Wieso müssen dumme Menschen sich immer über irgendwas lustig machen bzw. immer den Clown spielen?

9 Antworten

Das hat weniger damit zu tun ob sie dumm oder intelligent sind, sondern ob sie es nötig haben ihr eigenes Ego mit der Geringschätzung Anderer aufzupäppeln. Es hat also NUR etwas mit dem eigenen Selbstwert zu tun. Das Clown spielen ist dann quasi eine "Nebenrolle" die man aufführt um die Aufmerksamkeit von sich selbst "abzulenken" auf die Rolle. Wiederum ein Zeichen von schlechtem Selbstwert. Man "überspielt" die eigene Person indem man über Andere lacht oder so tut, als wäre man selbst jemand Anderes.
Klingt kompliziert, ist aber ein Teil typischen Verhaltens bei unsicheren Menschen. Das soll auch keinesfalls diejenigen abwerten. Sie als dumm zu bezeichnen ist maximal ein Zeichen eigener Schwachstellen am Ego.

Hast du schon einmal etwas von "Satire", "Parodie" oder "Persiflage" gehört? Von "Sarkasmus" und "Ironie"?

Das alles sind eher intellektuelle Humorformen und dabei wird meistens darauf abgezielt, sich über jemanden oder etwas lustig zu machen.

Mit "dumm" hat das also herzlich wenig zu tun!

Hallo Freddy!

Das sind entweder Leute, die sich immerzu im Mittelpunkt sehen müssen bzw. begnadete Selbstdarsteller oder Leute, die es einfach nicht besser wissen udn deswegen immer den Bajazzo spielen, weil sie sich nicht unter Kontrolle haben & nicht wissen, wann es genug ist. Je intensiver man auf sie eingeht umso eher sehen sie die Bestätigung so weiterzumachen, das wäre unklug.

Letzten Endes sollte man sich von ihnen nicht aufregen lassen... und cool bleiben bzw. sie reden lassen: "Da rein und da raus", lautet das Motto.

Was möchtest Du wissen?