wieso muss man bei der typisierung auch über 50kg wiegen?

3 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Hallo Nicky,

weil es sein kann, dass Du ganz schnell spenden musst. Wer weiß schon im Voraus, ob Du nicht der passende genetische Zwilling für einen Patienten bist, der gerade eine Stammzellspender benötigt.

Und es ist nicht selten der Fall.

Daher sollte man schon bei der Registrierung das entsprechende Gewicht haben.

Beste Grüße

Michael Barthels

DKMS Team Marketing

stimmt hab gar nicht daran gedacht :) danke :) aber ich kann ja trotzdem heut viel essen und trinken damit ich morgen über 50kg komme? bei mir geht sowas schnell, bin immer über/unter 50kg.

lg

0

Der Grund ist, dass ein Körpergewicht unter 50 kg bei einem erwachsenen Menschen so unterdurchschnittlich ist, dass zumindest der Verdacht auf eine (evtl. auch unerkannte) Erkrankungsursache vorliegt und auf der Grundlage der empirischen Werte deine Probe zusätzlicher Untersuchungen unterzogen werden müsste. Diese Tests sind im allgemeinen aber viel zu kostenintensiv, so dass man von vorherein darauf verzichtet und das Körpergewicht unter 50 kg per se zum Ausschlusskriterium erklärt.

aber sind dann nicht so paar 100gramm egal?

0
@Nicky093

Naja, irgendwo muss die Grenze ja festgelegt werden, aber sicher hätte man auch 51,425 kg festlegen können ;-)
Es gibt auch die Meinung, dass Anämie bei "Leichtgewichten" eher auftreten könnte, so dass die Grenze auch deinem Schutz dient.

0
@jerryy

hmm ok danke :) ich versuch jetzt trotzdem iwie auf die 50kg zu kommen und werd zu der typisierungsaktion gehn :) hingehn schadet ja nicht..

0

dann futter halt n halbes kilo von iwas und voila du hast deine 50 kg

mach ich auch grad ;) aber ich würd trotzdem gern wissen wieso das so ist. beim blutspenden versteh ichs ja auch! aber bei 5ml blut?? da ist es doch eigentlich egal wie viel man wiegt.

0

wie verläuft eine typisierung für stammzellen?

wie viel blut wird abgenommen? ist man dann auch für eine knochenmarkspende registriet?

kannte des mit der typisierung bisher nur für knochenmark und wollte mal wissen, ob da ein unterschied ist.

(morgen ist bei uns so ne aktion und ich wollte da hin)

danke!!

...zur Frage

Hallo Leute, Blutabnehmen rauchen erkennen?

Hallo Leute, mir wurde vor 5 Monaten ungefähr Blut abgenommen, es wurde gesagt, dass alles okay ist. Obwohl ich da schon geraucht aber nicht gekifft habe. Jetzt tu ich beides. Wird mir noch mal Blut abgenommen? Wird das dann erkannt?

...zur Frage

Wieso nehme ich ständig ab obwohl ich kein Sport mache und viel esse?

Anfang Sommer habe ich 57,5kg gewogen. Dann wollte ich auf die 55kg kommen dann bin auch zu den 55kg gekommen. Danach habe ich angefangen normal zu essen. Heißt fastfood wie Lasagne,Pizza,dönner.... Und habe trotzdem immer weiter abgenommen (ungewollt!!!!) am 24.9 habe ich dann 50.7kg gewogen (ich habe alles dokumentiert) 10 Tage später [aalso heute] wiege ich 49,4kg. Omg das ist unter den 50kg :( . Das sind -1,3kg innerhalb von 10 Tagen das ist doch ungesund oder?

Ich esse genau so wie vorher bevor ich auf die 55kg kommen wollte und nehme ständig ab und das nicht zu wenig!

Ist das noch gesund bzw Magersucht mit 17 ,Größe 1.60 , 49,4kg zu wiegen?

Was soll ich tun ich esse Mega viel und auch nicht allzu gesund Mache momentan kein Sport ! Aber nehme trotzen ab ?

Außerdem fühle ich mega unwohl in meinen Körper ich meine ich bin auch so schon klein und zierlich . Meiner Meinung nach sehe ich aus wie eine 5.klässlerin. Früher war ich besser ich hatte einen ars** und hatte Br*ste und jetzt sehe ich aus wie so ein Strich ! Mit 17 :/

...zur Frage

Wird bei Magenschmerzen Blut abgenommen?

Hey Leute, also ich habe seit gestern Magenschmerzen und werde dann zum Arzt gehen. Ich habe aber ziemliche Angst vor dem Blut abnehmen, da mir mal der Kreislauf dabei weggekippt ist. Und ja deswegen wollte ich wissen wenn ich jetzt wegen Magenschmerzen zum Arzt gehe, ob da Blut abgenommen wird. Danke schon mal

...zur Frage

J1 Blutabnehmen?!?!Hilfe

Wird bei der J1 Blut abgenommen? Kann ich mich dagegen wehren?

...zur Frage

Einweisung bei Essstörung?

Ich bin Essgestört und muss deswegen wöchentlich zum Arzt, um mich zu wiegen Blut abzunehmen und ein EKG zu machen. Da ich zu Anfangszeiten ziemlich moppelig war, lag mein Gewicht bisher immer im unteren Normalbereich mit der Tendenz ständig zu fallen. Ich habe in 3,5 Monaten immerhin 20 Kilo abgenommen und bin nun mit einer Größe von 167m und 50,5kg knapp untergewichtig. Mein Arzt und meine Psychologin haben nun gemeinsam beschlossen, dass wenn mein Gewicht unter 50kg geht, ich in eine Kinderklinik eingewiesen werde und, wie sie sagen, "aufgepeppelt" werde. Was bedeutet "aufpeppeln" in diesem Fall. Wie kann ich mir den Aufenthalt in einem Krankenhaus dann vorstellen? Werde ich dann Zwangsernährt? und wie sieht so eine Zwangsernährung in meinem Fall dann aus? und was ist das eigentlich was einem dann verabreicht wird?? Wäre über Antworten wirklich dankbar, denn ich bin verzweifelt und ich bekomme es einfach nicht hin mein Essverhalten zu ändern... dieser Aufenthalt ist also nicht weit entfernt... Danke schonmal!

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?