Wieso sagt meine Mutter zu ihrem Vater, 'Opa'?

...komplette Frage anzeigen

12 Antworten

Wenn man Kinder hat sind die eigenen Eltern ja für die Oma und Opa. Also spricht man denen gegenüber häufig von denen als Oma / Opa / Oma und Opa. Das wird schnell zur Gewohnheit. Ähnlich ergeht es den Großeltern, die werden von den Enkeln meist nur als Oma / Opa angesprochen. Das wird ebenso zur Gewohnheit.

So kommt es das auch die, für die die Großeltern nicht Oma und Opa sind diese so nennen.

Mein Großvater hat sich meiner Freundin gegenüber mit dem Satz "Ich bin der Opa" vorgestellt. :D

Das hat nichts mit Intelligenz sondern nur mit Gewohnheit zutun. Natürlich ist das nicht die Korrekte Bezeichnung aber wenn keiner was dagegen hat sehr schön :)


TUrabbIT 13.04.2015, 13:52

Das geht übrigens Eltern untereinander auch oft mit Mama und Papa ählich :D

0

Stimmt, klingt komisch. Als ob der Vater deiner Mutter gleichzeitig ihr  Opa wäre. Ich glaube, das ist dasselbe Prinzip, nachdem manche alten Ehepaare einander mit "Mutti" und "Vati" anreden - obwohl sie doch Ehepartner sind und nicht die Eltern voneinander.
Es ist also so gesehen schon "normal" - es drückt eine emotionale Bindung zu dieser Person aus - auch wenn die Perspektive dabei etwas verschoben ist. :-)


Sie sagt es nur, wenn du dabei bist. Und sie redet nicht ihn mit Opa an, sondern sie spricht mit dir über ihn als Opa. Richtig?

Das hat mit Intelligenz nichts zu tun. Ich ertappe mich auch manchmal dabei, wie ich meinen Partner 'Papa' nenne, weil er eben auch das ist (wir haben einen Sohn zusammen). Aber eben nur vor unserem Kind. Da rutscht das schonmal raus. Deine Mutter nennt eben ihren Vater vor euch/dir, seinen/m Enkel/n, Opa. Das ist okay und normal.

Es gibt Eltern, die sich gegenseitig mit Mama und Papa anreden. Ist nicht jedermanns Sache, hat aber ganz sicher nichts mit mangelnder Intelligenz zu tun.

Wenn man den Großvater besuchen geht, sagt eine Mutter zu ihrem Kind sicher nicht "wir besuchen meinen Papa", sondern "wir fahren zum Opa".

Schön, daß du keine größeren Sorgen hast. ^^

Das kann man als Kosenamen sehen. Die meisten Großeltern sind, besonders beim ersten Enkel/in sowas von stolz, dass sie es als Auszeichnung sehen, sich jetzt als Opa und Oma bezeichnen zu dürfen. Da passiert das leicht, dass diese Bezeichnung vom Rest der Familie übernommen wird. Wenn sie selbst nichts dagegen haben, finde ich das nett.

viele eheleute benennen ihre jeweiligen partner ähnlich unsinnig: der mann nennt die frau "mutti" und die frau spricht vom papa. manchmal resultiert das aus der (nach meiner meinung unsinnigen "übersetzung" für kleinkinder.)

Das macht meine Mama auch bei ihren Eltern. Das hat man warscheinlich ursprünglich gemacht damit die Kinder nicht verwirrt sind. Natürlich machen das nicht alle. Mein Papa und mein Onkel zum Beispiel sagen zu meiner Oma immernoch Mutti

Ist doch logisch. Seit deine Mutter Kinder hat, hat er die Funktion des Opas. Vor den Kindern wird er dann auch als solcher betitelt. Da mangelt es eher bei dir am Intellekt, als bei deiner Mutter.

Stell Dir mal vor, wenn deine Mutter mit vier zu Dir gesagt hätte... "heute kommen Anneliese Mayer-Müllner und Herbert Müllner mit Gertrude Schmidt und Walter-Reinhard Schmidt zu Besuch"

...da ist "heute kommen Oma und Opa zu Besuch" doch bedeutend einfacher :) 

Warte mal bis Du selber Kinder hast.

Was hat das mit der Intelligenz deiner Mutter zu tun. Ich kenne auch jemanden, die ihren Vater manchmal Opa nennt, weil sie zwei Kinder hat und er eben Opa ist.

lompiu 13.04.2015, 13:40

'Er ist Opa.' ... für die Kinder, aber nicht für seine Tochter. 

0
AccountNummer9 13.04.2015, 13:41
@lompiu

Ja. Und? Man sagt ja auch nicht 'Kinder, geht mal zu meinem Vater' sondern 'Kinder, geht zum Opa'. Ist einfach eine Angewohnheit vermutlich.

2

Was möchtest Du wissen?