Wieso nimmt Deutschland nicht einfach alle Flüchtlinge auf?

... komplette Frage anzeigen

12 Antworten

"Wieso will Deutschland den anderen die Meinung aufzwingen? "

Mit einer gemeinsamen Lösung kann man sicher mehr Menschen helfen;

aufzwingen kann man den anderen aber nichts; ohne vernünftige Lösung wird es aber mittelfristig zu Problemen kommen und auch Konflikte an den europäischen Ländern die als erstes betreten werden sind dann vorprogrammiert.

"Wieso nimmt Deutschland nicht einfach selbst alle Flüchtlinge auf?"

Wie soll das funktionieren? Wir kommen ja kaum mit denen klar die momentan bereits hier sind.

"Flüchtlinge werden im Rest der EU keine Arbeit finde"

Hierzulande genausowenig, da viele nicht qualifiziert sind und selbst der Markt der momentan vielleicht boomt oder dort wo momentan ein Fachkräfteproblem ist, sind bald übersättigt.

Es gibt natürlich Initiativen die Flüchtlinge fördern und bilden will, gleichzeitig sorgt das natürlich bei der Bevölkerung für Unmut - was auch durchaus nachvollziehbar ist, denn Einheimische und sonstigen Zuwanderern wurden diese Mittel, die teilweise im Raum stehen und von manchen vorgeschlagen wurden, verwehrt.

Das das Unzufriedenheit auslöst ist völlig klar.

Umgekehrt muss man den Flüchtlingen aber auch eine Beschäftigung und einen normalen Lebensalltag bieten können - insgesamt also eine schwierige Situation.

" Aber in Deutschland haben sie eine Zukunft"

Sagt wer?

"Merkel sagt, wir brauchen Flüchtlinge, damit diese in die Rentenkassen einzahlen, und die Arbeit übernehmen (wie zum Beispiel Laborant), die Deutsche nicht ausfüllen können."

Dabei verschweigt man aber, das in sehr vielen Bereichen bereits genügend Menschen hierzulande keine Arbeit finden - wie also noch mehr unterbringen?

Würde man das so handhaben wollen und will man so argumentieren darf man nur diejenigen aufnehmen, die man gerade braucht und keine andere.

Das ist natürlich aber kaum der Gedanke bei der Aufnahme von Flüchtlingen

"Angela Merkel suggeriert, dass Flüchtlinge eine Bereicherung für Deutschland sind."

Was soll sie auch sonst sagen?

Mir persönliche wäre eine klare Pro Contra Situation bei der mögliche Probleme berücksichtigt und miteingeplant werden lieber, aber das lässt sich halt wahrscheinlich bei vielen schlechter verkaufen als eine einfache schwarz-weiß Situation

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von RoyalWarrior
13.12.2015, 22:46

aber das lässt sich halt wahrscheinlich bei vielen schlechter verkaufen als eine einfache schwarz-weiß Situation

Nun, die rechten Rattenfänger machen es genauso. Und es lässt sich tatsächlich leichter verkaufen. Würde sie differenzieren, wäre das wieder vielen zu hoch und sie würden sich einfacheren Lösungen anschließen und wer die anbietet wissen wir ja ...

2

Ein gemeinsames Europa ist nur möglich,
wenn es  zusammenwächst und geschlossene Vereinbarungen von allen Mitgliedstaaten befolgt werden, das gilt natürlich auch in Bezug der Verteilung von Flüchtlingen.. 

und eine realistische Einschätzung ist das der Großteil wohl auf Jahrzehnte nicht in ihre Heimat zurück kann & da wir etwas über 1,3 Millionen Deutsche Bürger bis 30 haben, die nicht fähig sind einen Berufsabschluss zu erlangen ist es doch sinnvoll aus dem Pool der Neubürger Fachkräfte zu gewinnen, denn die Leute ohne qualifizierte Ausbildung müssen doch auch weiterhin mit durch gefüttert werden..

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wieso will Deutschland den anderen die Meinung aufzwingen? Wieso nimmt Deutschland nicht einfach selbst alle Flüchtlinge auf? 

Das werden in den kommenden Jahren noch einige Million werden. Wir sind nicht riesig wie die USA, wo wollen wir diese Menschen unterbringe? Und mehr noch als das, woher das Essen, die Kleidung, die Bildung etc. finanzieren? Möchtest du jeden Monat 90% deines Gehaltes oder das deiner Eltern hergeben? Die Frage ist nur, wovon lebst dann noch du? Das ist einfach zu viel um es allein zu schaffen.

Flüchtlinge werden im Rest der EU keine Arbeit finden: werden nur eine Belastung sein. Das liegt am hohen Bildungsniveau. Aber in Deutschland haben sie eine Zukunft.

Welche? In unseren Maßnahmen sitzen Realschüler und Abiturienten weil sie keine Ausbildungen finden und von einer Absage zur nächsten hangeln und dann soll ein Flüchtling mal eben Lücken füllen können? Das ist ein Teil des Niedriglohnsektors und hoch gebildete Fachkräfte im Handwerk und in Bereichen die die Naturwissenschaften betreffen. Alles andere wie z.B. große Teile des kaufmännischen Bereiches sind schon ohne Flüchtlinge heillos überlaufen. Diese Leute haben die verscheidensten Abschlüsse oder auch gar keinen Abschluss und müssen allen vorran erst mal unsere Sprache lernen um überhaupt arbeiten zu können.

Angela Merkel suggeriert, dass Flüchtlinge eine Bereicherung für Deutschland sind. Das finde ich klasse. Deutschland wird also reicher, für jeden Flüchtling der kommt. Ich verstehe aber immer noch nicht, wieso Deutschland dann andere Länder zwingen will, dass diese auch Flüchtlinge aufnehmen?

Weil das nicht stimmt. In Teilen können Flüchtlinge später wenn sie denn hier aufgenommen werden mit einer Arbeitserlaubnis etwas für uns tun z.B. im Pflegebereich. Das trifft aber nicht für alle zu und sicher nicht am Anfang. So lange der Flüchtling hier nicht eingegliedert ist muss sein Leben von der Allgemeinheit getragen werden und erst wenn er wirklich einen Job hat und sich selbst ernährt, bereichert er auch finanziell unser System. Man nimmt diese Menschen auf weil sie vor Krieg und Hunger flüchten, kaum jemand sieht darin "Geldkühe". Einzig in den ungefragten Berufen werden sie Nachfragelücken schließen können und eben der Anteil an hoch gebildeten Akademikern, Unternehmern usw. die auch hier hin kamen Allerdings wäre es ein Unding Not leidende Menschen nach ihren Berufen zu selekteren.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Weil wir Deutschen auch noch ein wenig Platz und Wohnraum brauchen. Aber wenn du das möchtest, kannst du ja deinen Wohnraum als Flüchtlingsunterkunft zur Verfügung stellen und schon mal unter eine Brücke ziehen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Weil:
(1) Deutschland hat nur eine begrenzte Fläche und begrenzte Ressource. Dazu kommt dass "Alle" Flüchtlinge immer mehr werden und in Deutschland auch noch Platz sein sollte für die Deutschen
(2) Die Merkel hat den Mund viel zu voll genommen als sie sagte "ja wir nehmen alle". Dass alle aber eine stetig wachsende Zahl ist ... und mittlerweile merkt auch unsere ach so tolle Kanzlerin dass das nicht ganz so hin haut
(3) Was Europa betrifft: so will keiner die Flüchtlinge so richtig nur ist es ein Unterschied ob die Deutschen sagen "Nein" oder die Franzosen (wegen dem dritten Reich und so) abgesehen davon ist die EU heute nix mehr wert; es heißt ja "Europa, die ach so tolle EU, nimmt die Flüchtlinge" dazu nur eine Anmerkung: Ich für meinen Teil dachte immer die EU bestünde aus mehr als nur drei Staaten (Deutschland, Schweden, Österreich).  

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Phisyker
13.12.2015, 20:46

Aber das muss ich jetzt mal korrigieren! Die Österreicher nehmen keine Flüchtlinge auf! Sie schicken sie nur weiter nach Deutschland!

1
Kommentar von HerzSchmerz0612
13.12.2015, 20:48

Wieso sollten andere Staaten denn zu viele Flüchtlinge aufnehmen? Andere Länder nahmen auch Flüchtlinge auf (!) allerdings nur so viele wie sie nehmen konnten. Flüchtlinge finden in Europa keine Arbeit. Allerdings sagt Merkel, dass es Arbeit für Flüchtlinge in Deutschland gibt!

0
Kommentar von Udo107
13.12.2015, 20:52

Frankreich, England und viele anderen nehmen keine auf weil sie schlicht und einfach keine da haben wollen und wer was anderes sagt sollte sich mal mit den Fakten auseinander setzen.

2

Merkel würde das ohne Rücksicht auf Verluste,sorry Leute aber man kan einfach wir schaffen das nicht mehr ertragen!

Es kan doch nicht sein das Deutschland daran zu Grunde geht oder???

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Veilchen48
12.11.2016, 23:19

wird aber wohl letztendlich so eintreffen!

Und man glaube doch bloß nicht, dass uns dafür Dankbarkeit oder Anerkennung zuteil werden würde!! Man wird IMMER auf uns Deutschen herumhacken - da könnten wir auch NOCH SO BEMÜHT SEIN!! 

0

Sehr gute Idee und alle Deutschen ziehen nach Syrien um. Unsere 2-4 Tornados  (sofern sie bis dahin noch einsatzbereit sind) machen den Weg bis dorthin frei!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nun bei Merkel hat man den Eindruck sie nimmt schon alles,ob es geht oder nicht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

wer soll das deiner meinung nach finanziell tragen? unser staat der eh immer an der pleite rumexperimentiert?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von HerzSchmerz0612
13.12.2015, 20:37

Wieso? Merkel sagt, wir brauchen die Flüchtlinge. Merkel sagt, dass Flüchtlinge eine Bereicherung für Deutschland ist. Zum Beispiel brauchen wir Laboranten. Und sie sagt, wir brauchen Menschen, die den demographischen Wandel abwenden, und in unsere Rentensysteme einzahlen. Also keine finanzielle Belastung!

0

Am deutschen Wesen soll die Welt genesen?

Das geht nicht gut aus, wie es ja die Geschichte bewies.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Dann wollen wir mal ...

Deutschland sagt die ganze Zeit, ganze Europa solle die deutsche Politik folgen, wollen das Merkel über EU regiert und den anderen unsere Flüchtlingspolitik diktiert. Der Rest von EU will aber nicht.

Merkel diktiert nicht mehr als sonst in der EU. Als den Griechen ihr Spardiktat und der Kredit aufgezwungen bekamen, mitunter von Deutschland, haben die selben Menschen den Mund gehalten und auf den Griechen geschimpft, die jetzt von einer "Merkel-Diktatur" sprechen.

Es ist kein Diktat, sondern lediglich Verantwortungsbewusstsein.

Wieso will Deutschland den anderen die Meinung aufzwingen? Wieso nimmt Deutschland nicht einfach selbst alle Flüchtlinge auf? Schließlich ist Angela Merkel Schuld an den hohen Flüchtlingszahlen: sie hat sie ja schließlich eingeladen.

Schwachsinn. Die Flüchtlinge kommen nicht hierher, weil sie "eingeladen wurden" (sie wurden ja auch oft genug wieder ausgeladen), sondern weil sie über die technischen Möglichkeiten des 21. Jahrhunderts verfügen. Zwar in einem viel kleineren Maße, als wir Deutsche, doch genug um zu erfahren, dass die eigenen Ausbeuter in sehr reichen Ländern sitzen. Dort will man nun mal hin. Das ist allemal besser, als wegen Hunger, Armut oder Krieg zu sterben.

Flüchtlinge werden im Rest der EU keine Arbeit finden: werden nur eine Belastung sein. 

Wo hast du diese Information her? Selbst wenn dies stimmen würde; Die Alternative wäre, dass man die Menschen nicht hereinlässt. Was würde passieren? Noch mehr würden in Syrien, im Irak und in Afghanistan dem Krieg zum Opfer fallen. Mehr würden sterben, mitunter auch wegen dem guten alten, deutschen Waffenhandel. Bei der Flüchtlingsaufnahmen und bei Menschenrechten darf niemals die Wirtschaft mitentscheiden. Das wäre ja noch schöner, wenn wir uns von der Ökonomie noch den letzten Rest Menschsein nehmen lassen. Es geht um Menschenleben, nicht um Geld.

Das liegt am hohen Bildungsniveau.

Beispielsweise sind syrische Flüchtlinge ziemlich gut ausgebildet, sehr viele haben einen Hochschulabschluss etc. Mag sein, dass dieser nicht so hochwertig ist, (ich weiß es nicht)wie einer in Deutschland, dennoch ist er hoch genug, um Arbeit zu finden.

Aber in Deutschland haben sie eine Zukunft. Merkel sagt, wir brauchen Flüchtlinge, damit diese in die Rentenkassen einzahlen, und die Arbeit übernehmen (wie zum Beispiel Laborant), die Deutsche nicht ausfüllen können.

Das ist der "Generationenvertrag". Das stimmt wohl tatsächlich.

Ich verstehe aber immer noch nicht, wieso Deutschland dann andere Länder zwingen will, dass diese auch Flüchtlinge aufnehmen?

Deutschland zwingt doch überhaupt niemanden. Es geht nur darum, dass du die Flüchtlinge irgendwie verteilen musst, damit nicht ein Land überbelastet ist (wie bspw. Schweden), sondern dass die EU als Organisation gemeinsam durch die Krise geht. Rechte Nationalisten verhindern dies und spielen dabei mit Menschenleben, wie in Polen, Ungarn und vielleicht auch irgendwann Frankreich.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Apfelkind1986
13.12.2015, 22:22

Danke für deine Mühe, diese offensichtliche Suggestivfrage auseinander zu nehmen.

2

Möchtest du wieder zurück in die Steinzeit?!?!"

Winston Churchill; An Muslime ist die Aufklärung vorbei gegangen.

"es gibt keine rückständigere Kraft auf der Welt als den Islam"

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?