Wieso möchte mir die Mitarbeiterin des Finanzamtes keine Steuernummer aushändigen (Kleingewerbe, DJ)?

11 Antworten

Wie ich einen Gewerbeschein mache, weiß ich zwar doch es gibt ein weiteres Problem.

Na gut, einen Gewerbeschein "macht" man nicht. Man zeigt den Beginn eines Gewerbes an.

Doch eine Steuernummer gibt sie mir erst dann, wenn ich BEWEISEN kann, dass ich beauftragt werde in der Zukunft von Veranstaltern und Clubs.

Das Verhalten halte ich für nicht richtig, ist aber nicht unüblich. Die Dame wird die Erfahrung gemacht haben, dass viele Gewerbebetriebe innerhalb weniger Wochen gleich wieder abgemeldet wurden, ohne dass es jemals zu Umsätzen kam.

Nun weiß ich nicht mehr weiter,

Melde das Gewerbe bei Deiner Gemeinde an, besorge dir die entsprechenden Formulare zur steuerlichen Erfassung (online), fülle diese aus, kopiere diese, dann gehst Du damit zum Finanzamt und lässt Dir auf der Kopie den Eingang bestätigen, dann schreibst Du denen noch einen Brief und bittest einfach ganz naiv um eine Eingangsbestätigung, dann kannst Du nachweisen, dass das Gewerbe angemeldet ist, dass die Anmeldung dem Finanzamt bekannt ist und Du hast auch ein vorläufiges Ordnungsmerkmal, nämlich das Geschäftszeichen in dem Brief, in dem Dir das Finanzamt dann den Eingang der Formulare bestätigt hat. Du bist dann auf der sicheren Seite.

Ich bin da mit den Nerven ziemlich am Ende grad!

Warum? Nur, weil die Dame etwas faul ist? Und vielleicht auch nicht die cleverste? Damit muss man leider leben.

Ich habe mal im April eine GmbH gegründet und im Dezember dann die Steuernummer bekommen. Das war immerhin noch im selben Jahr - wenn auch nur knapp.

Irgendwann wird sie es plötzlich ganz eilig haben, nämlich wenn Du Steuern bezahlen musst.

... aber meine Familie mit drei Gewerbebetreibende hat doch die Steuernummer für die Einkommensteuer ubd die gilt doch auch für bla bla Einkommen, oder? Was bitte hat das denn mir eine Dame am Hut?

0
@schleudermaxe

meine Familie mit drei Gewerbebetreibende hat doch die Steuernummer für die Einkommensteuer

Eine Steuernummer für drei Personen?

0

1. Melde Dein Gwerbe an.

2. Sende den "Fragebogen zur steuerlichen Erfassung" an das Finanzamt (findest Du im Netz).

3. Die Dame wird Dir dann eine Steuernummer erteilen müssen. Ausserdem kreuzt Du an, dass Du eine USt-ID haben willst.

4. Ausserdem kann Dir jeder Discobetrieben eine Bestätigung schrieben, dass er Dich beauftragt, sobald DU eine Rechnung mit Steuernummer schrieben kannst. Aber dies ist unnötig udn schwachsinnig, denn DU hast Anspruch auf eine Steuernummer. Übrigens, die Dame im FA hat auch einen Sachgebietsleiter und es gibt bei denen auch einen Finanzamtsvorsteher.

Hallo,

Danke erstmal für deine Antwort !

Soll ich die Ust-ID auch ankreuzen wenn ich jetzt schon weiß, dass ich mit dem DJn im Jahr nicht mehr als 8000 Euro verdienen werde ?

Gruß Azin

0
@Azin93

Willst Du Umsatzsteuer abrechnen oder ein Kleingewerbe betreiben? Bei zweiterem brauchst Du auch keine Umsatzsteuer-ID.
Ich habe auch keine, weil ich weiß, dass ich keine entsprechenden Umsätze habe und auch nicht in der EU einkaufe.

0
@Azin93

Du solltest auf die Anwendung der KU-Regelung verzichten, wenn du mit vorsteuerabzugberechtigten Unternehmen Geschäfte tätigst.

2
@Kafeemann

@kafeeman, Dein Tip/Kommentar ist aus zwei Gründen bedenklich. Erstens rate ich jedem meiner Mandanten eine USt-ID zu beantragen und nur die im Aussenverkehr zu benennen, denn aus meiner Tätigkeit in der Steuerberatung weiss ich, wieviel Unsinn man machen kann, wenn man die Steuernummer von einem StPfl. kennt.

Zweitens wird der Frager für Discos arbeiten, also für Unternehmen, die mit Sicherheit keine Kleinunternehmen sind. Also ist es für seine Kunden egal, ob er 500,- als Kleinunternehmer berechnet, oder 500,- + 95,- Umsatzsteuer, weil der Kunde Vorsteuerabzug hat. Aber wenn er mit Umsatzsteuer arbeitet hat er selbst den Vorsteuerabzug aus den Anschaffungskosten seiner Anlage und seiner Musik. leicht verdientes Geld.

2

Normalerweise ist es so, dass du nach der Gewerbeanmeldung einen Fragebogen vom Finanzamt zur steuerlichen Erfassung bekommst und die Steuernummer erteilt wirdt, nachdem du den Fragebogen ausgefüllt und abgegeben hast.

... und den Fragenbogen zur steuerlichen Erfassung kann man sich auch "besorgen" und muß nicht warten bis er zugeschickt wird.

Ist der evtl. auch Online erhältlich, k.A., hat bei uns der Steuerberater gemacht.

0

Abrechnen als nebenberuflicher Promoter

Ein Freund von mir ist Arbeitnehmer. Macht am Wochenende noch ab und zu einige Promotionjobs.

Man kan diese Promotion-Aufträge ja entweder über einen Gewerbeschein abrechnen oder über die Steuernummer.

Die Frage ist jetzt, wie viel darf man dazu verdienen, ohne, dann man sich einen Gewerbeschein holen muss? Habe irgendwo einmal gehört, dass es 400 € im Jahr seien. Aber sind das nicht 400 € im Monat als Minijob oder ist das was anderes, weil das ja selbstständige Arbeit ist?

Also meine Frage ist eigentlich: Wie viel darf man als Promoter verdienen ohne das anzumelden oder sich einen Gewerbeschein holen zu dürfen?

Und

Wie wirkt sich das auf der Steuererklärung, wenn man sie macht, aus?

...zur Frage

nebenjob als reinigungskraft.. gewerbe oder nicht etc.

hallo!

vorweg mal einen einblick in mein anliegen.

ich bin hauptberuflich als berufskratfahrer angestellt. verdiene da ca 1500€ brutto. jetzt war ich auf der suche nach nebenjobs. habe dazu eine steuernummer beim finanzamt beantragt. jetzt, gehe ich jeden montag in einem pizzaladen 5h putzen - auf Rechnung die ich stelle/steuernummer. diesen nebenjob habe ich über ebay-kleinanzeigen gefunden bei dem ich mich beworben habe und der besitzer des ladens hat mir einen stundenlohn von 10€ angeboten. gesagt getan angenommen.

da verdiene ich jetzt im monat 200€ auf steuernummer bzw auf rechnung.

fall 2: eine weitere anzeige auf ebay kleinanzeigen: bei der ich mich bewarb. firma nennt sich helpling bei der privatleute eine reinung quasi ausschreiben. und helplinge wie ich sich aufträge(reinigungen) frei aussuchen können. die firma helpling gibt mir meinen stundenlohn vor von 11,92€ BZW verlangt vom auftraggeber (privatperson) ca. 14,90€ - behält 20% ein und den rest bekomme ich. Helpling möchte von mir gerne einen gewerbeschein.

ich möchte durch die reinigungsaufträge/jobs mir im monat ca. 400 - 500 € dazu verdienen. mehr nicht!

Die fragen die ich jetzt habe sind: -bin ich überhaupt selbstständig? -ist es sinnvoll ein gewerbe anzumelden? -oder bin ich dann scheinselbsständig wenn ich ein gewerbe anmelde? -muss ich einkommenssteuer abführen? -oder ist mein nebenerwerb der grundfreibetrag? -oder greift der grundfreibetrag schon in meinem angestelltenlohn? -bzw muss ich von den 400-500e jetzt immer was weglegen für die einkommensssteuerabrechnung?

habe mich gerade über 2h durch das internet gelesen und bin kein stück schlauer :(

...zur Frage

Wie Mehrwertsteuer geltend machen mit Quittung?

Hallo,

ich habe vor kurzem hauptberuflich ein Gewerbe angemeldet und bin Einzelunternehmer und arbeite viel im Internet.

Nun möchte ich mir ein neuen Laptop kaufen, als Arbeitsgerät, da mein alter, den ich vor Jahren gekauft habe, einfach nicht mehr mit macht.

Diesen Laptop möchte ich nun aber im Laden bei Saturn kaufen, da ich da noch einen Gutschein habe, und der Laptop an sich etwas günstiger ist.

Anschließend möchte ich natürlich die Mehrwertsteuer geltend machen bei der Umsatzsteuervoranmeldung. Meine Frage ist: Ich weiß, dass ich eine gültige Rechnung auf meinen Namen brauche, damit das funktioniert.

Wenn ich das Teil jedoch im Laden kaufe bekomme ich doch nur eine Quittung. Da steht mein Name nicht drauf oder so. Ist es dann trotzdem ein legitimer Beleg und ich werde keine Probleme bei einer Kontrolle vom FA bekommen, wenn die Rechnungen sehen wollen?

Danke!

...zur Frage

Soll ich jemanden oeffentlich anprangern der mich um Geld betrogen hat?

Hallo, ich hatte vor ueber 10 Jahren ein Ladengeschaeft von einer Dame gekauft. Sie gab mir Verkaufszahlen an die gut waren, diese wurden auch von ihrem Steuerberater bestaetigt. Leider lief das Geschaeft gar nicht gut. Die Zahlen waren getuerkt. Ich zahlte 50.000 Euro fuer Ware und Inneneinrichtung.

War 2mal bei einem Rechtsanwalt, die teilten mir immer mit es waere zu schwer zu beweisen weil es ja auch an mir haette liegen koennen. Aber ich konnte den Umsatz sogar etwas steigern. Ich habe mein ganzes Erspartes von 50.000 Euro verloren.

Nun habe ich festgestellt dass diese Dame sich politisch sehr engagiert. Ich wuerde gerne auf der Seite der politischen Partei einen Hinweis posten dass ich von dieser Dame betrogen wurde. Vielleicht koennen die ja auf sie einwirken dass sie mir das Geld zurueckgibt. Ich glaube sie hat in der Zwischenzeit geerbt.

Wie sieht es rechtlich aus ? Darf ich das machen ? Ich denke es ist einen Versuch wert..

...zur Frage

Kann man ohne USt-ID ein Gewerbe?

Hallo liebe Community,

vor ca. 4 Wochen habe ich ein Gewerbe bei der örtlichen Gemeinde angemeldet und im gleichen Zug auch den Fragebogen zur steuerlichen Erfassung ausgefüllt. Diesen habe ich dann beim örtlichen Finanzamt eingereicht und man versicherte mir, dass ich nach ca. 2 Wochen eine Antwort erhalte (USt-ID etc.). Jetzt, 4 Wochen später, habe ich mal freundlich nachgefragt: Der Eingang meines Fragebogens wurde bestätigt aber mir wurde mitgeteilt, dass sich die Bearbeitung durch "unerwarteten Rückstand" um weitere 2 Wochen verzögert.

So weit so gut bzw. auch schlecht: Da ich fest davon ausgegangen war, dass ich nach ca. 2 Wochen (jetzt schon 4 Wochen) meine USt-ID erhalte (oder zumindest irgendeine Rückmeldung), habe ich bereits mit zahlreichen Kunden Kontakt aufgenommen und diesen den baldigen Start des Verkaufes meiner Produkte zugesagt. Wenn ich diese jetzt noch weitere 2 Wochen "sitzen lasse" wird es wohl darauf hinauslaufen, dass ich z.B. Kunden verliere.

Meine Frage: Kann ich im Vorfeld schon Verkäufe tätigen und die Umsatzsteuer abführen sobald ich meine USt-ID erhalte o.ä.? Immerhin habe ich ja bereits alles angemeldet und auf offiziellem Wege eingeleitet, nur das Finanzamt hängt eben mit der Bearbeitung hinterher... Ist es möglich, die Steuern dann rückwirkend zu zahlen, wie gesagt, ich unterschlage dem Finanzamt ja nichts, sondern warte auf dessen hinterherhängende Bearbeitung meines Antrags.

Außerdem ist erwähnenswert, dass ich unter die Kleinunternehmerregelung falle (das habe ich zumindest angekreuzt), also eigentlich keine USt zahlen muss, wenn ich unter 17.500 € Umsatz in diesem Jahr bleibe (was 100% der Fall ist).

Ich hoffe, Ihr versteht mein Anliegen. Viele Dank für Eure Antworten im Voraus!

Gruß,

Max

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?