Wieso säuft man? Finde das gefühl betrunken zu sein sehr ekelhaft?

10 Antworten

Betrunkene sind meistens sehr erheiternd für alle die, die nüchtern sind.

Ich selbst kann das auch nicht nachvollziehen, was am Saufen so toll sein soll. Für mich ist Alkohol ein Genussmittel. Mehr nicht.

Es ist aber immer wieder nett sich darüber zu amüsieren, wie peinlich berührt manche Kollegen noch nach Jahren sind, wenn man sie an bestimmte Weihnachtsfeiern erinnert.

Was ich traurig finde ist, dass man oft nur dann zu einer Gruppe dazu gehört, wenn man so "feiert" wie alle: Also saufen. Ohne Suff geht gar nichts mehr. Das fängt in der Schulzeit an, setzt sich in der Ausbildung oder im Studium fort und endet ...?

FZ

Alkohol ist eine gefährliche "Softdroge"!

In Maßen genossen bringt er ein leichtes Wohlgefühl, enthemmt etwas, bringt gute Stimmung. Und für Genussmenschen hält Alkohol herrliche Aromen bereit.

Rauschtrinken ist etwas anderes. Wenn es zu Ausfallerscheinungen kommt empfinden dass viele als unangenehm.

Doch diese Schwelle sinkt bei Gewöhnung rasch.

Regelmäßig genossen kann Alkohol schnell in die Abhängigkeit führen. Das ist oft zu spät wenn man es bemerkt. Dann mag man es nicht wahrhaben.

Aber die Sucht wird immer stärker und ein Entzug ist extrem schwierig.

Dazu kommt noch dass die Rückfallquote sehr hoch ist.

Besser Alkohol nur selten und in Maßen genießen.

Dann kann man ein Leben lang Freude daran haben

Ich hatte diese Grenze nicht rechtzeitig erkannt. Der soziale Abstieg blieb mir zwar erspart, aber es führte zu echten Problemen in der Partnerschaft. Meine Frau stellte mich vor die Wahl. Als das nichts halfen hatte sie mich verlassen.

Zu meinem Glück. Da bin ich aufgewacht.

Bin jetzt seit 7 Jahren ohne Alkohol. Meine Frau kam auch zurück.

Wie gesagt, gerade nochmal Glück gehabt.

Nur Alkohol trinke ich seit dem nicht mehr.

Woher ich das weiß:eigene Erfahrung

Das Gefühl haben die meisten nicht, dies gerne tun. Der Kater danach ist eher das miese daran. Und natürlich die gesundheitlichen Probleme dadurch.

Beim Saufen geht's vielen nur noch ums abschalten. Feiern. Alles vergessen.

Der Alltag ist für viele auch stink langweilig.

Man kann nebenbei auch Alkohol genüsslich trinken. Einen Wein oder 1-2 Bierchen. Dann schmeckt das was zu essen auch mal recht gut

👍 sehe ich auch so. Richtig saufen is mir zu anstrengend und mir gehts zu schlecht danach, teils 2-3 Tage. Daher ab und zu beim Zocken im Ts oder beim Darten in ner Bar ein paar bierchen so das man angetürert ist, dass reicht vollkommen und empfinde ich noch als angenehm. Ich trinke aber nichts wenn es mir mal schlecht geht oder so.

2

Was möchtest Du wissen?