Wieso nach Trennung oder ähnlichem immer Erinnerungen weg werfen?

... komplette Frage anzeigen

8 Antworten

Hallo Lale222,

ich gebe Dir Recht, Erinnerungen sind wichtig, aber auch ein gesunder Umgang mit ihnen.

Manches dient nicht der Erinnerung, sondern kann auch quälend sein und die Trauer über einen Verlust verschlimmern. Dann ist es besser, dies lozulassen.

Anderes wiederum kann eine Erinnerung an schöne Zeiten sein, was man sich bewahren sollte.

Der Volksmund sagt z. B.: "Die Erinnerung malt mit goldenem Pinsel." Damit ist gemeint, dass man manches im nachhinein mit einem verklärten, sentimentalen Blick sieht und sich Dinge aus der Vergangenheit 'schönmalt'.

Und das ist genau der Punkt, an dem man auf einen gesunden Umgang achten sollte. Denn durch diese Verblendung, kann man wiederum traurig werden ob der vergangenen 'schöngefärbten' Zeit oder auch 'rückfällig' werden und einen zweiten 'Aufguss' einer im Grunde kaputten Beziehung eingehen.

Wahrhaftige schöne Erinnerungen haben einen bleibenden Wert, den niemand wegnehmen kann :-) Und dazu etwas aufzuheben, kann von großer Bedeutung sein.

LG

Einfach, damit es nicht mehr so weh tut, wenn man sich das anguckt, ich beispielsweise habe die Bilder auf meinem Handy, sowie Chatverläufe gelöscht (es geht um Freundschaften, die kaputt gegangen sind), ich habe einen Teil noch auf dem Computer oder ausgedruckt. Ich habe das Alles aber gelöscht, weil es unglaublich weh tat, zusehen wie glücklich man da ist, jedes Mal die Frage, was hat man falsch gemacht etc...

Es hilft, man muss sich nicht mehr all zu oft daran erinnern. 

Hallo!

Ich (m, 25) kann das auch nicht verstehen & habe deswegen von meinen vorigen beiden Beziehungen auch ALLES aufgehoben: Fotos, Briefe, Mails tlw. auch, einfach alles, was es noch gab :) Weil's einfach nette Erinnerungen sind & es tolle Zeiten waren, an die ich mich durchaus gern erinnere.. erst recht nach einigen Jahren, wo man die Vergangenheit immer als angenehmer empfindet als dass sie wirklich war^^

Meine Meinung! Aber das muss jeder selber wissen. Vllt. hilft es manchem ja auch, solche Erinnerungsstücke knallhart zu liquidieren. Da muss jeder seine Methode finden!

Meistens wird das geraten, damit man die Erinnerungen von einer Person, der man fehlt schnell vergessen kann. Aber andererseits sind das Erinnerungen, die mal nicht vergessen will, weil die besonders waren und man viel erlebt hat. Und diese Tatsache vergessen die meisten.

Wenn du deine nächste Beziehung scheitern lassen möchtest, kannst du das so machen.

also ich habe meinem Ex Freund mal so open when Briefe gemacht, weiß nicht ob du das kennst. War auf jeden Fall monatelange Arbeit und ich konnte mich bis heute nicht davon trennen. Fotos habe ich auch keine gelöscht. Ich meine es war schließlich ne schön Zeit und die gehört zu meinem Leben dazu. Warum so tun, als wäre es niemals da gewesen :)

Kommentar von lale222
27.03.2016, 23:05

Bin genau deiner Meinung! :D

1

Hi,

Das Problem mit Erinnerungen ist dass sie dich davon abhalten, weiterzumachen. Die Erde hört nie auf sich zu drehen, und du musst ach vorne gucken. Wenn du nur in der Vergangenheit lebst, verpasst du was.

Dazu ein Sprichwort:

Cry a river, build a bridge, and get over it.

Nach der Trennung von meinem damaligen Freund habe ich alle Chatverläufe gelöscht, ihn überall blockiert und alles entfernt, was mich an ihn erinnert. Alles was ich noch habe sind ein paar Fotos in einem extra gekennzeichneten Ordner auf meinem Laptop. Die ich mir nie wieder angesehen habe.

Aus Erfahrung muss ich sagen dass es einfach die beste Methode ist, um weiterzumachen. Er ist es nicht wert, meine Zeit mit Erinnerungen an ihn zu verschwenden.

Wenn du wirklich weiterkommen willst im Leben solltest du alles hinter dir lassen, was dich belastet.

LG imakeyourday

Ich finde es auch schöner, Erinnerungen zu behalten und sich an die guten Zeiten zurück zu erinnern :)

Was möchtest Du wissen?