Wieso nehmen der Iran und Saudiarabien keine Flüchtlinge auf, aber die Türkei?

8 Antworten

Also ganz am Anfang die Türkei Flüchtlinge aufgenommen , damit sie ein gutes Bild in Europa abgeben. Sie wollten ja in die eu. Danach wurde ja mit Merkel der Vertrag abgeschlossen , der die Türkei quasi zwingt Flüchtlinge aus Deutschland aufzunehmen oder ankommende nicht wegzuschicken. Saudi-arabien und der Iran haben auch Flüchtlinge aufgenommen , nur wird das in den westlichen Medien nicht so zellebriert. Ps: an die Fraktion "der nahe Osten produziert den ganzen Krieg" wollte ich noch sagen , dass sie Differenzieren müssen und auch sich in Themen einlesen sollten. Der IS ist sunnitisch , Iran hingegen ist schiitisch , das bedeutet für den IS ist Iran schlimmer als der Westen und will jeden im Iran töten ... wieso sollte er ihn dann unterstützen. Ich will damit nicht sagen dass diese beiden Länder nichts schlimmes getan haben , nur sollte man differenzieren. Der Westen verkauft nachweislich auch Waffen, die an Staaten verkauft werden , die den terror finanzieren und so kann es sein das schon nach zwei Wochen Bilder erscheinen wo terroristen mit der neusten Version vom g36c rumlaufen ( ist ne wahre Geschichte, kannst du nach googeln)

Weil die Türkei trotz ihrer gegenwärtigen Rückwärtsentsicklung noch eines der gesellschaftlich fortschrittlicheren Länder des nahen Ostens ist.  "Hilfreich" ist bei den Zahlen natürlich, daß die Araber genau wissen, daß sie von Ihren netten Nachbarn wenig HIlfe zu erwarten haben und sich daher in der Mehrzahl nach Norden wenden.

Dein Urteil über den Iran ist übrigens falsch, dort gibt es ebenso eine relativ große Flüchtlingspopulation. Es sind die reichen Golfstaaten, die nicht nur mitverantortlich für die Misere sind, sondern sich aus der Flüchtlingsverantwortung stehlen.

Ich nehme an, dass sich diese Frage gar nicht stellt, weil die meisten Flüchtlinge kaum nach Saudi-Arabien oder in den Iran wollen. Welcher Mensch, der auch nur eine Gehirnzelle mehr hat als ein Huhn, will schon in einem islamischen Gottesstaat leben? Im Vergleich zu den beiden genannten Staaten ist die Türkei trotz Erdogan immer noch die bessere Wahl - und außerdem ist es von dort aus nicht mehr weit nach Europa.

Ich habe ein problem mit deutsche Artikeln, warum Artikel von Iran ist der und Türkei ist die, Iran ist männlich und Türkei ist weiblich und 👉das Deutschland?

...zur Frage

Wieso helfen Muslime wie Saudi Arabien, Marokko, Türkei, Iran..etc, keinen Muslimen in Myanmar oder Burma, die von Buddhisten geschlachtet werden?

...zur Frage

Was ist eure Meinung dazu, dass 70% der Türken in der Türkei nicht mehr in die EU wollen?

Will einfach eure Meinung dazu hören. Schließlich hat man ja die Türkei so lange für die Annahme(?) warten lassen und jetzt, wo es wirtschaftlich etc. so ziemlich steigt(was nicht heißt das Erdogan gut ist lol), haben die Leute dort auch keinen Bock mehr. Eure Meinung?

...zur Frage

Droht Deutschland wieder eine Flüchtlingswelle??

Das Assad Regime und Russland haben ja begonnen Idblib anzugreifen. Dort befinden sich ja etwa 3,5 Millionen Zivilisten die flüchten werden.
Die Türkei hat ja schon bereits 3,5 Millionen Flüchtlinge aufgenommen und versorgt werden Sie immer noch. Heute hat Erdogan behauptet dass er keine weitern Flüchtlinge aufnehmen kann. Bedeutet das nun die Grenzöffnung Europas? Kommen die jetzt alle her?

...zur Frage

Wieviele Flüchtlinge hat die Türkei?

Wieviele Flüchtlinge hat Türkei?

...zur Frage

Warum lässt Deutschland eine Millionen Flüchtlinge ins Land und unterstützt später die Türkei beim Grenzschutz?

Deutschland hat ja zusammen mit anderen Eu Staaten der Türkei Geld überwiesen zum Grenzschutz und Mauerbau (glaub 100Mio). Wieso dann eine Millionen Flüchtlinge ins Land lassen?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?