Wieso rät die Regierung momentan zu hamsterkäufen?

7 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Nicht nur unsere Bundesregierung, sondern auch die russische Regierung empfiehlt das ihrem Volk.

Der Grund ist wahrscheinlich steigende Terrorgefahr und Krieg.

Die einzig vernünftige Antwort hier..

0

Inwiefern stehen wir vor einem Krieg, der in irgendeiner Weise die Nahrungsmittelzufuhr abschneiden könnte?

0

Die Regierung rät nicht zu Hamsterkäufen, sondern dazu, sich zu bevorraten.

PS: Ein Hamster bringt auch nicht viel, wenn es zu einer Naturkatastrophe o.ä. kommen sollte.

Haha ;-P Na ja, immerhin könnt man den dann noch essen und aus dem Fell Fingerwärmer machen.

0

Das Bundesamt für Bevölkerungsschutz und Katastrophenhilfe oder kurz BBK rät schon seit geraumer Zeit für einen Privaten Notfallvorrat.

Das einige von Krieg reden ist eher unwahrscheinlich.Gewisse Dinge sind viel wahrscheinlicher oder sind bereits passiert.Siehe Griechenlandkrise.Viele denken viel zu weit und übersehen das naheliegendste :

Langfristiger Stromausfall durch Cyberattacken z.b. Nicht für zwei,drei Stunden wie es öfters mal vorkommt, sondern für Tage oder Wochen. Bedenkt das NIX mehr funzt.Ihr könnt kein Geld abheben oder einkaufen da alle Kassen elektronisch sind.Ihr könnt nix kochen da weder Herd noch Ofen funktionieren.ALLE Läden bleiben geschlossen oder die die noch auf haben werden Wahnsinnspreise verlangen.

Vorallem die Ansage auch für genügend Bargeld zu sorgen zeigt das auch was mit dem Finanzsektor passieren könnte.Wer es mitbekommen hat weiß das die Italienischen Banken kurz vor knapp sind und das die Regierung in Brüssel bettelt den Banken helfen zu dürfen.Wenn da die Banken Kollabieren haben wir hier das GLEICHE wie in Griechenland.

Das heißt :An einem Freitag machen die Banken wie gewöhnlich zu. und übers Wochenende werden ALLE Geldautomaten abgeschaltet, ALLE EC-und Kredit Karten gesperrt und Monatg bleiben die Banken auf unbestimmte Zeit einfach zu...

So und jetzt?? Stehen alle da und staunen Bauklötze.

Wenn sich jemand einen Notvorrat anlegt sollte er nicht nur auf Wasser und Essen achten.Man braucht viel mehr um 10 oder 14 Tage beim völligen Zusammenbruch durchzuhalten.Hygiene Artikel, Batterien oder Kerzen,Feuerzeuge oder Streichhölzer,Gaskocher oder ähnliches.Genug Medikamente vorallem die die REGELMÄßIG welche nehmen MÜSSEN und und und...

Denkt nicht an Krieg oder Meteoriteneinschlag oder Erdbeben usw.... Fragt mal die, die ein Hochwasser erlebt haben und eventuell von der Außenwelt abgeschnitten waren....

Und für die meisten ist der langfristige Ausfall der Kommunikation und des Internets die ABSOLUTE APOKALYPSE =)

Was möchtest Du wissen?