Wieso regt sich meine Mutter ständig so auf?

7 Antworten

Vertrackte Situation...

Aber ich kenne das zwischen meiner Mutter und meiner Schwester, damals. Die waren schon derartig aufeinander gepolt, dass ein schlichtes "Hallo!" einen Weltuntergang zur Folge hatte...

"Warum in dem Ton?", etc.

So schwer es auch fällt und eigentlich ist es nicht unbedingt DEIN Part (als heranwachsendes (Dinosaurierbaby ;o)) "Vernunft" walten zu lassen... aber ich würde solche Diskussionen insofern vermeiden, dass Du einfach mit Deiner Meinung (die Dir zusteht, aber manchmal ist das halt so...) hinterm Berg hältst... Sag erstmal ja und Amen (wenn es keine "wichtigen" Dinge sind, sondern eben so Banalitäten) und lass Ruhe einkehren.

Vllt merkt Deine Mutter es dann von selbst.

So wie Du's beschreibst liegt das Problem wahrhaftig nicht (nur ;o)) bei Dir...

Abgesehen davon, ist das ein gängiges Problem in der Kommunikation. Deine Fragen oder Kommentare (und genau so das, was Deine Mutter sagt) kommen einfach beim Gegenüber "in den falschen Hals"... bzw. "falsches Ohr"...

Friedemann Schulz von Thun... "Vier-Wege-Modell"... Ein Dilemma für's Zusammenleben :oD

Guck Dir das mal an und beschäftige Dich damit... wenn man um die Problematik weiß und nachdenkt, "wie" man "was" sagt, wird es echt erstaunlich ruhiger...

In dieser Situation wäre es vermutlich besser, deiner Mutter lediglich zuzustimmen und nicht mit ihr zu reden. Entweder sucht sie einen Vorwand zum Frustabbau oder sie hat so große Probleme mit dem Selbstwertgefühl, dass bestimmte normale Gesprächselemente bei ihr taätschlich als Vorwürfe ankommen.

Ich würde ggf. mal fragen (in einer ruhigen Situation), was sie mit "unterstellen" meint. Also was sie meint, wenn sie sagt, dass du ihr etwas unterstellst.

Ansonsten würde ich mir jemand anderen zum Reden suchen und mit ihr einfach mal für mindestens einen Monat diese Gepsräch durch Zustimmung etc. komplett vermeiden. Also nur so etwas sagen wie "ja/ ist ja interessant/ oh" usw. und keine Gespräche selbst in Gang bringen. Vielleicht merkt sie das dann ja, und dann könntest du thematisieren, dass jeder Gesprächsversuch zum Streit führt und fragen, was sie mit "Unterstellungen" meint.

Wenn die Kinder in der Pubertät sind und die Mütter in den Wechseljahren......

Hör einfach auf, mit ihr zu diskutieren. Du sagst was, sie widerspricht: halt die Klappe. Du hast recht und deine Ruhe. Niemand ist es wert, dass man sich mit ihm streitet.

12

Ich geh ja meistens dann in mein Zimmer bevor das weiter ausartet weil ich das so gut wie möglich vermeiden will :/

0

Vater macht meine Mutter immer wieder schlecht?

Ich könnte schon wieder durchdrehen.

Meine Eltern haben sich getrennt, als ich gerade in die Schule kam. Ich bin ohne meinen Vater aufgewachsen, aber, ich muss sagen - es hat mir an nichts gefehlt. Meine Mutter war quasi Mutter und Vater in einem und wir hatten einen starken Zusammenhalt in der Familie. Besonders mit einem Onkel hatte ich ein sehr gutes Verhältnis.

Meine Mutter hat meinen Vater auch nie schlecht gemacht, sie hatte mir nur gesagt, dass die beiden einfach nicht mehr so gut zusammengepasst haben, dass das aber nichts daran ändert, dass die beiden mich immer noch über alles lieben usw. Mein Vater war es, der irgendwann freitags einfach nicht mehr kam, um mich abzuholen (ich war damals jedes 2. Wochenende bei meinem Vater). Er ist einfach in eine andere, weit entfernte Stadt gezogen.

Jetzt habe ich nach etlichen Jahren seit ein paar Monaten wieder Kontakt zu meinem Vater. Ich mag ihn auch gern, er ist lustig, er fühlt sich trotz allem ziemlich vertraut an und ich kann eigentlich alles ansprechen. Es ist alles super eigentlich und es ist schön, dass wir wieder Kontakt haben.

Jedenfalls bis zu dem Moment, ab dem mein Vater wieder anfängt, plötzlich meine Mutter schlecht zu machen und alles zu verdrehen. Ich möchte das überhaupt nicht und ich bin auch überhaupt nicht sauer auf ihn wegen damals, er muss sich also auch für nichts rechtfertigen. Es ist alles in Ordnung, er soll bloß nicht meine ganze Kindheit infrage stellen. Meine Mutter hat es doch auch hinbekommen, meinen Vater vor mir NICHT schlecht zu machen.

Ich sage ihm auch klipp und klar, dass ich nicht möchte, dass er meine Mutter schlecht macht. Und dass mich das jedes Mal wieder von ihm wegbringt. Ich bekomme immer ein sehr mulmiges Gefühl, wenn mein Vater wieder mal alles verdreht und irgendwelche Stories erzählt. Mich verunsichert das total und es belastet mich.

Er entschuldigt sich meistens auch irgendwann, wenn ich ihm zum hundertsten Mal sage, dass ich das überhaupt nicht ab kann, wenn er damit anfängt - aber leider hält das dann maximal eine Woche und er fängt wieder damit an.

Ich überlege schon, den Kontakt zu meinem Vater wieder abzubrechen. Mir tut das nicht gut.

Aber eigentlich ist das wirklich schade - ich gewöhne mich langsam wieder an meinen Vater. Er soll bloß meine Mutter in Ruhe lassen, aber sein gekränkter Stolz bringt ihn immer wieder dazu, irgendwelche Stories zu erzählen. Ich finde das, um ehrlich zu sein, auch ziemlich egoistisch von ihm. Weil er weiß, dass er mich damit in wirklich ungute Zustände bringt.

Wie soll ich mich verhalten? Soll ich wirklich den Kontakt wieder abbrechen? Ich weiß nicht, wie ich damit umgehen soll. Ach, Leute. :(

Ach so: Mittlerweile bin ich Anfang 20.

...zur Frage

Meine Mutter bereut es mich bekommen zu haben?

Erstmal zu mir ich bin 17 Jahre alt und wohne bei meiner Mutter. Ich und meine Mutter verstehen uns nicht gut und wir mögen uns auch nicht besonders..besser gesagt meine Mutter hasst mich und sie sagt es mir jeden Tag. Ich war auch schonmal in einer Wohngruppe aber bin dann wieder nachhause gezogen weil ich dachte es würde noch mal klappen..meine Mama will mich nicht zuhause und möchte mich auch rauswerfen sobald ich 18 werde meinte sie. Sie hasst mich einfach und provoziert mich ständig  und macht mich fertig, beleidigt mich, und erzählt lügen in meiner Familie über mich rum was für ein faulen Stück ich bin obwohl das alles garnicht stimmt. Heute meinte sie ohne Grund das sie es bereut mich bekommen zu haben und das sie mich lieber abtreiben sollte und das hat sie 3 mal gesagt mir ins Gesicht. Also war es kein Versehen das sie das gesagt hat. Ich Weiss Nicht was ich ihr angetan habe oder was ich falsch mache wirklich ich bin richtig traurig ich Weine jeden Tag was soll ich machen ich weiß nicht mehr weiter (zu meinem Vater habe ich kein Kontakt)

...zur Frage

Wieso verhält sich meine Mutter so anders?

Hallo meine lieben ich finde meine Mutter verhält sich ziemlich komisch mir gegenüber .. Habe heute meinen physiktest zurückbekommen & hatte eine 1 weshalb ich ziemlich stolz war. Ich sagte es meinem Vater & er lobte mich. Meine Mutter war auch froh. Aber als er weg war fragte sie ob ich mich jetzt für was besseres halte & ich nicht übertreiben soll. Dann hatte mein Vater vorgeschlagen Fahrrad fahren zu gehen. Eigentlich haben wir nie so Lust aber ich bin trotzdem mitgekommen. Als ich danach mit meiner Mutter alleine war hat sie gesagt ich soll mich nicht so einschleimeon. & immer wenn ich von meinem Zimmer ins Wohnzimmer gehe versucht meine Mutter meinen Vater in eine andere Richtung zu bringen also weg von mir. Ich habe versucht mit ihr zu reden abe sie blockt imme ab. Und würde ich es meinem Vater sagen würde meine Mutter es ihm Ausreden

...zur Frage

Streit eskaliert: Sie hört NIE auf und gibt keine Ruhe?

Wenn ich mit meiner Frau streite (in der Regel wegen Peanuts. Sie regt sich über irgendetwas auf, weil man nicht sofort das macht, was sie gerne möchte) kommt der Punkt, an dem ich sage "Lass mich jetzt bitte in Ruhe!" Sie lässt mich aber nicht in Ruhe! Im Gegenteil: Sie läuft mir von Raum zu Raum hinterher oder gibt auch im Auto keinerlei Ruhe. Ich werde dann mit Vorwürfen provoziert, die nahezu abenteuerlich sind. Das bringt mich dann auf die Palme! Ich weiß nicht, wie ich mich wehren kann. Aus dieser Streitspirale kommen wir nicht mehr heraus! Selbst wenn ich sie zum 1000.-male bitte, endlich aufzuhören, ignoriert sie es total. Ich kann sagen "Hör' endlich auf!" Es interessiert sie nicht. Der einzige Weg, der mir bleibt ist dann, die gemeinsame Wohnung zu verlassen oder am Straßenrand anzuhalten und auszusteigen. Aber selbst dann stellt sie sich in den Weg und lässt es nicht zu, dass ich gehe. Doch damit ist das Problem nicht behoben. Kaum betrete ich die Wohnung wieder (manchmal erst nach Stunden) geht es sofort wieder los. Die Aggressionen steigern sich mehr und mehr und man wirft sich allerhand Dinge verbal an den Kopf. Wie kann ich es schaffen, aus dieser Streitspirale auszubrechen? Wie kann ich es schaffen, dass sie endlich Ruhe gibt? Denn es nützt nichts, unter diesen Emotionen weiter zu reden? Auf gute Argumente hört sie nicht. die werden verbal "weggewischt" und weiter gemacht.

Natürlich kenne ich Antworten wie "Gelassen bleiben" usw. Das funktioniert aber nicht, wenn man weiter und weiter provoziert wird und man sich nicht aus dem Weg gehen kann.

Es geht mir vor allem darum, einen Weg zu finden, damit sie aufhört, wenn ich sage "Lass mich jetzt bitte in Ruhe".
So eine Bitte muss man doch akzeptieren.
Was tun, wenn sie das nicht akzeptiert?

...zur Frage

Wieso nervt mich meine Mutter so?

Wieso ist meine Mutter so schlimm zu mir? Ohne das ich was mache versucht sie immer mit mir zu streiten, dann kommt sie und will mich schlagen und wenn ich sie schubse also mich wehre heißt es ich erzähle deinem Vater das du mich geschlagen hast... Ich hab das Gefühl das sie mich wirklich hasst, ständig bin ich die böse in der Familie und meine Schwester ist ja soviel besser als ich bla bla.. Ich will einfach nur meine Ruhe, sie braucht nicht mal mit mir reden, ich kann sie einfach nicht mehr ertragen. Ständig hackt sie an mir rum ich höre die schlimmsten Beleidigungen von ihr, vonwegen du gehst bestimmt nicht zur Arbeit du bist rumhuren dies das obwohl ich echt nichts mache ich bin höchstens mit meinen Freunden draußen, auf der Arbeit oder in der Schule.. Hauptsache raus von zuhause damit ich die alle nicht ertragen muss. Wieso lassen die mich nicht einfach in Ruhe, sie hetzt sogar meinen Vater auf mich und erzählt iwelche lügen damit er mich anschreit. Ich halte das nicht mehr lange aus ich habe meine eigenen Probleme und dann kommt noch meine Mutter aus der Ecke und sucht unnötigen Streit.
Ich kann auch nicht ausziehen oder so weil ich erst 16 bin und meinen Vater kann man nicht richtig reden er würde nur anfangen rum zu schreien und das wir ihn damit in Ruhe lassen sollen..

Habt ihr Vllt eine Idee was ich machen kann? Ich will auch nicht zum Jugendamt oder so  

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?