Wieso passen die Berufe Elektroniker für Geräte und Systeme und Fachinformatiker so gut zusammen?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Schwer zu sagen. Noch vor einigen Jahrzehnten waren Mechanik und Elektrik stark getrennt. Es gab den Elektriker und den Mechaniker.

Viele rein mechanischen Steuerungen werden heute elektronisch realisiert. Siehe als ganz einfaches Beispiel das Programm eine Waschmaschine, welche noch vor wenigen Jahren mit einer mechanischen Walze realisiert wurde, welche lediglich von einem kleinen Elektromotor gedreht wurde.

Diese mechanischen Programmwalzen sind inzwischen komplett von elektrischen Controllern abgelöst worden.

Aber schon damals gab es immer zwei Schaltzustände: Ein = 1 und Aus = 0

Elektrische Schaltzustände, die jeder Informatiker kennt.

Auch der Mechaniker kennt sie, wie es diese besagten, alten Programmwalzen beweisen. Heute werden sie aber eben elektronisch realisiert.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich würde mal vermuten, dass der Elektoniker für Geräte und Systeme auch einen großen Teil SPS mit in der Ausbildung / im Berufsleben hat. Diese ist je nach verwendeter Art des Programmierens (grafisch oder textbasiert) aber auch von der Logik nicht wirklich viel anders als der Gebrauch anderer Programmiersprachen. 

Auch ist ein Rechensystem elektronisch, was viele Funktionen, z.B. die der ALU einfacher zu verstehen macht. Ich selbst bin von der Elektronik auf Informatik umgestiegen, und muss sagen, das Vorwissen aus SPS und Elektronik hat mir einiges leichter gemacht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von ab12359
11.10.2016, 13:41

kann man sich etwa weiterbilden lassen?

0

Was möchtest Du wissen?