Wieso nennt man einen Kiosk "Kiosk"?

...komplette Frage anzeigen

7 Antworten

gegenfrage:

warum nennt man fenster, fenster? :O ist doch genauso komisch xD

ne sry aba kp ist eben so i wann kam i son typi auf den namen?

Das Wort Kiosk stammt ursprünglich aus dem Persischen und bedeutete ursprünglich so viel wie Ecke oder Winkel, ehe es außerdem einen Pavillon oder ein Gartenhaus bezeichnete. In der türkischen Sprache blieben beide Bedeutungen erhalten, weshalb auch die Erker an Palästen als kjosk bezeichnet werden. Anfang des 18. Jahrhunderts wurde das Wort ins Französische übertragen und zu kiosque; von dort wurde es in andere europäische Sprachen und auch ins Deutsche übernommen.

Im 18. Jahrhundert war das Wort Kiosk in Deutschland schon bekannt, wurde aber nur mit der osmanischen Architektur in Verbindung gebracht. Laut Johann Georg Krünitz verstand man darunter „ein Gebäude bey den Türken, welches in etlichen nicht gar zu hohen Säulen besteht, die also gesetzt sind, daß sie einen (…) Raum umgeben, der mit einem Zelt-Dache bedeckt (…) ist. Dergleichen Lust-Gebäude oder offener Säle bedienen sich die Türken in ihren Gärten und auf Anhöhen, die frische Luft und angenehme Aussicht zu genießen.“ Der Begriff „Lust-Gebäude“ bezieht sich auf die Tätigkeit des Lustwandelns.

Zu Anfang des 19. Jahrhunderts verstand man im Deutschen darunter bereits Gartenpavillons, „von welchen aus man den Anblick einer schönen Landschaft genießt (…), damit sie einigen Schutz gegen Wetter und Sonnenstrahlen und zugleich selbst einen freundlichen Anblick gewähren. Sie bestehen gewöhnlich aus einigen rohen Säulen von Baumstämmen, welche ein Dach von Stroh oder Holz tragen, und sind unten mit einem einfachen Geländer eingefaßt."

Nach 1900 sind die Pavillons als Aussichtspunkte aus der Mode gekommen und der Begriff wird auf kleine Verkaufsbuden in den Städten übertragen.

Toll, durch Wikipedia ist die Welt noch leichter geworden. ;D

0

Hey

Das Wort "Kiosk" stammt ursprünglisch aus dem persichen ( steht auch in Wikipedia )

Ein Kiosk (vor dem 18. Jahrhundert entlehnt über französisch kiosque von türkisch köşk, aus mittelpersisch koschk) ist heute im allgemeinen Sprachgebrauch die Bezeichnung für eine kleine Verkaufsstelle in Form eines Häuschens oder einer Bude. Ein Beispiel ist die Trinkhalle.

http://de.wikipedia.org/wiki/Kiosk

Kommt aus der Sprache der Inuit, hatte da aber eine andere Bedeutung als die für die es heute benutzt wird.

(welche, weiß ich leider nicht mehr...)

:DDDD

0
@Dummie42

Kommt ursprünglich (genau wie Anorak oder Kajak übrigens) von den Inuit!

Kein Witz.

0

weil sich ksoik scheis.se anhört

 

Ein Kiosk (vor dem 18. Jahrhundert entlehnt über französisch kiosque von türkisch köşk, aus mittelpersisch koschk) ist heute im allgemeinen Sprachgebrauch die Bezeichnung für eine kleine Verkaufsstelle in Form eines Häuschens oder einer Bude. Ein Beispiel ist die Trinkhalle.

 

Quelle: Wikipedia

Ja, das hilft mir immer noch nicht zu wissen WARUM man Kiosk "Kiosk" nennt. :P

0
@TressCot

So ein kelines bisschen selber denken könnte man ja doch mal voraussetzen oder? Ein Kiosk ist also ein Pavillion, wie du nun gelernt hast. Und um Zeitungen etc. in Parks oder auf der Straße verkaufen zu können, wurden im vorletzen Jahrhundert eben solche kelinen Pavillions gebaut. fällt der Groschen jetzt?

"Im 19. Jahrhundert hielt der Kiosk Einzug als Verkaufspavillon in die großen öffentlichen Parks von Paris, später auf die großen Boulevards. Zunächst wurden hier nur Zeitungen und Blumen verkauft, später auch Erfrischungen. Auch die Wortneuschöpfung Boulevardzeitung hat hier ihren Ursprung. Einige dieser berühmten Pariser Kiosques sind noch bis heute erhalten.

Im allgemeinen Sprachgebrauch wurde der Kiosk im Deutschen seit dem 19. Jahrhundert mit einem kleinen Verkaufsstand gleichgesetzt, an dem Tabakwaren, Süßigkeiten, Getränke, Zeitungen usw. verkauft werden. Im Ruhrgebiet und im Rheinland werden solche Kioske auch Trinkhalle genannt, im Rhein-Main-Gebiet Wasserhäuschen, andernorts Bude oder Büdchen. Die ältesten deutschen Verkaufskioske boten Getränke an, erst seit Anfang des 20. Jahrhunderts auch Zeitungen.[6] Bekannt ist das denkmalgeschützte Magdeburger Sahneröschen."

http://de.wikipedia.org/wiki/Kiosk

0

such doch bei Google/Wikipedia, das ist doch nicht so schwer >_

Tue nicht so, als wärst du der Schlauste hier! Ist doch auch nicht so schwer. ;-)

0

Was möchtest Du wissen?