Wieso rappen die US rapper heutzutage so komisch?

8 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Deswegen höre ich auch nur hauptsächlich Rap aus den 90ern. Es gibt zwar Ausnahmen aber die Anzahl ist so gering. Früher gab's 2Pac, Nas, Eminem heute Lil Wayne, Drake, Wiz Khalifa usw. interessiert mich nicht. Jeder soll hören was er will solange ich nicht dazu gezwungen werde sowas zu hören (Bus, Bahn etc.) ist alles gut.

Aber ganz ehrlich die besten Zeiten im amerikanischen Rap-Biz sind eindeutig vorbei. Entweder sind die guten Rapper verstorben (2Pac, Biggie, Big L) oder im Ruhestand (Ice Cube) oder produzieren nur noch schlechte auf profitkonzentrierte Mainstream Musik (Eminem, Snoop Dogg). Aber man kann das nicht verallgemeinern. Eminem zum Beispiel bringt teilweise noch sehr gute Musik raus nur hat er ziemlich nachgelassen...

Aber Deutschrap hat sich zum Beispiel zum positiven gewendet wenn man sich Newcomer wie Cr7z oder Amewu anhört aber das hat jetzt nicht mit der Frage zutun...

Genauso seh ich das auch :)

0

Weil Rap heutzutage zum Mainstream gehört und nurnoch Fliesbandproduktion ist. Die Recordlabel vereinen sich zu großen Monopolen und die Vielfallt wird zerstört. Diese Recordlabel binden Ihre Künstler an strickte Verträge, die den größtmöglichen Profit für das Label garantieren sollen. Strenge Terminvorgaben, etc.

Da bietet sich Proll-Rap an. Schnell produziert, da oberflächliche Themen, evtl. Productplacement und der Verkauf eines Lebensstils, der der gesamten Industrie nur recht ist ;)

Kommt immer auf das Genre bzw. den Rapper an... Nicht jeder Rapper behandelt lediglich so "sinnlose" Themen.... aber anscheinend scheint sich Rap mit so einem standard Topic ja gut zu verkaufen ;)

Was möchtest Du wissen?