Wieso nimmt Deutschland das Erbe vom Dritten Reich nicht an?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Der Autor sagt selbst, dass alles FIKTION sei.

Da hat jemand, der Teilahnung von Physik hat (oder Ahnung von Physik, aber nicht auf Korrektheit Wert gelegt hat) einen Roman erfunden. Es gibt den Elektromagnetismus, es gab Faraday, es gibt im All auch Implosionen von Sternen.

Aber dann hat die Fantasie zugeschlagen: Der Energieerhaltungssatz sagt ganz deutlich, dass Energie nur von einer anderen Form in eine andere umgewandelt werden kann.

Äther ist ein "hypothetisches Medium", dass die Physiker erfunden haben, weil sie sich (noch nicht) alle Vorgänge der Physik erklären konnten. Wie soll daraus denn Energie gewonnen werden?

Es gab es schon in Atlantis. Allein diese Behauptung kann nicht bewiesen werden, da bisher noch nicht einmal bewiesen werden kann, dass es Atlantis wirklich gab. Und ganz klar ist mir auch nicht, wie es im Alten Ägypten Dinge gegeben haben soll, die auf dem Elektromagnetismus beruhen sollen - die wurde erst deutlich später entdeckt. Und im Dritten Reich kann ich mir das nicht vorstellen - besser gesagt, dass es keiner mitgekriegt und dokumentiert hätte.

Eine schöne Fantasieidee - aber leider physikalisch widerlegbar.


Die BRD ist Rechtsnachfoler des Deutschen Reiches und damit auch Erbe.

Fiktion ist z.B., dass Nikola Tesla freie Energie gewonnen hätte. Das ist falsch, das hat er nie gemacht. Auch dass es entsprechende Patente oder Überlegungen von Tesla gegeben hätte, ist ebenso Fiktion. Das hat mit der Realität nichts zu tun.

Die BRD ist Rechtsnachfoler des Deutschen Reiches und damit auch Erbe.

Wenn man es ganz genau nimmt, gehen die meisten Staatsrechtler von einer Identität und nicht von einer Rechtsnachfolge aus. 

0

Einbildung erzeugt keine nutzbare Energie und die Wissenschaft ist nichts Allwissendes sondern sie hält sich an das, was sie sich vorstellen und nachweisbar erforschen kann.

Ich kann auch so etwas wie der von dir genannte Autor: Ich nehme die Anfangsbuchstaben deiner Abschnitte und entschlüssel, was du selber davon hälst: In Vielem Weit Daneben.

Wenn die Menschen jetzt dieses Wissen haben, warum schafft man dann immer noch seit 100 Jahren die Menschen gezielt zu desinformieren???

Ja, wenn...Und wenn nicht?

Ich als Serbe habe natürlich viel von Tesla gehört und weiss auch das viele seiner Entdeckungen verborgen gehalten werden, da sie den Konzernen nicht in die Karten spielen würden. Laut ihm müsste es Strom 4 free für alle geben, bzw es er hatte dementsprechende Methoden entdeckt

Stimmt alles, wenn wir Tesla's System hätten wäre die Welt ein Garten Eden nur hört leider die menschliche Gier nie auf und droht wie ein Sog alles zu verschlingen.

0

 weiss auch das viele seiner Entdeckungen verborgen gehalten werden, da sie den Konzernen nicht in die Karten spielen würden.

Mal angenommen, es gäbe diese Tesla zugeschriebenen Erfindungen tatsächlich, insbesondere die 'Freie Energie': Welchen Nutzen hätten irgendwelche Konzerne davon, das geheim zu halten anstatt es selbst zu nutzen? Leichter kann man doch keine Gewinne machen.

0

Wie bereits gesagt Patrick, es sollte fuer jeden kostenlos sein

0
@Jox91

Wie bereits gesagt Patrick, es sollte fuer jeden kostenlos sein

Du hast meinen Kommentar anscheinend nicht verstanden. Es geht nicht darum, was Tesla angeblich wollte, sondern darum, was ein Unternehmen machen würde, das im Besitz einer Vorrichtung wäre, mit der man quasi aus dem Nichts Energie erzeugen kann.Es verheimlichen oder die Vorrichtung verwenden, um Gewinne zu machen? Logischerweise das zweite. Aus der Tatsache, dass es nirgends 'Tesla-Kraftwerke' gibt, kann man somit schließen, das Tesla nie so etwas wie 'freie Energie' entdeckt hat.

0

Wer sagt denn,dass es die Unternehmen nicht wissen und damit es nicht an die Öffentlichkeit gerät, es nicht verwendet/ entsprechende Abkommen mit Mitstreiter unterzeichnet wurden? Lieber ein Spatz in der Hand als eine Taube aufm Dach oder wie das Sprichwort auch heissen mag :D

0

Was möchtest Du wissen?