Wieso nehme ich so leicht zu aber auch so leicht wieder ab?

 - (Gesundheit und Medizin, Ernährung, Sport und Fitness)

3 Antworten

Gewichtsschwankungen von 2-3kg täglich sind möglich. Verzichte auf die Ständige Wiegerrei, das macht auf Dauer doch nur krank.

Desweiteren wirst du auch nicht zunehmen oder abnehmen, wenn du an einem Tag mal über die Strenge isst.

Genauso Schwachsinnig (sorry für den Ausdruck) ist es, wenn man sich auf einen Endomorph, Ektomorph oder Mesomorph bezieht. Was bringt dir denn diese Ansicht?

Willst du mehr Wiegen, Iss mehr.

Willst du abnehmen, Iss weniger.

So schwer ist das doch alles nicht, oder denkst du dein Gewicht wird sich mit der Bestätigung ändern, ob du nun ein Endomorph, Ektomorph oder Mesomorph bist... Ich glaub kaum.

Gewichtsschwankungen sind normal.

  1. "Pissen" ist nicht alles
  2. Eine Schwankungen um 1kg innerhalb kürzester Zeit hat was mit Wassereinlagerungen zu tun. Kohlenhydrate, Hitze, persönliches Befinden ... hat alles einen Einfluss darauf.
  3. Von einem 7000cal Essen nimmt man auch nicht 1kg zu. So einfach ist die Rechnung nicht. Das schiebt der Körper schon durch und verwertet es nicht komplett. Die 7tcal Rechnung gilt nur für konstantes Überfressen.

Verzichte auf Fachausdrücke, spar dir das Kalorienzählen, steig nur einmal im Monat auf die Waage und nimm kleinere Gewichtsschwankungen nicht so tragisch. Dann wirst du feststellen, dass du in der glücklichen Lage bist, ein gesundes Körpergewicht ohne große Anstrengungen zu halten.

Was willst du mehr?

Was möchtest Du wissen?