Wieso mutieren einige handwerklich-technische Berufe wie Mechatroniker zu Halb-(Bürojobs)?

... komplette Frage anzeigen

1 Antwort

Früher war ein Auto fast nur mechanisch und wurde mit Werkzeug repariert. Heute hat jedes Auto einen Computer mit mehr Rechenleistung als der beste PC in den 80er Jahren. Ohne ein elektronisches Steuergerät geht fast nichts mehr. Dadurch ändert sich die Arbeitseise eines Kfz Mechanikers bzw. heute eben Mechantronikers.

Die Arbeit des Menschen wird nach und nach vollautomatisiert und schließlich in fast allen Bereichen vollkommen ersetzt werden. Diese Entwicklung hat vor langer Zeit begonnen und steigt exponentiell. Nur wenige Bereiche werden nicht auf Menschen verzichten können.

Irgendwann weiß dein Smartphone, dass du heute mit hoher Wahrscheinlichkeit Schokolade willst und bestellt sie ohne dein Zutun. Für die Herstellung wurde keine Menschenhand bewegt. Auch nicht für die Verpackung und die Lieferung. Eine Drohne wirft sie über deinem Haus ab und dein elektrischer Hausdiener serviert sie dir mit deiner Lieblingstemperatur garniert mit Verdauungstabletten. Wenn du zu viel davon isst, macht dich dein Handy auf deinen erhöhten Fettgehalt im Körper aufmerksam und vereinbart einen Termin mit dem Skype-Hybrid-Arzt-Hologram, der dir ins Gewissen redet und meldet es deiner Krankenkasse, damit deine Beiträge steigen. Die Spritze kannst du zu Hause ausdrucken und dein Roboter verabreicht sie dir.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?