Wieso möchte ich nicht mehr zur Berufsschule?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Mach dir wegen einem Tag nicht solche Gedanken.

Man hat sich nichtmal richtig kennengelernt, warte mal ab. Evtl ja jemand unter seiner Schale dich etwas sinnvolles.

Und wenn nicht; Was soll's? Gehst ja nicht hin, um Freunde zu finden. Du sollst dort die theoretischen Aspekte deiner Ausbildung erlernen. Kümmer dich um die Lehrer und deine Noten. Der Rest kann dir egal sein.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ohne Berufsschule keine Ausbildung! So einfach ist es!

Und was willst Du später, wenn Du ausgelernt hast, im Job machen, wenn Dir was nicht gefällt???

Immer wieder davon laufen???

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von bienenshine
19.09.2016, 20:34

Darum geht es ja nicht, wenn man schon vom 1. Tag an merkt, hm, das ist vielleicht doch nicht das Richtige, sollte man lieber wechseln, als ein Leben lang etwas durchzudrücken was einem nicht richtig liegt. Wobei hier die Frage ist ob der Fragesteller keine Lust mehr hat wegen den Leuten dort oder wegen dem Fach. Das ist was anderes. Wenn man dann seines gefunden hat, dann soll man das dann wirklich durchziehen, auch wenn man einmal einen Durchhänger hat. 

Aber diese alte Erziehung von wegen um jeden Preis durchhalten, egal wie schlecht es einem dabei geht, ist auch nicht mehr on vogue, sie hatte sicher auch ihre Berechtigung, aber auch nicht jedem gut getan, wenn man die vielen gescheiterten Existenzen von 30, 40, 50, 60, Jahren da draußen sieht. Die Zeiten sind meines Erachtens vorbei. Hin und wieder muss man etwas machen, was einem nicht behagt, aber das sollte nicht zum Dauerzustand werden.

Liebe Grüße!

1
Kommentar von max777877
19.09.2016, 20:37

Das ist es ja am liebsten würde ich einfach alles hinschmeißen und es nochmal probieren wenn ich älter und reifer bin. 

Mit 16 bin ich dort einer der jüngsten und ich komme mir Fehl am Platz vor. 

0
Kommentar von sepki
19.09.2016, 21:01

Zum Alter:

16 ist das typische Alter für diese Ausbildung. Bedeutet also nicht, dass du nicht reif genug bist, sondern die älteren evtl sogar etwas überreif sind (Sprich, eine zu Reife Tomate).

Zur Situation:

Was willst du denn machen? Was bringt es dir das hinzuschmeißen? Was willst du stattdessen machen?
So eine Lücke oder eine aus diesem Grund abgebrochene Ausbildung macht sich überhaupt nicht gut.

Das einzig sinnvolle zum Ändern, wäre eine andere Klasse oder eine andere Berufsschule.
Aber nicht gleich die Ausbildung an den Nagel hängen, die du doch eig machen willst. Das sollten fremde Leute dir nicht austreiben können.

1

Kupfer dir etwas von deren Verhalten ab halt das Selbstbewusstsein und trauen aber nicht rauchen und drogen es war bei mir auch so gewesen früher aber durch die kamm ich mehr aus meiner haut

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich würde mir einmal überlegen ob das das Richtige ist für dich? Hast du noch andere Interessen oder Hobbys? Sonst wechsle einfach das Fach oder sonst, weil so kann es wohl ja nicht weiter gehen wenn du den ersten Tag schon unmotiviert bist.

Liebe Grüße!


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von bienenshine
19.09.2016, 20:28

Außerdem dauert das mit dem Kennen lernen, du kannst nicht erwarten, dass du am Ersten Tag schon 20 Freunde hast, da braucht es Geduld.


1

Was möchtest Du wissen?