Wieso nennt man jemanden "beleidigte Leberwurst"? Warum Leberwurst?

5 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet
Beleidigte Leberwurst

Bedeutung: beleidigt oder eingeschnappt sein

Herkunft:

Im Mittelalter gingen die Gelehrten davon aus, dass alle Gefühle des Menschen in der Leber produziert werden. Egal ob Trauer, Liebe oder Wut, alles sollte von dieser einen Stelle im Körper kommen. Und wenn man sich ärgerte, dann hatte man eine beleidigte Leber.

oder:

die Erzählung in der es um eine Leberwurst geht, die im kochenden Wasser eines Kessels vor Wut platzt, weil der Schlachter alle anderen Würste, wie zum Beispiel die Blutwurst aus dem Kessel nimmt, weil sie nicht so lange kochen müssen. Und die Leberwurst nun allein im Kochtopf bleiben muss, ist sie beleidigt.

http://www.wikix.de/redewendungen/30/

LG Paige

Die Redewendung "beleidigte Leberwurst" beruht auf einer alten Erzählung. In der geht es nämlich um eine Leberwurst, die im kochenden Wasser eines Kessels vor Wut platzt. Denn der Metzger nimmt alle anderen Würste, wie zum Beispiel die Blutwurst, vor der Leberwurst heraus - weil sie nicht so lange kochen müssen. Und weil die Leberwurst allein im Kochtopf bleiben soll, ist sie beleidigt.

Das hat mich jetzt auch interessiert und ich habe (wo auch sonst) - bei wiki, folgendes dazu gefunden : Hintergrund dieser Redensart ist die Vorstellung der Medizin des Altertums und des Mittelalters, dass die Leber Sitz der Lebenssäfte und des Temperaments sei. Insbesondere der Zorn wurde hier verortet.

Was möchtest Du wissen?