Wieso mögen die Amerikaner keine Kommunisten?

4 Antworten

Weil der Kommunismus für Amerika und für allgemein westliche Welt, politisch sowie gesellschaftlich das absolute Gegenteil ist. Kommunismus ist so gesehen eine Einschränkung der Freiheit, was den Amerikanern ja gar nicht gefällt.

In den 50er, 60er und wohl auch noch 70er Jahren wurden Kommunisten sogar verfolgt und als Verräter und Gefährdung für den demokratischen Staat angesehen.

demokratisch хи хи ха ха guter witz

0

Der Kommunismus wiederspricht dem gesamten Denkkonzept der Amerikaner. Die Gesellschaft dort ist seit Urzeiten kapitalistisch ausgelegt. Nur so funktioniert der american dream.

zum einen gesunden Menschenverstand. Kommunismus bedeutet der Untergang und wird niemals funktionieren innerhalb einer großen Gesellschaft. Und zum Anderen ist USA das Gegenteil, es geht um Geld, Macht, Freiheit, etc. Und auch wegen dem kalten Krieg

Was möchtest Du wissen?