Wieso ruft der Spanier oftmals "Caracoles"? so wie der Europäer "verdammt"?

8 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Caracoles ist mir neu! Habe ich noch nicht gehört. Aber vielleicht meinst du caracho!

Zurück. Caracoles wird für verflixt nochmal benutzt und ist eine sehr alte Redewendung, um nicht das Wort mierda zu benutzen. In meinen Ohren klingt es etwas alt und überholt, meine Oma z.B. benutzt dieses Vokabular.

Saludos Bárbara

0

also alle Leute, die ich in Spanien kennengelernt habe, rufen, wenn etwas schief läuft "mierda". Caracoles hab ich noch nie in diesem Zusammenhang gehört.

Ich habe caracoles noch nie gehört, mir erscheint es aber so, wie das vermeiden eines bösen Wortes: wie bei uns der "Schei...benhonig", um nicht caramba zu schimpfen...!?!

Kennt jmd lustige bzw aussergewöhnliche beleidigungen wie z.B. Lachsnacken würde mich mal interessieren?

...zur Frage

Unbekannte Nummer ruft seit mehreren Wochen täglich an... was tun?

Seit knapp 3 Wochen ruft mich eine unbekannte Nummer fast täglich 2 mal an. Ich habe bisher noch nicht abgenommen und sie als blockierte Nummer makiert. Trotzdem ruft sie mich immer noch täglich an. Was soll ich tun? Ich bin ratlos...

...zur Frage

Bauchmuskelkrämpfe bei falscher Bewegung (nur kurz aber schmerzvoll)

Hallo, Ich bin auf der Suche nach Menschen, denen es ähnlich geht oder erging. Bitte meldet euch dann mal hier. Also mich plagen diese Krämpfe nun schon mehrere Jahre, aber eben halt nicht ständig, sondern nur dann, wenn Ich mich falsch bewege. Beim ersten mal hätte es verdammt schief gehen können. Ich fuhr im Auto und drehte mich nach hinten um eine Kassette aus dem Fach zu holen und auf einmal, krampft es mir unterhalb der linken Rippe so sehr und aus heiterem Himmel. Mir wurde schlecht ohne das Ich brechen musste und Ich hatte überall am Körper Schweißperlen. Ich wußte nicht, wie Ich mich drehen sollte, das der Schmerz nach läßt. zum Glück konnte Ich gleich an Rand fahren und parken/anhalten. Ein kurz Zeit dachte Ich darüber nach, einfach die Autotür aufzumachen und mich auf die Straße fallen zu lassen, damit einer den Notarzt ruft.

Nach ca 20 sec war es vorbei. In den letzten 4 Jahren hatte Ich es nun insgesamt 5 bis 6 mal. Die letzten Intervalle werden aber irgendwie immer kürzer.

Beim letzten wollte Ich mir meine Socken im sitzen anziehen, hätte Ich das lieber mal nicht gemacht. Also immer wenn Ich die Bauchregion da "anstrengen" muss , muss ich extrem aufpassen und mich ganz langsam bewegen um die krämpfe zu vermeiden. Ausgelassen Lachen ist auch nicht drin, viel zu riskant.

Ich bin nun 42 Jahre, wiege um die 70 kg. Mein Bauch wird mittlerweile auch dicker, traue mich ja gar kein sport zu machen, wo das selbe Problem ist, wenn ich Crunches machen will. 10 schaffe ich, dann will es verkrampfen. Ohne die Krämpfe konnte Ich früher locker 60-70 oder mehr machen. Dann taten die Bauchmuskeln auch weh, aber so wie ich es wollte^^.

Also bei den Ärzten war Ich nun schon zwei mal, beide male erfolglos. Habe den Ärzten sogar Handybilder von den Krämpfen gezeigt, allerdings in der Handkante drin. sind wohl die selben, aber da mache Ich ne faust und alles ist vorbei. Beim Bauch geht das nicht.

Würde mich freuen, wenn sich betroffene Leute hier melden, vielleicht haben sie ja sogar eine Lösung dafür und wissen wo es herkommt.

Danke im vorraus

...zur Frage

zu was ruft der Prophet Amos auf?

...zur Frage

Mich ruft immer eine unbekannte Nummer an...was soll ich machen?

+49 2303 63345
Deutschland

Diese Nummer ruft mich immer an, wie kann ich herausfinden woher diese Nummer kommt?

...zur Frage

Kann man als Europäer abgeschoben werden?

Nabend,

hab mal ne Frage und zwar ob man als Europäer abgeschoben werden kann? Wenn man zu viel Mist baut, dann kommt man für gewöhnlich in's Gefängnis. Viele Nicht Eu- Bürger werden aber auch in ihre Heimat abgeschoben wenn sie keine deutsche Staatsangehörigkeit haben. Wenn man beispielsweise Spanier ist und auch die spanische Staatsangehörigkeit hat statt die deutsche, kann man ebenfalls abgeschoben werden?

MfG

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?