Wieso müssen wir uns Produkte für Sonntag besorgen?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Davon abgesehen, dass man Energie nicht einfach so bei Seite legen kann, ist das Anlegen von Vorräten nur eine Empfehlung der Regierung. Und diese Empfehlung gibt es schon seit dem kalten Krieg. Nur wurde diese nun angepasst. Im grunde sollst du nur 10 Tage autark überleben können. Falls es zB eine Naturkatastrophe gibt, kann es sein, dass in deinem Gebiet keine Lebensmittelversorgung mehr gewehrleistet werden kann. Dann solltest du halt etwas Essen und Wasser zu Hause haben.

Es gibt dafür keinen besonderen Grund.

Achso, desweiteren gilt die Empfehlung nicht FÜR Sonntag, sondern wurde am letzten Sonntag bekannt gegeben.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Diese Meldungen gibt es seit Jahren von Katastrophenschutz.... Ist auch Vernünftig,schnell kann mal ein Fluss über die Ufer treten und man ist mal 2 Tage zu Hause eingesperrt. Da schadet es nicht ein paar Vorräte zu haben.

Leider wird es von den Stammtishclern gern als "Vorwarnung" gesehen. Verschwörungstheoretiker Ahoi.

Mit Sonntag etc hat das aber alles nix zu tun.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Alle Bürger der Republik sollen für 10 Tage einkäufe und Vorräte zur sicherheit bei sich zuhause haben. Nichts soll passieren.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von TanieSpielt
23.08.2016, 20:23

Ich versteh es nicht...

0

Keine Panik, es gibt keine Katastrophe :D

Gaaanz ruhig.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nenn mir die Medien, wo Du etwas vom Sonntag gelesen oder gehört hast. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von TanieSpielt
23.08.2016, 20:26

Wie schon gesagt von Freunden gehört -_-

0
Kommentar von KevinDeMazire
23.08.2016, 20:32

Von Sonntag war nicht die Rede

0

Was möchtest Du wissen?