Wieso muss man Hundekot eigentlich aufsammeln aber Pferde dürfen hinmachen wo sie wollen?

... komplette Frage anzeigen

10 Antworten

Laut STVO müssen Reiter die Hinterlassenschaften ihrer Pferde aufsammeln. Insbesondere dann, wenn es zu einer Gefährdung des Verkehrs kommen könnte (in Kurven o.ä.). Früher hieß es mal:"wo es ortsunüblich ist...", das steht heute aber so nicht mehr in der STVO !

Auf Gehwegen sollte das eh´ nicht vorkommen, da Reiter laut STVO vollwertige Verkehrsteilnehmer sind und somit die Straße benutzen müssen. Allerdings gibt es da einige Stellen, von denen ich weiß, daß die Kraftfahrer um die nicht einsehbare Kehre düsen, ohne auch nur ansatzweise innerhalb der überschaubaren Entfernung anhalten zu können. In solchen Fällen weiche ich dann doch auf den Bürgersteig aus. Wenn man zu den Fußgängern besonders freundlich ist, wird auch keiner etwas dagegen haben.

Die Realität hat da ein paar Überraschungen parat: Wie soll man auf dem Pferd die Hinterlassenschaften transportieren? ...und wie aufsammeln?

Im allgemeinen reicht es, wenn die Pferdeäpfel vom Gehweg in die Begrünung geschoben werden.  -Wird leider viel zu selten gemacht.- ...schon weil es viele gibt, die ohne Aufsteigehilfe kaum wieder auf´s Pferdi kommen. Ansonsten gilt "Zeitnah". Das heißt, daß man nach einem Ausritt dorthin fährt, wo das Pferd geäppelt hat und das dann aufsammelt.

In Wäldern braucht man das nicht zu entfernen. Also beim Ausritt hübsch verkneifen, bis man im Wald ist.....grins....

LG Calimero

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Pferde dürfen auch nicht hinmachen, wo sie wollen. Außerhalb des bebauten Gebietes dürfen sie, aber das dürfen Hunde auch. Wenn ein Pferd aber innerorts macht, muss der Haufen entfernt werden. Wie auch Hundehaufen. An der Anzahl der Hundehaufen in meinem Dorf kann man allerdings leider sehen, dass auch Hundebesitzer die Haufen oft nicht entfernen. Was ich unmöglich finde, ich habe selbst einen Hund.

Aber auch Pferdehaufen müssen entfernt werden. Nun kann man einen großen Äppelhaufen schlecht in kleine Hundetütchen stecken, aber man kann von Reitern erwarten, dass sie nach dem Ritt zu dem Haufen hinfahren, und ihn dann entfernen.

Da die meisten Reiter es übrigens vermeiden, quer durch Dörfer zu reiten, gibt es viel weniger Äppelhaufen als Hundehaufen auf den Straßen.

Und ansonsten: wer Hunde- und Pferdehaufen gleichsetzt, soll doch beide mal mit bloßen Händen anfassen. Dann wird einem der Unterschied aber sofort und drastisch klar.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Mit dem Pferd ist man normalerweise nicht in Wohngebieten unterwegs. Und falls doch und das Pferd macht wirklich mal auf den Weg, dann steige ich entweder ab und schiebe es zumindest ins Gebüsch oder klingel irgendwo und frag nach einer Schaufel. 

Ich bin seit ich Denken kann mit dem Pferd draußen unterwegs und ich glaube ich kann an einer Hand abzählen wie oft sowas vorgekommen ist. Tatsächlich kam sogar mal eine ältere Dame raus und hat das sofort mit in den Garten genommen :D 

Normalerweise läuft man mit dem Pferd ohnehin auf dem Grünstreifen neben der Straße. Wenn da dann mal ein Pferdehaufen liegt, tritt keiner rein. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich habe keine Lust auf Tretminen von Hunden zu latschen.

Pferdeäpfel findet man zu meist auf der Straße und nicht auf dem Gehweg.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hunde fressen ganz anders als Pferde.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

wer sagt das denn, auch pferdebesitzer müssen das wegtun, wenn das Pferd sein Geschäft macht. z.b. auf Waldwege.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von RomanAtwood
07.10.2016, 13:06

echt? okay... macht aber niemand, daher dachte ich, dass die das nicht müssen.

0
Kommentar von Dahika
07.10.2016, 13:21

ne, auf Feld- und Waldwege nicht.  Das verrottet sofort. Und auch Hundehaufen mache ich auf Feld - und Waldwegen nicht weg. Das macht niemand hier. Aber ich habe, wenn ich mal mit einem Hund zu Fuß durchs Dorf muss, immer ein Tütchen dabei. Leider machen das längst nicht alle Hundebesitzer, die Meisten, fürchte ich, machen es nicht.

Als Reiter meidet man aber Straßen innerorts. Wenn es sich nicht vermeiden lässt und das Pferd äppelt, muss man es wegmachen.

1

Klar weil der Hund Fleisch frisst und das sozusagen kein Dünger wie der Pferdekot ist!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Pferde sind selten auf Gehwegen in der Stadt unterwegs

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Weil Pferdekot Dünger für Rosen sind:-)

Außerdem laufen weniger Pferde rum., als Hunde.

Vor allem in der Stadt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von RomanAtwood
07.10.2016, 13:06

Du kannst Rosen auch mit Hundekot düngen

0
Kommentar von nm187
07.10.2016, 13:08

Wenn du willst, dass sie eingehen, kannst du das machen.

0
Kommentar von Cr33p
07.10.2016, 13:22

Was ist das für eine Logik... Weil Rosen auch auf der Straße wachsen.

1

Was möchtest Du wissen?