Wieso sagen viele das Selbstmord keine Lösung sei?

...komplette Frage anzeigen
Support

Liebe/r justmeeeok,

solltest du Suizidgedanken haben, dann möchte ich dich ermutigen, mit Vertrauenspersonen - wenn möglich - zu sprechen.

Oder mit der www.telefonseelsorge.de, die bietet auch Beratung über das Internet an, wenn du ungern telefonierst. (Es gibt auch für Jugendliche spezielle Hotlines: z. B. nummergegenkummer.de, junoma.de, u25-deutschland.de, youth-life-line.de etc.).

Herzliche Grüße

Eva vom gutefrage-Support

17 Antworten

Es beendet die Probleme. Gelöst sind sie dadurch nicht.

Beipsiele:
Nehmen wir an dein handy oder dein rechner funktioniert nicht richtig und macht probleme. Warum zerstörst du die geräte nicht einfach? Problem gelöst.

Fahrad hat nen Platten. Mach das Fahhrad kaputt. Problem gelöst.

Essen das du gerade kochst schmeckt nicht richtig und es fehlt würze. Schütts weg. Problem gelöst.

Merkste an den beispielen was?

Keiner würde sagen das das die probleme löst. Aber in allen fällen beendet es die probleme. Man muss sich nicht mehr aufregen das handy, computer nicht mehr richtig funktionieren oder das das fahhrad nen platten hat oder das essen ungewürzt ist. Die Probleme existieren nicht mehr. Gelöst wurden sie aber nicht.

Genauso kann man das auch auf suizid beziehen.

Ersteinmal:
suizid wird am häufigsten aufgrund von Depressionen ausgeführt. (psychische krankheit -> gehört behandelt)

entsprechend sind personen die sich umbringen in den meisten fällen einfach nur krank.

Dann hat ein Suizid enorme auswirkungen auf sein umfeld. Denn die angehörigen desjenigen werden das alles andere als schön finden.

Deswegen haben viele eine solch negative meinung über suizid.

@FouLou hat das schon perfekt formuliert, machst du dein Handy schrott weil's nicht richtig läuft? Oder suchst du nach den Problem des Programms um es zu beseitigen.

Klar beim Handy ist das manchmal überschaubar worans liegt, beim Leben schwerer.
Aber bei deiner Sache von oben hast du einen Denkfehler drin. Ja man kann 12 Jahre zur Schule gehen, nach 9 bist du aber schon mal nicht mehr gezwungen. Dann bist du mit der Schulpflicht durch.
Man muss nicht zwingend eine Lehre machen, studieren geht ja auch. Und egal was davon es muss auch nicht direkt sofort nach dem Abschluss sein.
Du kannst reisen! Ein soziales Jahr machen! (So was würde einem auch nur Vorteile bringen)

Du kannst deinen Beruf komplett frei wählen, wieso nix was die Freude bereitet?

Klar ist es heftig das das Schulsystem am besten von Grundschülern schon wissen will was sie werden wollen. Ja es ist beängstigend mehrere Jahre vorher die Prüfungsfächer fest zu legen.
Ja das ist nicht perfekt.
Aber nichts wird je perfekt sein, du musst es nur zum funktionieren bringen!

Hi justme, bitte lies das ganze hier mal bis zum Schluss durch:

Weil die Menschen nicht wissen, wie sie darauf reagieren sollen. Eigentlich ist sich jeder Mensch bewusst, dass Suizid eine Lösung ist, aber sich damit auseinanderzusetzen ist furchtbar für gesunde Menschen, sie wollen dich daher dazu ermutigen, andere Lösungen zu finden. Probleme "lösen" und Probleme "beenden" ist nur Wortklauberei. Was aber sehr wohl wahr ist, ist dass Suizid eine schlechte Lösung ist. Ich habe etwas gelesen, was mich überzeugt hat, nicht aufzugeben, ich möchte es dir gerne mitgeben:

Leute die nicht mehr leben wollen, wollen eigentlich nur Erlösung, Freiheit, Ende ihres Schmerzes usw. aber all diese Sachen sind Gefühle. Und wenn du nicht mehr lebst kannst du sie erst recht nie mehr fühlen, dabei ist der Grund eines Selbstmordes ja genau dieses Gefühl zu erreichen.

vielleicht liegt es daran, dass selbstmord eine eher endgültige entscheidung ist. man kann nacher nichts mehr daran ändern und man hat auch gar nicht mehr die möglichkeit, über bessere alternativen nachzudenken.

Es ist eine Sache von Perspektive. Generell gesehen ist Selbstmord keine Lösung. Dadurch hast du verloren und nichts gewonnen/gelöst. Deine Beschreibung ist von der Glas-halbleer Seite gesehen. Im Leben / Zivilisation gibt es ein System wo jeder eine Aufgabe bekommt, diese macht und das System in gleichgewicht hält. Wenn leute keine Jobs hätten, gibt es nur chaos. Das ist die einzige möglichkeit zu überleben, was du genannt hast muss sein. Aber wenigstens kannst du deinen Sinn für dich finden, denn der Sinn des lebens ist, dem Leben Sinn zu geben indem man das tut was man mag. Ohne vom System abzuweichen.

Ausserdem, egal woran du glaubst: wir wissen nicht was nach dem Tod passiert. Egal ob religiös gesehen oder wissenschaftlich gesehen. Es gibt keinen Beweis also warum willst du es riskieren ohne dass es sein muss. Kann nicht sein dass alles ohne Sinn existiert. Und das in so einer komplexen Art und Weise.

Mhh. Deine Liste mit Dingen die du im Leben machst ist unvollständig. Du hast alle schönen Sachen vergessen.

Besorge dir vorher einen Organspenderausweis. Dann kannst du noch etwas Gutes tun. Es gibt nämlich auf der einen Seite die Menschen, die ihr Leben wegwerfen, und auf der anderen Seite die Menschen die gerne leben und dafür jeden Tag dafür kämpfen.

Es gibt eine sehr interessante Theorie dazu, allerdings werde ich sie hier nicht erzählen, falls Leute suizidgefährdet sind.

justmeeeok 17.05.2017, 16:33

wo willst du sie mir erzählen?

0
Jeditb 17.05.2017, 16:35
@justmeeeok

Dir erst recht nicht, da du der OP dieser Frage bist.

0
justmeeeok 17.05.2017, 20:46

"Op" bedeutet ?

0
Jeditb 18.05.2017, 15:02
@justmeeeok

"original poster"

Also im Prinzip der, der den Thread eröffnet hat.

0

Selbstmord ist natürlich "NIE" die Lösung. Es ist ein Ausweg, denn man(n) wählen kann, wenn es keinen anderen gibt, da es aber immer einen anderen Ausweg gibt: Hatt mann die Wahl!
1. Selbstmord
2. Die Schule/Lehre fertig zu machen, eine Job suchen der dir Spaß macht, und ein Sau geiles Leben leben

archibaldesel 17.05.2017, 16:38

Dazu gebraucht man aber Initiative und manchmal auch Mut. Selbstmord ist etwas für Feiglinge, die Problemen aus dem Weg gehen wollen.

0
NRWK38 17.05.2017, 16:39
@archibaldesel

Suizid ist ganz und gar nicht feige!! Es kostet schon viel Mut diesen Schritt zu gehen, geschweige denn sich einzugestehen dass man unter Selbstmordgedanken leidet

1

Kann dir doch egal sein, was andere Leute davon halten. Du musst dich ja nicht danach richten.

Wieso nicht? Ich meine es löst all deine Problem in kürzester Zeit. Das Leben ist sinnlos. 

Nein, dass denkt man nur, aber mit dem Tod ist das Ende nicht da. Die Seele lebt weiter und Selbstmord ist Suende.

http://www.lebensentscheidung.de/himmelhoelle/bill_wiese.html

Also wozu leben??

Jesus als Deinen Herrn und Erretter anzunehmen gibt Deinem Leben einen Sinn, eine Richtung und ein Ziel. 

Ich kann gut verstehen, dass es echt aetzend ist, 12 Jahre Schule & co zu durchlaufen, aber es gibt so viel mehr als das. Schule ist nur unsere Absicherung fuers Leben.

"So werdet nun fest, meine geliebten Brüder, unerschütterlich, unerschöpflich im Werk des Herrn allezeit, im Bewußtsein, daß eure Mühe im Herrn nicht umsonst ist."  - 1. Korinther 15:58

"Denn unsre Trübsal, die zeitlich und leicht ist, schafft eine ewige und über alle Maßen wichtige Herrlichkeit" - 2. Korinther 4:17

LG

Ja hallo, Selbstmord ist keine Lösung, da sonst dem Staat ein wertvoller Steuerzahler abhanden kommt.  Und ein Staat kann nur existieren wenn es ein Volk(= lebendige Menschen) hat.

An sich ist Suizid immer eine Lösung, denn Menschen sind irrationale Wesen.(soz. nach dem Prinzip keine Lösung ist auch eine Lösung)

denniace

woher weißt du denn das es deine Probleme löst?

Vielleicht fangen sie dann erst an?

justmeeeok 17.05.2017, 16:31

wenn ich mich umbringe habe ich keine probleme.. mehr :)

0
oxygenium 17.05.2017, 16:32
@justmeeeok

dann musst du wieder zurück auf die Erde und das ganze Spiel geht von vorne los.

0
Jeditb 17.05.2017, 16:32
@justmeeeok

Aber Suizid ist eine Todsünde du wirst in die Hölle kommen...

0
oxygenium 17.05.2017, 16:33
@Jeditb

die Hölle gibt es nicht,sonder die Seele wird nicht zur Ruhe kommen und im dunklen Keller bleiben.

0

Die Rechnung kann ich nicht nachvollziehen. Nach der müsste man mit 2 Jahren eingeschult werden.

Überdies beginnen die meisten, die 12 Jahre zur Schule gehen, also Abitur machen, keine Lehre.

Ist zwar nicht so wichtig, aber sagt auch was über Deine Gedankengänge.

Such dir bitte Hilfe.

Ich würde sagen, es ist nicht unbedingt die Lösung aber auch nicht ganz abwegig. Ich bin auch der Meinung es ist einfacher Suizid zu begehen, aber was niemand auch nicht du abstreiten kannst ist das das Gefühl des glücklichseins so überwältigend ist das Mann es kaum erwarten kann und weiter macht bis man es erneut fühlt 😌👍🏻

Suizid ist keine Lösung, sondern nur eine Flucht davor sich den Problemen zu stellen.

Es ist auch egoistisch, da man seine Familie, Bekannte mit den Problemen alleine lässt, resp. ihnen welche bereitet.

Und Suizid ist strafbar, klingt komisch, ist aber so. Nur aus verständlichen Gründen wird es nicht strafrechtlich verfolgt.

Was möchtest Du wissen?