Wieso muss man bei kalten Füßen auf Toilette?

5 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Das mit den füßen is ganz einfach, war sogar vor kurzem bei galileo. Also wenn unser körper meint ihm ist dolle kalt dann wird das schöne warme blut stärker in die wichtigen region gepumpt... hirn z.b. und die füße und fingerchen gehn leer aus, den unser körper weiß: Ohne Füße kann man leben, ohne Hirn nicht... naja, manche schon wenn ich auf die straße gucke

Und das mit dem pinkeln.. nunja, da weiss ich auch keine antwort drauf aber kennt ihr nicht alle den fiesen streich aus dem ferienlager? Jemand ist schön dick und warm eingekuschelt im bettchen und schläft und man steckt seine hand in kaltes wasser wird er am nächsten morgen höchstwahrscheinlich versuchen das bettzeug verschwinden zu lassen

Damit die Blase nicht einfriert.

:-(

0

Hi,

das liegt ziemlich sicher an den Hormonen ;-)

Wenn dir kalt ist, werden Hormone ausgeschüttet, die bewirken, dass sich deine Blutgefäße vor allem in den Extremitäten zusammenziehen und sich das warme Blut so im Körperkern konzentriert. Die Hormone wirken konkret auf die glatte Muskulatur der Blutgefäße. Deine Harnblase besteht auch zu großen Teilen aus glatter Muskulatur. Hormone wirken nicht selektiv. Also bekommt auch die Muskulatur der Harnblase den Reiz "zusammenziehen" und der Druck in der Blase steigt...

Bacchus

Was möchtest Du wissen?