Wieso muss ich mit den Pflichfahrstunden anfangen?

1 Antwort

Ich persönlich finde es sogar besser, wenn man direkt mit den Pflichtstunden anfängt, denn alles andere ist meistens abzocke.

Du hast insgesamt bei der Führerscheinklasse B 12 Pflichtstunden und diese sollte man zuerst absolvieren und wenn man nach diesen 12 Stunden noch nicht bereit für die Prüfung ist, dann weitere Übungsstunden nehmen.

Natürlich können die ersten beiden Fahrstunden Übungsstunden sein, da du noch Anfahren, etc. lernen musst, aber danach sollte mit den Pflichtstunden angefangen werden.

Was bringt es dir, wenn du zuerst 12 Übungsstunden machst, dann bereit für die Prüfung bist, aber du gezwungen bist weitere 12 Pflichtstunden zu nehmen?

Unglaublich immer sowas zu lesen .. total falsches Bild von einer Fahrschule. Pflichtfahrten .. bei denen werden hohe Geschwindigkeiten gefahren .. und das mit einer Person die keine Ahnung hat wie man ein Auto fährt .. schaltet, kuppelt .. wie sich ein Auto beim bremsen verhält .. etc. 

Und das einparken üben wir dann auf der Autobahn, oder wie?

0
@diePest

Die Pflichtstunden beinhalten die 5 Überlandfahrten, 4 Autobahnfahrten und 3 Beleuchtungsfahrten.

Ich denke, dass man nach den 2 Doppelstunden bzw. 4 Übungsstunden es schafft das Auto auf der Straße zu halten, also bremsen und schalten sollte funktionieren.

Danach kann man mit den Überlandfahrten beginnen, also Stadt und Landstraße und ich weiß nicht, ob 50 km/h in deinen Augen eine hohe Geschwindigkeit ist.

0

Was möchtest Du wissen?