Wieso richtet sich so mancher Rassismus nur gegen Menschen mit dunklerem Teint?

... komplette Frage anzeigen

10 Antworten

Fremdenfeindlichkeit (Xenophbie) hat sich vor noch nicht allzulanger Zeit schon auf die Nachbarsdörfer oder die Leute auf der anderen Seite des Flusses bezogen. Auch eine andere Konfession oder auch nur eine andere Variante des Dialekts konnte Ablehnung, Hass und Gewalt auslösen. Das macht heute wenig Sinn mehr, weil man ja sein Dorf nicht nur einmal im Jahr zur Kirmes verläßt. Grundsätzlich ist die Fremdenfeindlichkeit größer, je größer die Unterschiede sind. Menschen, die man vor 50 Jahren in Deutschland noch als fremdartig empfunden hat, Gastarbeiter der ersten Generation werden ein Lied davon singen können, waren weder schwarz noch haben die einer anderen Religion angehört wurden aber ebenso ausgegrenzt, und abgelehnt. Heute müssen die Unterschiede schon ein bisschen größer sein, weil die Heterogenität im eigenen Umfeld schon größer ist.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich weiß nicht, ob du dich irrst, aber zunächst mal unterstellst du etwas.

"Rasse" wird willkürlich generell an äußerlichen Merkmalen festgemacht, nicht nur an der Hautfarbe. 

Denke nicht zu viel über Leute nach, die darauf Wert legen, sondern werde einfach selbst nie so. Damit trägst du deinen Teil zur Verbesserung der Welt bei.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Weißt du,als ich mit meiner hellen Haut und den blonden Haaren vor Jahren in Nordindien war....was meinst du,wie ich angestarrt und ausgelacht wurde.Die kannten sowas wie mich (wenn überhaupt ) nur aus dem Fernsehen.War schon ein bescheiden schönes Gefühl,aber ich hab mir gesagt,die armen Menschen wissen es nicht besser und eigentlich sind SIE diejenigen,die einem leid tun müssen....Menschen,die andere wegen des Aussehens verspotten.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Überall gibt es Rassismus und Fremdenfeindlichkeit. In anderen Ländern richtet sich dieser auch gegen Blonde und Hellhäutige. Manchmal werden die Menschen, die zwei Nationalitäten haben auch schlecht behandelt, wenn diese sich sehr unterscheiden. z.B Asiate und Deutsche. Da wurde das Kind auch gemobbt, weil es kein richtiger "Asiate" gewesen ist.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Naja, dann hättest du 30 % Asiaten in der Stadt. Kanada ist ein Schmelztiegel.

Ich glaube auch, dass man solch eine Aussage nicht überbewerten sollte. Es war eine einfache Feststellung und keine Herabsetzung ausländischer Mitbürger. Es ist zum Beispiel auch eine Tatsache, dass im Osten Deutschlands mehr Vietnamesen leben als beispielsweise Türken. Na und, dann ist es eben so. Das festzustellen hat doch noch lange nichts mit Rassismus zu tun.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von elulbia
18.06.2017, 15:42

Hier sind wenigstens auch normale Menschen und nicht nur Ausländer.

Sowas nennst du keine Herabwürdigung? ... Traurig.

0

Wo ist deine Stadt? Wenn Du dich von irgendwo aus Kanada meldest hast Du recht, oder nicht..

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich glaube, es ist sinnlos bei Rassismus Logik zu suchen...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du solltest dir keine Gedanken machen. Das macht einen nur Wahnsinning. Menschen sind Dumm und das muss man akzeptieren.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

weil man Menschen die einem kulturell sehr ähnlich stehen nicht als fremde wahrnimmt....es ist die Religion die trennt und dort insbesondere der Islam

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Rassisimus richtet sich gegen dunkelhäutige, rothäutige, gelbhäutige und auch hellhäutige. Was glaubst du, wie viele rassistische Äusserungen und Angriffe auf Hellhäutigen verübt werden? Auch hier in Deutschland natürlich.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von elulbia
18.06.2017, 15:41

macht es das jetzt besser?

0

Was möchtest Du wissen?