Wieso müssen arme Menschen für den Reichtum anderer Menschen arbeiten?

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Das liegt an dieser Produktionsweise, die man schlicht Kapitalismus nennen kann.

Es ist aber falsch zu sagen, dass das Geld nicht verdient, sondern geschenkt ist. Es gibt das Eigentum.Wer sein Geld verdienen muss, weil er keins besitzt,
der muss seine Arbeitskraft als Ware auf dem Arbeitsmarkt anbieten.

Wird er vom Unternehmer eingestellt, dann gehört diesem die Frucht der Tätigkeit des Arbeitnehmers. Der Arbeitnehmer erhält einen Lohn, der für den Unternehmer als Kosten betrachtet wird. Deshalb muss der Lohn auch gering sein.Ob der Arbeitnehmer davon anständig leben kann, ist dem Unternehmer egal.
Und so weiter......

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Zuckerlilly
03.05.2016, 21:15

Darum geht es mir auch nicht, es zählen auch Arbeitgeber und Spitzenverdiener zu den Armen 98%, so paradox das jetzt klingen mag, aber die arbeiten für ihr Geld. Ich spreche wirklich nur von den 2%.  

0

So ist es nicht. Die "armen" Menschen werden dafür genauso bezahlt. Außerdem wurde dieser andere Reichtum auch irgendwann verdient. Niemand muss (in diesem Sinne) arbeiten und die hier erwähnte "Arbeiterklasse" setzt sich nicht aus Personen unter der Armutsgrenze zusammen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ist doch besser für 10 €/Stunde ausgebeutet zu werden, als für 8,50 € nicht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

die armen menschen müssen ja nicht arbeiten. sie tun es aber, weil sie geld verdienen müssen um sich zu ernähren etc. es ist wie es ist, seit anbeginn der zeit. es gibt einige wenige mächtige und reiche und es gibt den anderen haufen, der nix hat. so wie es viele dumme und wenige kluge menschen gibt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Geschenkt???? Das Geld wurde ebenfalls verdient. Schau dir mal das an dann weißt Du wie es läuft 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?