Wieso piekst man eigentlich in Eier beim kochen ein?

4 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Angeblich sollen die Eier so seltener platzen.

Hintergrund ist, dass sich durch die Temperatur die Struktur der Schale sehr anspannt. Durch das Loch kann man eine Entspannung der Struktur schaffen, die dann dabei hilft, dass Risse vermieden werden.

Ich mache nie Löcher und platzen tun sie trotzdem nicht.

Woher ich das weiß:Eigene Erfahrung – Seit Jahren leidenschaftlicher Hobbykoch

Da sie angeblich dann seltener platzen. Stimmt aber nicht. Versuche habe gezeigt, dass es völlig egal ist. Eier platzen eben manchmal, egal, ob angepickt oder nicht. Ich esse fast jeden Morgen ein gekochtes Ei und pickte nicht mehr. Ganz, ganz selten platzt mal eins, obwohl ich sie in kochendes Wasser lege.

Da habe ich andere Erfahrungen gemacht. Und wozu werden dann Eierpiekser überhaupt hergestellt und verkauft?

0

Masse und Gase dehnen sich bei Erwärmung aus. Durch das Loch in das Ei hineinpieksen gibt man der Luft im Ei die Möglichkeit aus dem Ei zu entweichen, damit die Schale beim Kochen nicht platzt.

Ich mache das nicht, aber wenn es jemand macht, dann sicherlich, damit der Überdruck beim Erhitzen entweichen kann und das Ei nicht platzt.

Was möchtest Du wissen?