Wieso pullert unser Welpe wieder hin?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Mit dem Katzen Klo bringt ihr dem Hund bei das es ok ist seine 'Höhle' zu beschmutzen. Etwas was ein Hund von Natur aus nicht tut.

Ihr habt ihn höchst persönlich beigebracht das in die Wohnung machen ok ist.

Wenn euch der weg alle 1-2 stunden (auch nachts) und dann wenn der welpe nervös wird, gefressen, geschlafen oder gespielt hat nach draußen zu viel ist gebt ihn wieder ab. Anders werdet ihr es ihm nicht beibringen können.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Hummingbird37
25.05.2016, 18:19

Danke für die Antwort, allerdings glaube ich nicht, dass das der Grund ist, da wir das Klo extra auf den Balkon gestellt haben und ihn sonst nicht benutzen, die Tür also nur öffnen wenn der Hund oder der Kater sich anzeigen...

0

Katzenklo ist eine nicht so gute Idee, ihr erzieht ihr an, in die Wohnung machen zu dürfen. Leider machen das viele, weil es auch etwas mit Bequemlichkeit zu tun hat (was ich mal nicht unterstellen möchte, aber nur als Anmerkung). Auch der Balkon ist ein Teil eurer Wohnung.

Ihr solltet, auch wenn der Weg weit erscheint (die zwei Minuten kann sie halten, hatte bisher auch jeder Hund von mir geschafft), nach jedem mal, IMMER direkt danach raus gehen und mit ihr eine kurze Runde gehen. Wichtig ist, dass ihr ein wirklich ruhiges Eck sucht, was ohne viele Reize ist. Das könnte z.B. eine Wiese ums Eck sein, wo wenige Passanten langgehen und wo wenig Autos fahren. Einfach ein Ort, an dem sie wenig Trubel hat, dann wird sie auch machen können. Welpen sind schnell abgelenkt, hast du ja schon selbst bemerkt, ist in etwa wie bei Kindern.

Normalerweise zeigt ein Hund an, wenn er muss, zumindest wenn beigebracht wurde, dass in der Wohnung/Haus tabu ist. Meine geht z.B. zur Haustüre, wenn ich nicht reagiere, macht sie via "gebrummel" auf sich aufmerksam. Das kam von selbst und ist eigentlich nur der konsequenten Rausgehtaktik zu verdanken.

Wichtig ist auch, dem Hund feste Zeigen zu geben, das aber nur als Regelmäßigkeit, dazu kommt, nach dem Spielen oder Fressen sofort raus zugehen, Welpen neigen dann gerne mal dazu pinkeln zu müssen. Ich würde das an deiner Stelle, bis es sich gefestigt hat, immer machen.

Nachdem sie draußen ihr Geschäft erledigt hat, überschwänglich loben, sie soll wissen, dass ihr das gut findet :)

Hunde lernen so etwas recht schnell, sie konnte es ja schon, also müsst ihr nur wieder konsequent sein, mit ihr regelmäßig raus gehen und beachten, dass nach gewissen Aktivitäten in der Wohnung ein Gassigang nötig ist.

Das bekommt ihr schon hin, nur nicht aufgeben. Wie bei allem in der Hundeerziehung bringt man sich als Mensch genauso Konsequenz bei. Konsequenz heißt ja nicht, etwas energisch zu machen (Schimpfen etc. ist da kontraproduktiv), sondern IMMER zu machen ;)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Eurer Hund ist nicht stubenrein sondern lernt gerade in die wohnung zu kacken und pinkeln...wieso habt ihr nen Hund wenn ihr euch nicht die Mühe macht mit ihm ständig raus zu gehen. das ihr im 16 ten wohnt wusstet ihr doch vorher

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Hummingbird37
25.05.2016, 17:57

Zum ersten kackt sie nicht in die Wohnung, zum Zweiten gehen wir alle 1/2-2 h mit ihr raus und zum Dritten wussten wir nicht vorher, dass wir übergangsweise in den 16. Stock ziehen müssen, aber trotzdem Danke. 

0

Was verstehst du an dem Wort ,, KATZENklo" falsch?  

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Hummingbird37
25.05.2016, 18:15

Also nur weil die Gesellschaft entschieden hat, dass Katzen aufs Katzenklo und Hunde nach draußen gehen, ist es falsch, wenn unser Hund selbst entscheidet, wann er muss? Würdest Du Dich nicht aufregen, wenn er auf die WELPENtoilette gehen würde? Mich würde wirklich mal interessieren, wieso es Deiner Meinung nach falsch ist, wenn unser Welpe aufs Katzenklo geht und wie Du ihr beibringen würdest, dass der Kater das darf und sie nicht...

0

Was möchtest Du wissen?