Wieso muss man nach einer Graue Star operation eine brille tragen?

3 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Der Brechwert des Auges setzt sich zusammen aus dem Brechwertanteilen von der Hornhaut mit 43,05 dpt und der Linse mit 19,11 dpt. Daraus ergibt sich für das Modell-Auge nach Gullstrand ein Sytembrechwert von 58,635 dpt. Das sind die Daten von einem emmetropen Modell-Auge nach Gullstrand, wie es in der Augenoptik verwendet wird.

Wird die natürlich Augenlinse, Lens cristallina, entfernt, fehlen dem Auga ca. 19 dpt an Brechwert. Das Auge ist hyperop. Man setzt heute bei dieser Operation eine intraokulare Linse ein, die den fehlenden Brechwert ausgleicht , auch multifokale sind möglich.

Zum Lesen und für bestimmte andere Sehaufgaben benötigt man eine Brille als Ausgleich, da natürliche Akkommodation nicht mehr möglich ist.

Hallo rose

Da gibt es zwei veschiedene Ansätze

  • den Schutz, wie von Sehfee beschreiben (wird immer gemacht)

  • falls trotz implantierter Linse noch eine Restfehlsichtigkeit gemessen wird (nur bei Bedarf)

schutz gegen

  • luftzug

  • verletzung z.b. mücken

  • sonneneinstrahlung

Was möchtest Du wissen?