Wieso musste John Abruzzi in Prison Break so früh sterben?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Der Schauspieler ist wahrscheinlich bisschen teurer. Den kenne ich hauptsächlich aus Spielfilmen. Die Gage der anderen wird sich da eher in Grenzen halten. Die sind halt eher zweit- und drittklassig, was ich aber besser finde, als ständig die selben Gesichter in Serien zu finden. Also nochmal will ich zum Beispiel Elisabeth Mitchell nicht in einer weiteren Scifi-Serie sehen.

Man kann nur Vermutungen aufstellen, un genaues zu wissen müsste man die Macher der Serie fragen. Ich denke mal, dass man keine große Verwendung mehr für ihm hatte. Ich meine entweder wäre er geflohen, gestorben, oder er wäre zu den anderen gestoßen. Was hätte sonst sinnvolles passieren sollen? Ok man hätte seine Mafia da mit reinbringen können, aber das wollte man nunmal nich. Wäre er bei den anderen gewesen hätte das der Story geschadet, da er eben Beziehungen hatte mit denen er viel hätte helfen können, was der Serie nicht gut getan hätte. Außerdem sieht man durch das töten, dass die Gegner der Ausbrechen vor nichts zurückschrecken und das sie denen auf den Fersen sind. Was nochmal das Gefühl der verfolgung bei Beobachter stärkt. Außerdem fördert es die Abneigung gegen Mahone etc da sie einen Charakter umlegen, den viele mögen, und der zum Ende hin auch noch n ganz guter Mensch geworden ist. Und man soll ja Mahone hassen/bzw nicht mögen

Wahrscheinlich hast du recht, nun der Hass auf Mahone haben sie bei mir auch erreicht, auch wenn er mir immer sympathischer wurde in Staffel 3 und 4. Ähnlich wie Bellick, in der 4ten war er sogar einer meiner Lieblings Charaktere.

0

Ja und das war natürlich Absicht, die sind richtig gut darin Leute gut/schlecht darstehen zu lassen. Allein, dass man T Bag der n Kinderf*cker ist nicht hasst, sondern ihn auch iwie mag ist schon ne Kunst.

0

Ich mochte Abruzzi auch total gerne :(

Was möchtest Du wissen?