wieso reden die menschen immer über das wetter!? so interessant ist das thema doch gar nicht?

...komplette Frage anzeigen

10 Antworten

Über das Wetter können alle reden. Das hat man in greifbarer Nähe.

Zudem ist es unverfänglich
(man muss keine persönlichen Auskünfte geben, die Meinung nicht unbedingt teilen,...)
In vielen Situationen erleichtert es die Kontaktaufnahme, bricht das Eis, ermöglicht ein Erstgespräch, kann eine Einleitung sein bevor man zum Punkt kommt, man erfährt ob die Person offen und freundlich ist, ....

Das wäre bei z.B. bei Politik, Fußball, ... schon zu speziell.

Ältere Leute reden z.B. auch gerne über ihre Gesundheit und natürlich über das Wetter. Weil das meist alle gemeinsam haben.

Es gibt wenige Themen, die uns alle verbinden, außer Fußball, Politik und das Wetter.

Nicht jeder interessiert sich für Fußball

0
@Skyble

Klar und nicht jeder interessiert sich für das Wetter (zum Beispiel der Fragesteller). Trotzdem wird darüber gesprochen. Auch interessiert sich nicht jeder für Politik.

0

Das nennt man Smalltalk.Man möchte ins Gespräch kommen, also nimmt man ein Thema, in dem jeder etwas sagen kann, und das ist nun mal das Wetter. 

ein klassischer gesprächsbeginn. man kommt leichter in ein konversation

Vor langer Zeit als die Menschen noch kein Facebook, Fernsehen, Radio oder andere elektronische Geräte hatten wurde miteinander gesprochen.

Eine Gegebenheit die in der heutigen Zeit sehr selten vorkommt.

Über das Wetter zu Reden ist ein Überbleibsel aus vergangenen goldenen Zeiten.

Denen fällt sonst nichts ein.

Neutraler Smalltalk...bzw. das Wetter betrifft doch jedem :)

Weil es jeder kennt und jeder davon betroffen ist

weil es sonst nichts interessantes in der kleinen Welt dieser Leute gibt!

Wenn ich am Wochenende Tuniere gehe, würde mich halt schon gern interessieren, ob der Platz dann unter Wasser steht oder nicht.

Sofern es kein Hallentunier ist.

Was möchtest Du wissen?