4 Antworten

Erdogan hat bei der letzten Wahl das Potenzial der in Deutschland lebenden türkischen Gemeinschaft erkannt, und dieses Potenzial möchte er natürlich nicht ungenutzt lassen.

Mehrere Millionen Wählerstimmen können bei wichtigen Entscheidungen natürlich das Zünglein an der Waage sein, insofern möchte er sich diese Wählerstimmen sichern indem er hier seine Reden halten möchte.

robi187 01.07.2017, 12:26

es ist schon klar was er möchte? aber wie man in wald hinein schreit so kommt es zurück?

der soll sich mehr um seine feindbilder kümmern? statt immer weiter forderungen zu stellen?

in D ist er nur gast und soll sich auch als solcher handeln?

0
GoodFella2306 01.07.2017, 12:29

Das musst du mal schön den Politikern überlassen. Und wieso? machst du? hinter jedem Satz? Fragezeichen???

0

Bei der letzten Abstimmung, die Erdogan knapp mit 51% zu 49% gewann, haben 400.000 in Deutschland lebenden Türken für ihn gestimmt. Das kann bei so einem knappen Ergebnis dann schon ein entscheidender Faktor sein.

robi187 01.07.2017, 12:28

auslandstürken entscheinden was in der türkei geschen kann?

man sollte die doppelte staatbürgerschaften abschaffen dann gibt es solche konflikte nicht mehr?

0
robi187 01.07.2017, 12:31
@robi187

mit oder ohne kurden und die asyl beantragt haben 49%?

0
Svartpest 01.07.2017, 13:33

Das weiß ich nicht. Habe nur vor Kurzem einen Bericht gelesen in dem das mit den 400.000 stand.

0

Weil hier viele Türken leben die auch Wahlrecht haben, außerdem ist Propaganda immer gut für ihn

robi187 29.06.2017, 20:32

Dachverband der Türkischen Gemeinde in Deutschland

0

Weil er zu Hause keine Anhänger mehr hat.

Was möchtest Du wissen?