Wieso peinliches schweigen?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Ganz allgemein würde ich sagen, die Ursache dafür ist die eigene Unsicherheit, dem Fremden gegenüber. Wenn du wo willst, eine Art von Mangel an Selbstbewusstsein.

Schweigen an sich - wenn es nicht aufgrund eines Streites oder als Ausdruck von Hilflosigkeit und der damit verbundenen Sprachlosigkeit eintritt - ist doch etwas Gutes. Stelle dir nur mal vor, jeder Fremde, der nur ihrgendwie die Gelegenheit dazu fände, würde dich "vollquatschen" bis zum "Geht-nicht-mehr" ... das wäre in meinem Augen penlich, peinlich bis zur Schmerzhaftigkeit, welcher man sich nur durch rasche Flucht entziehen könnte.

Und ... wenn es dir "peinlich" sein sollte, wenn du von jemanden Fremden "angeschwiegen" wirst, dann könntest du dieses Schweigen nonverbal unterbrechen, indem du zum Beispiel dieser Person ein kleines, nur angedeutetes, Lächeln schenkst.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo! Noch krasser ist das im Fahrstuhl oder im Wartezimmer des Arztes. Eine Stille wird oft dadurch beklemmend das man dieser durch Wände oder andere Eingrenzungen nicht ausweichen kann.

Ich wünsche Dir alles Gute.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Also das hab ich mich auch gefragt!!! Das ist, weil man bei "Fremden" die ganze Zeit überlegt, was man sagen könnte… Also es ist ein GUTES ZEICHEN wenn man sich bei dem Gefühl "wohl fühlt"!!!

LG

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Weil man die anderen nicht so gut kennt und nicht den Anschein erwecken will, man fände sie langweilig oder man sei etwa selber so langweilig, dass einem nichts Gescheites einfällt... ;-)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?