Wieso nennt man das Schwarzfahren?

11 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Es gab einmal, in grauer Vorzeit solche Fahr- oder Monatskartenhalter, Rückseite schwarz, vorderseite Durchsichtig, da steckte man die entsprechende Fahrkarte hinein. Keine Fahrkarte = schwarze Fläche, daher "Schwarzfahren". ;-)

Hey, das is mal eine logische Antwort! Dankeschön!!!

0

ich glaube, dass in den beförderungsbedingungen dieses unternehmens, der begriff schwarzfahren nicht vorkommt und die kontrolleurin eigentlich den dort verwendeten fachterminus benutzen sollte.

Genau das hab ich mir auch gedacht... ich denke, die gute Frau hat sich keinerlei Gedanken um ihre Wortwahl gemacht. Leider!

0

ich habe übrigens mal in einem kiosk ein erlbnis gehabt, dass mich irgendwie daran erinnert: ein kunde lehnt die damals 12 pfennig wechselgeld mit den worten "dein negergeld kannste behalten" ab. als er (ca. 165 cm groß) sich umdreht, steht hinter ihm ein gefühlte 2m mal 2m großer, dunkelhäutiger mann. der kioskkunde guckt erschrocken und wollte gerade zur entschuldigung ausholen, als der farbige laut anfängt zu lachen und ihm freundschaftlich auf die schulter klopft. das zeigt, man kann es auch mit humor nehmen.

1

Das Wort hat eine alte Abstammung aus dem jiddischen. Dort gab es einen Begriff für Armut, der "swarz" heißt. Soll also heißen, dass die, die "swarz"fahren, sich die Gelder/Gebühren etc. nicht leisten können. Dieses Swarz für Armut ist übrigens auch in anderen Wortstämmen noch zu finden: so weit ich weiß auch bei den Schwarzbrennern oder -arbeitern. Oder Schwarzmarkt.

Aber Du hast natürlich recht - in diesem Zusammenhang, wie Du das erlebt hast, ist es echt heftig. Denkt man viel zu wenig drüber nach. SCHÖNE FRAGE!

Deutsche Bahn Schwarzfahren

Hey Leute,

Also mein Problem besteht darin, dass ich vor zwei Monaten mit meinen Freunden mit einem Bayernticket wohin gefahren sind. Wir haben dieses kurz vor knapp gekauft, sodass wir sofort in den Zug gestiegen sind und wenige Minuten später stand schon der Schaffner vor uns und da wir keine Zeit hatten, unsere Namen davor reinzuschreiben (und wohl gemerkt wir haben nicht dran gedacht einen Kugelschreiber mitzunehmen), wollte er uns des Schwarzfahrens beschuldigen. Wir haben uns entschuldigt, unsere Situation geschildert, er hat unsere Ausweise genommen, selber unsere Namen hereingeschrieben und als ich ihn fragte, ob alles geklärt sei, versicherte er uns, alles sei ok. Aber nichtsdestotrotz hatte ich zwei Wochen später einen Brief wegen Schwarzfahrens. Daraufhin hab ich bei der Deutschen Bahn angerufen, einer Mitarbeiterin exakt diese Situation geschildert und diese meinte, es sei alles in Ordnung und sowas kommt öfter vor, aber ich muss nix zahlen, ich sollte dies schriftlich bestätigen, habe ich dann auch getan und wie ich shcon geahnt habe - bekam ich wieder Post, dass das nicht zählt und ich das Geld zahlen muss. Jetzt wollte ich mal euch fragen, ob sich da jemand auskennt und wie die Rechtslage aussieht, ok, auf dem Ticket steht, dass man diese vor Reiseantritt beschriften soll, aber ich habe auch mal irgendwo gehört, dass der Schaffner bevor er Schwarzfahren anschuldigen darf, die Leute zuerst einmal draufhinweisen muss, das Ticket zu beschriften, dies hätte ich auch getan, wenn er nicht sofort mit seinen Anschuldigen angefangen hätte und die Ausweise wollte. Zudem kommt, dass er von uns allen den Ausweis entgegennahm, aber nur ich den Brief bekommen habe. Danke im Voraus und sorry, für den langen Text ^^

...zur Frage

Ist dies eine Straftat? (schwarzfahren)

Folgende Situation: Ihr habt kein Ticket o.Ä. Und geht in einen stehenden Bus rein und setzt euch hin. Ihr seht dann dass Kontrolleure reinkommen und ihr wollt raus. Kann der Kontrolleur euch dann eine Busse wegen schwarzfahren geben? Ihr seid ja schliesslich keinen Meter gefahren. P.S. Alles nur ausgedacht also mich bitte nicht als Schwarzfahrer bezeichnen . ;)

...zur Frage

Wie geht man eigentlich mit muslimischen Frauen um?

Also manchmal sehe ich so im Bus oder der U-Bahn halt eine Frau, die ein Kopftuch trägt und scheinbar Muslimin ist und ich denk mir dann die sieht ganz nett aus oder hübsch. Wenn ich mir das bei Frauen ohne Kopftuch denke, schau ich sie halt etwas an (halt ganz normal), aber bei muslimischen Frauen achte ich immer drauf, die Frau nicht anzuschauen, weil ich mir denke, sonst ist irgendwie die Hölle los. Manche Musliminen tragen ja Kopftuch und sind dazu noch stark geschminkt, gerade die Augen. Trotzdem schreckt mich das Kopftuch einfach ab, weil ich mir denke, da erscheint dann plötzlich irgendein Cousin oder Bruder der durchdreht oder vielleicht sie selbst. Wie ticken diese Frauen eigentlich in so einer Situation?

...zur Frage

Wie komm ich bei Frauen sympathisch an?

Hey,

Jeder kennt diese Situation:
Man sitzt im Bus oder Bahn und sieht ne hübsche Frau.
Wie kommt man nett rüber ?
Und vor allem wie ansprechen ?

Danke :)

...zur Frage

Wenn man beim Schwarzfahren erwischt wird wie muss man da eigentlich das Geld überweisen?

Letztens wrde in der S-Bahn jemand beim Schwarzfahren erwischt also sein verbundspass war nicht mehr gültig. Was ist wenn jemand erwischt wird, der nichts dabei hat wo sein Name draufsteht, das heißt man kann dem ja gar ncht nachweisen wie er wirklich heißt?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?