Wieso muss man sich, wenn man weint so oft die Naseputzen?

3 Antworten

Es werden in der Nase beim Weinen keine speziellen Sekrete abgesondert. Der Tränenkanal der Augen endet in der Nase, alles was an Tränenflüssigkeit überläuft, sind dann Tränen. Der Tränenkanal entsorgt die kontiniuerlich fließende Augenflüssigkeit, die die Augen feucht hält, reinigt und vor Infektionen schützt. Bein Weinen kommt so auch mehr Tränenflüssigkeit in die Nase.

Das Weinen wird vom vegetativen Nervensystem gesteuert, das parallel zu den Tränen auch die Mehrproduktion von Schleim in der Nase auslöst. Die Koppelung hat möglicherweise den funktionalen Sinn bei chemisch belasteter Luft die Augen und Schleimhäute zu schützen (Stichtwort: Zwiebel).


Fast, die Traenen laiufen ueber den Traenenkanal in die Nase.

Ja, Weinen regt den Fluss des Nasensekrets an (-hat nix mit Rotz zu tun).

Was möchtest Du wissen?