicken.

Ich kann es auch nicht immer verstehen, aber jeder ist nunmal anders ;)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

weil die sogenannten kleinen Dinge jeden Tag passieren.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das trifft in meinen Augen auch auf viele zu. Dahinter steckt etwas Großes Ganzes was mit Erwartungen und Konkurrenzdenken zu tun hat.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?