Wieso regt man sich so über Snowdon auf? Geheimdienste gab es doch schon immer!

...komplette Frage anzeigen

13 Antworten

Wieso regt man sich so über Snowdon auf? Geheimdienste gab es doch schon immer!

Das ist richtig. Aber noch nie zuvor haben Geheimdienste ALLE Daten gesammelt respektive sammeln können, die erzeugt wurden.

Er hat doch noch gar nichts auszuplaudern gedroht.

Oh, was er bereits gesagt hat, reicht aus, um ein ungeheures Ausmaß zu erkennen. Und das Schlimmste daran ist: Er warnt uns davor, dass wir gerade den letzten Schritt weg von der Demokratie hin zum Totalitarismus machen.

Das erschließt sich nicht zwingend auf den ersten Blick. Aber du kannst es an der Diskussion, die wir in Deutschland seit vielen Jahren zum Thema Datenschutz führen, nachvollziehen:

Punkt 1: Es ist bereits bekannt und heute ein unbestreitbares Faktum, dass die USA im Jahr 2003 UN-Büros ausgeschnüffelt und mit dem so erworbenen Wissen Politiker unter Druck gesetzt haben, um sie und ihre Länder zur Teilnahme am - mindestens aber zur Befürwortung des - Irak-Kriegs und des darauf folgenden Afghanistan-Kriegs genötigt haben.

Da wirkt die Information, dass jetzt nicht nur zeitlich und räumlich begrenzt, sondern fast allumfassend abgehört und gelauscht wird, also nicht nur in ein paar UN-Büros, sondern in zahlreichen UN-, EU-, Botschafter- und Politiker-Büros in ganz Europa mitgehört wird, wie eine Bombe.

Das macht die Politiker erpressbar. Und wie erpressbar sie bereits heute schon sind, kannst du daran ablesen, dass unsere Regierung nicht einmal daran denkt, Herrn Snowden als Zeugen zu befragen; geschweige denn, ihm Asyl zu gewähren. Stattdessen tönt man - wider jede Logik -, dass Herr Snowden ja gar nicht politisch verfolgt würde; und ignoriert dabei die Tatsache, dass ein anderer Whistleblower just in diesen Tagen in den USA vor Gericht steht und befürchten muss, zum Tode verurteilt zu werden...

Punkt 2: Das allumfassende Mitschneiden von Verbindungsdaten praktisch jedes Menschen in Deutschland ist auf den ersten Blick albern. Was, bitte, wollen die damit anfangen, dass ich mit meiner Oma über ein Kuchenrezept streite?

Tatsächlich ist es aber viel mehr. Sehr viel mehr. Mit diesen Verbindungsdaten kann man ein hervorragendes Profil aufbauen. Und wenn man genug von diesen Daten gesammelt hat, weiß man - noch vor dir ;) - wann du Hunger hast, was du essen wirst, mit wem du reden wirst und ... worüber gesprochen werden wird.

Selbst das ist heute noch nicht sonderlich tragisch. Aber nehmen wir mal an, die nächste Wahl zum US-Präsidenten gewinnt ein erzkonservatives Tea Party Mitglied. Und dem fällt ein, dass - wie seit ein paar Monaten in Russland - die Befürwortung von Homo-Ehen strafbar sein sollte. Dann muss er nicht, wie derzeit noch Putin, darauf warten, dass du auf die Straße gehst und ein Schild mit einer Aufschrift, wie etwa "Homo-Ehe jetzt!", trägst ... er kann einfach bei der NSA anrufen und sagen: "Hey, sucht mir mal alle raus, die in den letzten Jahren sowas gesagt oder geschrieben haben!"

Und dann klingelt es an der Tür dieser Leute. Einfach so. Völlig überraschend.

Das bedroht dich nicht? Nein, in der Tat: Solange du in deinem - noch halbwegs geschützten - Land bleibst. Darüber hinaus allerdings wird es schwierig, wie der bolivianische Präsident gerade gestern erfahren musste. Denn die USA scheuen sich nicht, selbst Präsidenten anderer Länder zur Landung zu zwingen und ihre Flugzeuge zu durchsuchen.

Und auch Verhaftungen mitten in Deutschland durch US-Geheimdienste sind nicht ausgeschlossen, wenn wir an den libanon-stämmigen Deutschen denken, der im Jahr 2003 verhaftet und erst im Jahr 2007 wieder freigelassen wurde, weil er "terroristisch aussah". (Kein Scherz! Das war die finale Begründung, warum man ihn fast 5 Jahre in einem Geheimgefängnis gefangen hielt.)

Es geht aber noch kritischer: Die deutschen Geheimdienste dürfen dich nicht ausschnüffeln, so lange du keine potenzielle Gefahr darstellst. Die ausländischen Geheimdienste machen es aber. Und sie geben diese Daten an die Deutschen weiter, wenn diese sie haben wollen. (Und sie wollen immer.) Et voila! Schon bist du ein Terrorist und verschwindest, wenn du Glück hast, nur wie Mollath, in den Mühlen der Justiz. Wenn du Pech hast, verschwindest du in einem der Geheimgefängnisse, die unsere Demokratien auf der ganzen Welt unterhalten...

Es gibt noch zahlreiche weitere Punkte, aber wir wollen hier keine Abhandlung schreiben, hm?! ;)

Kurz gesagt: Snowden weist uns allein durch die selbsterfüllende Prophezeiung, die er gerade durchlebt, darauf hin, dass wir uns von unseren Grundwerten namens Demokratie und vor allem Freiheit schon ungeheuer weit entfernt haben; und dass das, was du heute noch erleben darfst, nur noch eine dünne Deckschicht über dem aufkommenden Totalitarismus ist.

Snowden, Mannings und Assange ... so fragwürdig sie als Menschen vielleicht sein mögen, warnen uns eindringlich davor, jetzt zu schweigen und einfach zu hoffen, dass es von ganz allein wieder besser wird.

PeVau 04.07.2013, 11:59

DH!

2
earnest 04.07.2013, 12:30

Respekt für diese schlüssige Darlegung!

Gruß, earnest

3
alessra 07.07.2013, 03:11

@ Unsinkable2

1 A - Antwort! Vielen Dank . Sehr anschaulich beschrieben, dank dir wirklich vielmals!

0
alessra 11.07.2013, 00:45
@alessra

Nun habe ich mich mit allen Antworten auseinandergesetzt und mühselig und lange begründet, was mir an anderen Antworten noch so gefallen hat. Jetzt ist alles weg. Keine gute Software...

Deshalb fasse ich mich jetzt sehr viel kürzer: danke an PeVau für seine umfangreiche Antwort. Gefreut habe ich mich auch über Unsinkables Kommentar dazu!

Fraidl9s Tipp, seine Meinung durch viele verschiedene Medien zu bilden, ist wichtig. Ich zähle dazu aber auch die links-entgegengesetzten Medien, denn zur Tagesschau um 20.15 Uhr und zu den andern (fast) gleichgeschalteten Medien sag ich "Nein danke".

Bitte lest auch KarlMay74s Kommentar vom 4.7., um 7.22 Uhr - kommt meiner Denke 100 % entgegen... Übrigens könnte er beweisen, was er schon vor 2 Jahren geschrieben hat!

Und Immofachwirts Antwort hat mir auch sehr gut gefallen.

Unsinkable aber scheint mir unschlagbar! Seine Erklärung - danach hatte ich gesucht: einfach geschildert, schlüssig überlegt, prima Beispiele aus unserer Alltagswelt, wie z.B.:

"Punkt 2: Das allumfassende Mitschneiden von Verbindungsdaten praktisch jedes Menschen in Deutschland ist auf den ersten Blick albern. Was, bitte, wollen die damit anfangen, dass ich mit meiner Oma über ein Kuchenrezept streite?" Und man lese bitte weiter!

Das alles, ohne dass er in irgendeiner Weise persönlich wurde oder mich per Zitat "nachgeäfft" hat.

Vielen Dank für die vielen konstruktiven Antworten! Es war mir eine Freude!

1

Es gibt Bürger- und Menschenrechte, die in den einzelnen Ländern auch durch Gesetze geschützt sind. Nun haben US-amerikanische Geheimdienste in etlichen Ländern, darunter auch in Deutschland, durch das Ausspähen der Kommunikation Gesetze zum Schutz der Bürger gebrochen. Das ist kriminell!

Snowden hat nun weiter nichts getan, als das Ausmaß dieser kriminellen Handlungen öffentlich zu machen. Daraufhin verfolgen diese Kriminellen den Snowden, um ihn zum Schweigen zu bringen und um auch anderen klar zu machen, dass man sich mit Kriminellen nicht so einfach folgenlos anlegen kann.

Der Skandal offenbart sich, wenn man mal schaut, wer diese Kriminellen sind. Das sind Mitarbeiter US-amerikanischer Geheimdienste, die sich zum Begehen der beschriebenen Straftaten in einer Organisation, wie z. B. der NSA zusammengeschlossen haben. Es handelt sich hierbei also um organisierte Kriminalität. Wie man Leute nennt, die solche Organisationen gründen, unterhalten und nutzen, überlasse ich jedem selbst.

Dabei werden sie von höchsten Stellen gedeckt und haben einen Freibrief für das Begehen von Straftaten. Aber nicht nur die US-Regierung, die diese Straftaten in Auftrag gegeben hat und davon profitiert, deckt diese Verbrecher, auch die Regierungen der Länder, gegen die diese Straftaten erfolgt sind, tun sich mit einer Verfolgung schwer. Stattdessen verweigern sie die Hilfe für Snowden und helfen so den Kriminellen und deren Auftraggebern, die Snowden ans Leder wollen.

Hier wird der systematische Abbau von Bürger- und Menschenrechten betrieben. Darüber kann man sich gar nicht genug aufregen.

Elma2 04.07.2013, 17:21

DH!

0
alessra 07.07.2013, 02:58

Alles verstanden, und so geht es auch nicht, wenn es offiziell heraus ist. Aber das muss die Regierung Deutschlands doch gewusst haben, dass wir - wie auch immer - ausspioniert werden!

Dafür haben auch wir wiederum unsere Geheimdienste, obwohl - Deutschland macht sich ja schnell ins Hemd. Deshalb ist Deutschland in dieser Hinsicht eher in der Defensive. Also ICH war NICHT überrascht, dass man uns bespitzelt, belauscht, verwanzt etc. Aber über die Dreistigkeit, mit das geschah, habe ich mich schon geärgert! Unsere "Freunde", ha!

"Unter "Freunden" "tut man das nicht:

so etwas ist doch in der Politik undenkbar, dass ein Land sagt: "Nee, bewach die und die mal lieber nicht, das wäre gemein von uns."

Ich möchte gerne wissen, ob Mutti sich wirklich nicht darüber im Klaren war...

0
Unsinkable2 07.07.2013, 09:11
@alessra

Ich möchte gerne wissen, ob Mutti sich wirklich nicht darüber im Klaren war...

Der Ex-Chef des österreichischen Verfassungsschutzes meint, dass er über die Behauptungen von Mutti sehr irritiert sei: Er - und mit ihm auch alle Staaten der EU - wurden über Art und Inhalt der Spionage durch die USA informiert. Nicht im Detail, aber sehr wohl über die Tatsache, dass die Spionage keineswegs nur nach außen gerichtet ist, sondern großflächig auch innerhalb Deutschlands erfolgt und dabei weder vor Wirtschaft noch vor privaten Inhalten halt macht.

Die Politiker geben es übrigens auch offen und unverblümt zu, wenn man zwischen den Zeilen lesen kann --- und genauer: Wenn man hört, was NICHT gesagt wird:

Man regt sich nur darüber auf, dass POLITIKER- und DIPLOMATEN-Büros abgehört und deren Kommunikation aufgezeichnet werden. Dass auch Wirtschaftsspionage betrieben wird; dass auch Profile von Privatpersonen angelegt werden, veranlasst kaum einen Politiker - und - Achtung! - GAR KEINEN SPITZENPOLITIKER - dazu, einen Kommentar abzugeben.

Einzig mögliche Schlussfolgerung:

  • Entweder wissen unsere Politiker also längst, dass es passiert(e).
  • Oder ihnen ist der Schutz der Wirtschaft und der Privatsphäre keinen Pfifferling wert.
1

Weil es peinlich ist.

Denn die Bürger wie auch ihre Politiker wollen gar nicht alles wissen, im Gegensatz zu den Geheimdiensten. Da hat die NSA kein Alleinstellungsmerkmal. Und nur Ignoranten und Naivlinge sind heute so überrascht.

Peinlich ist es, weil die Regierenden aus Sicht der Bevölkerung etwas tun müssten, es aber nicht können, weil sie viel zu lange schon mitgespielt haben. Also wird jetzt erst mal geprüft, angefragt, eine Gesprächsgruppe damit befasst und so weiter und so weiter, bis sich irgendwann die Wogen wieder geglättet haben. Frau Merkel ist ja Meister in dieser Disziplin.

Blöd nur, dass die Demokratie und die Bürgerrechte dabei auf der Strecke bleiben. Wenn ich mir aber das Wahlverhalten und die mangelnde Beteiligung der Bevölkerung in der Politik so ansehe, wundert es mich zumindest nicht.

alessra 10.07.2013, 23:36

Gefällt mir sehr, deine Antwort.

Bundeskanzler Kohl war ein Meister im Aussitzen von Problemen. Ähnlich sehe ich Frau Merkel.

Manches würde sie sicher gerne anders machen, was ihr aber vielleicht dann nicht möglich ist.

Weil es merkwürdig rüberkomen würde, wenn sie sagt, "Nun mal halblang mit den Amerikanern, denn unsere "Freunde" sind das ganz bestimmt nicht".

Wie es mir auch ohnehin unmöglich erscheint, in der Weltpolitik Freunde im üblichen Sinne zu haben.

Jeder macht das, was ihm Vorteile einbringt und wägt ab, wie weit er dabei gehen darf... nein, nicht "darf", sondern "wie weit er dabei gehen KANN".

1

Sagt dir Stasi was? Das ist das Gleiche, nur 30 Jahre Fortschritt weiter. Demzufolge kannst du dir vielleicht vorstellen, was das für Ausmaße hat. Und wenn du jetzt sagst: Ich habe eh nichts zu verbergen, dann frage ich dich? Würdest du auch deine Haustür offen lassen? Wenn du dann unterwegs bist und es kommen Leute in dein Haus und sind wieder weg, wenn du wieder heimkommst. Sagst du dann: "Hab ich nicht mitgekriegt, ist mir egal?" Oder vielleicht doch: "Da haben Fremde meine Schlüpfer, privaten Fotos und Briefe sowie Kontoauszüge angeschaut, das will ich dann doch nicht"?

PeVau 04.07.2013, 11:24

Das MfS der DDR war dagegen ein Verein von Klosterschülern und das nicht nur, weil sie nicht die technischen Möglichkeiten hatten. Denen ging es "nur" um die Sicherheit ihres Landes oder was sie dafür hielten.

Der USA und ihren zahlreichen Geheimdiensten geht es um Weltherrschaft!

1
alessra 07.07.2013, 03:35

TimmTomm, lies noch mal meine Frage.

Geht mir darum ,das ich verwundert bin, dass jetzt plötzlich alle daran denken, dass sie ausgepäht werden. KarlMay hat einen ähnlichen Kommentar geschrieben!

MIR ist es schon lange klar, dass sie auch hier spionieren und schauen, und zwar nicht zuletzt aus wirtschaftsspionage-technischen Interessen.

0
alessra 11.07.2013, 00:24
@alessra

Übrigens, PeVau: da geb ich dir gerne recht: Es geht um die Weltherrschaft!

0

Ich möchte mal sehen wenn diene ausgespähten Daten von Firmen oder vom Verfassungsschutz (weil du in die Algorhytmenfalle hineingetappt bist) gegen dich irgendwann angewandt/verwendet werden (ob mit Recht oder Unrecht) und du dich nicht wehren kannst! Dann ist das Geschrei ganz gross. Die Bürgerrechte stehen auf dem Spiel.

Snowden ist ein held.

während die USA 17 geheimdienste hat um vor Hackern vorerst zu schützen haben sie ihre eigenen bewohner (der USA) ausspioniert, Snowden sagte, dass er ohne weiteres die e-mails vom Herrn Obama durchlesen konnte.

Das hat er ausgeplaudert, dass die USA alle auspioniert, somit keine Privatsphäre mehr. und jz sucht Snowden überall um Asyl an, obwohl er in deutschland nicht sicher wäre, da deutschland NOCH immer von der USA besetzt wird ;) und außerdem hat die USA ebenfalls versucht in Deutschland du hacken (durch impotieren verschiedenster geräte)

willst du auf einer welt leben ohne jeglicher freiheit und privatsphäre?

alessra 03.07.2013, 23:44

Vielen Dank, das ist schon konkreter.

Aber man hat doch schon vor Snowdon gewusst, dass unsere mails über amerikanische Server laufen und so nicht sicher sind. Oder?

In ganz wichtigen politischen Angelegenheiten wäre vlt ein äusserlich schlichter Brief sicherer.

1
Fraidl9 04.07.2013, 00:28
@alessra

bitte :)

nein also ich hätte noch nie sowas in der art gehört, dass die über amerika laufen. bin jedoch aus österreich und weiß nicht wie es bei euch in deutschland abläuft. Es kann bei euch gut möglich sein, weil die USA deutschland nicht traut (deswegen auch die besetzung). aber deutschland hat ja eig auch eine "meinungsfreiheit" deswegen glaube ich eher nicht, dass mails über amerikanische Server laufen.

In politischen Angelegenheiten muss man immer acht geben... traurig aber wahr. aber würde es solche menschen wie snowden nicht geben, würde unsere gesamte wirtschaft den bach runter gehen, denn die wirtschaft europas hängt (leider) sehr stark von der amerikanischen ab. Deswegen wurden auch die gesamten Importe von den USA abgestellt, bevor die Lage nicht wieder kontrolliert wird, weil die EU nicht auch noch ausspioniert werden möchte.

Am besten du hältst dich über viele verschiedene Medien (desto mehr, desto zuverlässiger die aussagen) am laufenden :) dieses thema ist noch lange nicht gegessen ...

1
KarlMay74 04.07.2013, 07:22
@Fraidl9

Es ist schon seit Jahren bekannt dass alles gespeichet wird..Hab ich hier schon vor 2Jahren gepostet..wo lebst du,dass du davon nie gehört hast??

3
Fraidl9 04.07.2013, 13:59
@KarlMay74

in einem freien land ;) is dir anscheinend ned bekannt wie das so is :p dass alles im INTERNET gespeichert wird, ist doch sowieso jeden bekannt... was sich da die leute aufregen. aber chillts ruhig weiter während eure freiheit und privatsphäre nach und nach gestohlen wird :)

IHR SEIT EINFACH DIE BESTEN! Natürliche Auslese, wo bleibst du?

1
alessra 07.07.2013, 03:20
@Fraidl9

An KarlMay erkennt man aber, dasss er aufgepasst hat! Sonst hätte er sich nicht schon vor 2 Jahren hier damit befasst.

Der hat schon vor 2 Jahren nicht gechillt!

0
moebi64 09.07.2013, 10:55
@alessra

Geht es wirklich nur um E-Mails? Selbst wenn du deinen Brief von Hand schreibst, wenn dein Büro verwanzt und mit Kameras überwacht wird, bringt dir das gar nichts. Die gibt es schon lange in hinreichender Auflösung um deinen hübschen Brief einfach während du ihn verfasst mit zu lesen.

0
alessra 11.07.2013, 00:22
@moebi64

moebi64 Wenn ich ein Büro hätte, in dem ich hochwichtige mails schreibe und lese, wäre ich nicht so naiv zu glauben, dass der Raum grundsätzlich sicher ist.

Wie blöd muss man sein, um nicht wenigstens nach Wanzen zu suchen... und nach anderen Lecks. Hört man doch immer mal wieder "Ist diese Leitung sicher?" Die Fersehdramaturgen haben es jedenfalls gewusst.

0
moebi64 12.07.2013, 09:48
@alessra

Ich denke das ist die ganz normale Überheblichkeit eines Egos das nie auf die Idee kommt sich selbst in Frage zu stellen (''ich bin so wichtig, bei mir wagt das keiner'') und ohne so ein Ego ist es sehr schwer in der Politik etwas zu werden. Da musst du schon zu 1000% von dir überzeugt sein, sonst bleibst du auf ewig ein Wasserträger und schaffst es nie zu einem eigenen Büro. Stattdessen werden die, die zu Selbstzweifeln fähig sind bevorzugt zum Bauernopfer wenn mal was schief geht.

0
alessra 13.07.2013, 03:09
@moebi64

Ja - damit wirst du leider, leider recht haben!

0

Gute Frage. Leider sehe ich die Situation genau wie du. So etwas ist nichts Neues.

Und welche sensationellen Geheimnisse er ausgeplaudert hat oder androht zu tun, das weiß ich auch nicht, welche das konkret sind!

Er hat doch schon längst geplaudert und nicht zu knapp. Und er "droht" tatsächlich damit, weiter auszuplaudern.

Außerdem lästern nicht alle. Viele finden gut, dass er mal das ausmaß der Grundrechteverletzung offen gelegt hat.

Nur den Geheimdiensten ist das natürlich nicht recht...

alessra 03.07.2013, 23:40

Was hat er denn an Sensationen ausgeplaudert?

Kann sein, dass ich etwas nicht mitbekommen habe. Lese aber nur Schlagzeilen, dass die Amerikaner doch "sooo gemein sind, weil man so etwas unter Freunden nicht tut". "Unter Freunden"...! Wer glaubt denn, nebenbei bemerkt, an "Freunde"...?

2
Fraidl9 04.07.2013, 00:36
@alessra

was heißt hier "sooo gemein sind, weil man so etwas unter Freunden nicht tut"?? wer hat denn seine eigenen "freunde" ausspioniert?

0
primholder 04.07.2013, 00:50
@alessra

"Unter Freunden"...! Wer glaubt denn, nebenbei bemerkt, an "Freunde"...?>

Naja in diesem Fall sind ja auch politische Freunde gemeint ,welche nicht mit Freunden aus dem privatem Leben vergleichbar sind.Freunde in der Politik heißt ja nicht ,das man gerne seine Freizeit mit ihnen verbringt oder man Spaß miteinander hat.Es sind zweckmäßige Partner.Unterstützer trifft es besser.

0
alessra 11.07.2013, 23:22
@primholder

@primholder So, wie DU politische Freunde definierst, hört und fühlt und spürt man es so gut wie nie! Aber so, wie du Freundschaft in der Politik definierst, ist es auch richtig.,Und die Politiker werden dann immer rührselig - und das ist es, was mich nervt.

0
Fraidl9 04.07.2013, 00:39

geheimdienste haben auch andere taten zu erledigen, sie sollten eigentlich niemanden derart ausspionieren.

Soll er doch weiter ausplaudern, dann sieht die USA endlich einmal was sie davon haben wenn sie menschenrechte verletzen... aber ja "american dream" und so weiter

1

Über die Affäre Snowden und alles, was damit zusammenhängt, kann man sich gar nicht genug aufregen, finde ich.

Oder findest Du es zum Beispiel witzig, daß der gewählte Präsident von Bolivien 14 Stunden in Wien verbringen mußte, weil europäische Länder wie I, SP und P - im vorauseilenden Gehorsam dem Großen Bruder gegenüber - Herrn Morales das Überflugsrecht verweigert haben?

Gruß, earnest

earnest 04.07.2013, 12:28

Vergessen habe ich hier noch Frankreich - das sich inzwischen offenbar für diesen ungeheuerlichen Affront entschuldigt hat.

2
alessra 07.07.2013, 03:05
@earnest

Nein, wie sollte ich so etwas witzig finden? Der Amerikaner ruft und fordert, und (fast) alle gehorchen.

Und ich frage mich wie so oft: was würde passieren, wenn wir den USA mal die Strirn bieten? Ich weiß es wirklich nicht, deswegen frage ich hier.

0

Snowden hat bereits ausgeplaudert, und zwar hat er die Öffentlichkeit über das gigantische Ausmaß der Internetbespitzelung der NSA mittels Prism informiert.

Und was den Usern, die hier bislang geantwortet haben, offensichtlich noch gar nicht klar ist: Davon sind auch wir Deutschen massiv betroffen.

Die NSA speichert in Deutschland pro Monat 500 Millionen Verbindungen (Sms, Telefonate, eMails usw.) Wir haben hier nur 80 Millionen Einwohner. Nicht jeder davon hat Internetzugang oder Handy (Kinder, Senioren). Man kann sich also an 5 Fingern abzählen, daß praktisch jeder von uns betroffen ist. Das scheint Vielen hier noch gar nicht klar zu sein.

earnest 04.07.2013, 08:21

Und Du, lieber Bauingenieur, stehst mittlerweile auch auf der Schwarzen Liste der NSA...

Willkommen im Club!

4
Bauingenieur 04.07.2013, 08:26
@earnest

Ich glaube, wir stehen schon auf der dunkelschwarzen Liste. ;-))

1
Elma2 04.07.2013, 14:22

Da hast mehr Wahrheit geschrieben als erlaubt ist :)

0
Bauingenieur 04.07.2013, 15:00
@Elma2

Totalitarismus beginnt genau dort, wo der Einzelne sich nicht mehr traut, die Wahrheit zu sagen.

5
latricolore 04.07.2013, 15:04
@Bauingenieur

Merkwürdig, aber vielleicht vertue ich mich ja auch. War noch so früh, heute morgen... ;-)

0
ChuckyX 04.07.2013, 16:03

Aber ehrlich gesagt ist das nun auch nichts neues.

Meiner Meinung nach waren die Meisten einfach zu blind das zu sehen.

1
alessra 07.07.2013, 03:02
@ChuckyX

Oder sie haben sich gesagt, dass so etwas niemals zu stoppen sei.

ICH anstelle von Frau Merkel hätte ganz wichtige Sachen in einem einfachen Umschlag mit krakeliger Handschrift beschrieben an den Adressaten geschickt - das wäre sicherer gewesen, als übers Internet und über die Server, die in den USA stehen.

0
earnest 09.07.2013, 11:05
@alessra

Dann hätte sie aber "Puttchen Brammel" als Absender auf einen Brief in die USA schreiben sollen.
Denn, wie wir wissen, fotografieren die U.S.-Amerikaner jeden Briefumschlag - und Muttis Brief hätte sicher Begehrlichkeiten geweckt.

Aber der Brief wäre schon bei der hiesigen Post fotografiert worden.
Selbsverständlich ohne Weitergabe der Daten, wie unsere Post glaubhaft
versichert.

Es hilft nichts, sie müßte einen Kurier schicken. Allerdings besser nicht so eine P... wie unseren Innenminister.

0

Von anfang an erinnerte mich Edward Snowdon an Gordon Freeman, dem Freiheitskämpfer aus der Berühmten Half-Life Gamereihe, und nebenbei sieht er auchnoch genauso aus....

Es lebe Edward Snowden, das Internet und die Freiheit. Möge uns Anonymous beschützen.

xD4v1dx3 04.07.2013, 12:01

sieht er auchnoch genauso aus....

Nunja, das vielleicht nicht so ganz, aber er ist Held wie Gordon Freeman einer ist. Da hast Du recht.

1

Mit deiner Frage stehst du nicht allleine da.Ich lese hier keine konkrete Antwort, nur, dass Snowdon ein Held sei.

Eine Zeitung kündigt an deine Frage groß an:

"Was kann Snowden noch verraten? Wer muss vor ihm zittern? Er verfügt über eine Liste mit allen CIA-Agenten, die weltweit undercover im Einsatz sind +++ US-Regierung: 30-Jähriger noch in Russland +++ Wikileaks-Gründer Assange: „Er ist gesund und in Sicherheit!“ +++"

Die Antwort, die ich darauf im Text finden konnte, war folgende:

"Die Frage, die den Experten in Washington den Angstschweiß aus den Poren treibt: Welche Geheimnisse hat Snowden noch geklaut, was könnte er noch alles preisgeben, welchen Schaden könnte er aus Sicht der US-Geheimdienste noch anrichten? Das Rätselraten ist riesig."

Fraidl9 04.07.2013, 00:34

Er hat doch "nur" verraten, dass man in den USA nicht frei leben kann, weder Privatsphäre noch sonstiges. Er meinte er konnte zu jeder zeit ganz locker mal die e-mails von Obama durchlesen, ist das nicht privat? oder hat PRIVAT eine andere definition in den USA.

Snowden ist ein Held, weil er ein großes geheimnis gelüftet hat, was für ihn große folgen hat, er hat seine gesamte familie verloren, denn er kann NIE wieder zurückkehren in seine heimat. keiner muss vor ihm zittern, denn er will doch nur freiheit in dieser welt... und viele wissen das nicht zu schätzen.

diese 17 geheimdienste in den USA, sollten vor allem möglichen schützen, die NSA - die snowden verraten hat, sollte vor hackern vorerst schützen, aber was haben sie stattdessen getrieben? sie haben ihre eigenen Bewohner, Mitglieder, Verbündeten gehackt, ausspioniert.

für das sind geheimdienste NICHT da.

1
alessra 07.07.2013, 03:40
@Fraidl9

Tja, die Bürger der DDR hat man damals auch "geschützt"... Ähnelt sich sehr mit dem USA-Bespitzeln....

Aber so etwas, dass die Amis nur ihre Leute beschützen und deswegen deren mails lesen, so etwas kann man doch nicht allen Ernstes glauben.

0

Über Snowden regt sich niemand auf. Man regt sich über den Skandal auf.

alessra 07.07.2013, 03:27

Und das meinst du habe ich verkannt? Nein, natürlich regt man sich nicht über Snowdon persönlich auf - habe eine Art Beziehungsfehler gemacht.

Nun haben die anderen ja begriffen, um was es mir geht

Aber gut -das stimmt, wie du es schreibst. Nicht über Snowdon, sondern über das, was er erzählt bzw. erzählen könnte regt man sich auf; über das, was er uns noch einmal ganz deutlich vor Augen führt.

0

Was möchtest Du wissen?