Wieso putzt meine Katze sich manchmal so stark?

... komplette Frage anzeigen

9 Antworten

Ursache für Putzzwang könnten u.a. eine (Futtermittel-)Allergie, juckende Hautparasiten (z.B. Flöhe), Harnwegsinfekte oder eine Pilzinfektion sein - das hätte die Tierärztin aber eigentlich testen und erkennen können bzw. sollen.

Der durch Verdunstung des Speichels angenehm kühlende Effekt kann theoretisch eine gewisse Rolle spielen, allerdings müsste Euch dieses (übersteigerte) Verhalten dann eigentlich auch schon früher mal an heißen Tagen aufgefallen sein.
Gemeinhin funktioniert das Fell einer Katze auch durch normales Putzen - also ohne exzessives Ablecken - perfekt als Klimaanlage bei Kälte oder Wärme.

Ablecken nach Streicheln erfolgt gelegentlich, wenn eine Katze einen (ungeliebten) Geruch schnell wieder loswerden will, sollte sich dann aber auch in den üblichen Grenzen halten.

Auch hektisches Putzen kommt mitunter vor, dann aber i.d.R. als kurzzeitige Übersprungshandlung.
So kann eine plötzliche Verunsicherung z.B. bewirken, dass die Fellnase kurzzeitig Streicheleinheiten oder ihr Spiel unterbricht, um sich die Flanken zu lecken (und dabei die Situation zu analysieren).

Normalerweise putzt sich eine Katze täglich ca. 3-4 Stunden, dann aber mit entsprechenden Pausen.
Extensives Putzen, das über die übliche "Katzenwäsche" (ca. 10-15 Minuten) ggf. weit hinausgeht, sollte jedenfalls genauer beobachtet und die Ursachen analysiert werden - insbesondere dann, wenn die Fellnase sich kahle Stellen ins Fell leckt!

Häufig wird übersteigertes Putzen durch psychischen Stress verursacht.
Katzen sind Gewohnheitstiere und reagieren empfindlich auf kleinste Veränderungen in ihrer Umgebung. Daher kommen beispielsweise Überforderung (Stress), Unterforderung (Langeweile, z.B. als Einzelkatze?), Verunsicherung, Frustration, Angst, ein Erziehungs- oder ein Aufmerksamkeitsdefizit als Ursache in Betracht.

Ihr solltet deshalb mal in Ruhe überlegen, was zum Auslöser für die Verhaltensstörung eworden sein könnte (übersteigertes Putzen ist eine Bewegungsstereotypie).
Könnten z.B. mangelnde Zuwendung (aus Stress oder Zeitmangel), umgestellte Möbel, fehlende Spiel-, Kratz- oder Versteckmöglichkeiten, Handwerker im Haus, unliebsame Gäste oder ein neues Familienmitglied ihr Verhalten begünstigen?

Auch wenn Eure Katze zunächst nicht darauf reagiert, solltet Ihr auch weiterhin versuchen, sie vom extensiven Putzen abzulenken.
Hilfreich kann dabei z.B. die intensive Beschäftigung mit (neuen) kreativen Spielen sein (z.B. Futterlabyrinth, Katzenangel, Fummelbox, Clickertraining o.ä.), die sie geistig und körperlich fordern.

Wenn Ihr davon überzeugt seid, dass psychische Ursachen eher nicht in Betracht kommen, solltet Ihr zur Sicherheit vielleicht auch noch eine zweite Tierarztmeinung einholen?

Gute Besserung Eurer Fellnase!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Katzenkumpel
18.06.2017, 17:45

*geworden* :(

0
Kommentar von NilaSP
18.06.2017, 19:33

Danke für deine Nachricht. 

Ich denke aber, durch die anderen Kommentare, dass es bei unserer Katze eher normal ist. Sie beschäftigt sich sehr viel und kahle Stellen im Fell hat sie auch keine. Wenn wir mal so drüber nachdenken, kann das sehr gut sein, dass sie das immer dann gemacht hat, wenn es sehr warm war (war es ja auch in den letzten Wochen). Vorher konnte es uns noch nicht auffallen, da die Kleine erst 6 Monate alt ist. Ist also auch ihr erster Sommer :)

Wir werden es auf jeden Fall weiter beobachten und ansonsten nochmals den Tierarzt ansprechen. Ich bin allerdings schon etwas beruhigt, dass hier mehreren dieses "Thema" bekannt ist. 

Gruß

1

Ich würde zuerst auf Parasiten tippen, Flöhe, Läuse, Milben, Haarlinge. Die sieht man nicht unbedingt mit bloßem Auge. Dagegen hilft ein Spot-On (Apotheke, Zoohandel oder Tierarzt). Das wird der Katze in den Nacken getropft und macht ihr Blut für alle saugenden Parasiten ungenießbar. Würde ich der Katze vorsorglich mal geben.

Ansonsten kann ich mich nur dem anschließen, was der Mitforist "Katzenkumpel" schreibt. Übersprungsverhalten, Langeweile, Frust, Allergie, kann alles sein.

Am besten wäre es generell für die Katze, wenn sie raus kann (aber mit Spot-On im Fell!) oder einen Artgenossen um sich hätte.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von NilaSP
19.06.2017, 17:56

Also das mit Parasiten usw. Hat die Ärztin aber abgecheckt. Sogar 2x! Da ist ihr nix aufgefallen 

0

Bei meinen Katzen weiss ich, dass sie sich sehr ausführlich putzen, allerdings haben wir hier auch etwa 33 Grad Hitze.

Sollte Deine Katze sich allerdings so extrem putzen, dass sie kahle Stellen im Fell aufweist, könnte das ein Hinweis auf Parasiten sein, dann wäre ein nochmaliger Besuch beim TA fällig.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von NilaSP
18.06.2017, 19:34

Danke für deine Nachricht.

Kahle Stellen hat sie Gott sei Dank nicht. Es kann gut sein, dass es die Hitze ist. War ja auch in den letzten Wochen schön warm.

Gruß

2

Solange sich deine Katze sich nicht so stark putzt, dass ihr das Fell davon abgeht, ist alles in Ordnung. Meine Katze macht das auch manchmal extrem oft und lange. Das kann dann auch schon mal 15 Minuten oder so gehen. Auch wenn man sie gestreichelt hat, fängt sie danach oft an, sich wieder zu putzen.

Ich denke also, dass das ein ganz normales Verhalten deiner Katze ist.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo

Ja die Katzen meiner tante machen es bei diesem Wetter 20x am Tag

Liegt wohl auch daran dass Katzen eh sehr reinliche Tiere sind sagt sie

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

wenn die hat  keien besonderheiten zeigt   ist  das normal -- wie bei menschen auch ist  es von tier zu tier unterschiedlich,wielange  sie sich putzen . 15  stunde ist zwar schon was lange    aber wennes ne  freigängerin ist  un dim umfled  viel. was  ist,  was sich  stark aufs  fell legt  also  drinnklebt ,dann  putz sie hat  so lange bis alles wiede r okay ist..

viel hilft es ihr, wenn ihr sie regelmäßig ,wenn sie   rein kommt   mit einer bürste pflegt. das  fördert auch den zusammenhalt  zum halter .einer meiner kater mag das ganz besonders gern und  räkelt sich genau dahin ,wo ichs machen soll ,auch am bauch und unter den achseln,dafür hebt er auch die vorderarme  hoch .wenns gut  ist steht er auf und geht  weg .

auch kann man mit einem feuchten waschlappen  das fell mal abreiben  , gerade jetzt bei der wärem .obwohl es katzen sehr gern sehr warm haben

wennes am  futter liegen sollte, dann wäre das ja eine allergie   die das tier hätte .

was füttert ihr  denn ? trocken  oder nassfutter?   gerade  trockenfutter  enthält  viel zu viel getreide   .darum bitte  auf nassfutter umstellen, was aber mindestns 70 % fleisch enthalten sollte  .ab und annmal was rohes  füttern  vom geflügel oder rind  und auchmal  geflügelherzen ( da ist  viel taurin drinn,was  das tier  braucht  für  sein  gesundes herz) und auch geflügelleber ( bitte leicht  anbraten oder dünsten ,sonst  kann es  von roher leber  durchfall geben )

viel  bekommt  das tie rienfach zu viel  getreide  un d zu wneig protein .

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von NilaSP
18.06.2017, 16:00

Danke für deine Antwort.

Unsere Katze ist eine Wohnungskatze. Unsere Wohnung ist immer aufgeräumt und sauber. Sie bekommt Nass- und Trockenfutter. Nassfutter von Animonda. In dem Trockenfutter ist kein Getreide drin bzw. ganz wenig. Aber Trockenfutter frisst sie auch nicht viel. Sie geht manchmal nur zum "naschen" dran. 

1

Das ist Normal.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Sei beruhigt das ist auch bei meiner Katze normal....auf Fragen gibt sie mir keine Antwort!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich weiß leider nicht woran es liegen könnte. Aber es klingt seltsam. Beobachtet es weiter, wie der Tierarzt gesagt hat. Wenn es nicht aufhört, fragt noch einmal nach. Hoffentlich ist es nicht so ernst 🐱💕

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?