Wieso muessen manche beim Geruch von Erbrochenen auch würgen?

5 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

ich denke mal, das hatte in der evolution seinen sinn. frühe menschen haben in gruppen gelebt. wenn nun einer was falsches gegessen und sich erbrochen hatte und andere "aus sympathie" gleich mit gespruckt hatten, dann erhöhte sich dadurch die überlebenswahrscheinlichkeit derjenigen, die reflexartig erbrochen hatten. sie hatten ja das gleiche gegessen und je früher etwas schlechtes aus der verdauung entfernt wird, desto besser.

der geruch von erbrochenem löst genau wie der geruch von verdorbenen nahrungsmitteln und schimmel einen ekelreiz hervor der dazu führt das wir würgen. es ist ein abwehrmechanismus damit wir nicht auf die idee kommen das zeug zu essen oder dem zeug zu nahe zu kommen.

top antwort!!! klingt logisch. daumen hoch

0

Hallo, ich denke auch dass das eine ganz natürliche Reaktion des Körpers und der Sinne ist. Wer schon mal Leichengeruch gerochen hat, weiß wie es stinkt und es wird einem direkt totschlecht. Habe mal ein gekochtes Ei gegessen und auf etwas hartes im Ei gebissen. Sofort mußte ich mich übergeben, vielleicht war das Ei nicht mehr gut. Jedenfalls hat mein Körper (Magen) dann das schon gegessene Ei loswerden wollen.Ansonsten würde ich mal, wenn es öfters vorkommt, eine Magenspiegelung machen lassen.

Alles Gute RobzerO

Was möchtest Du wissen?