Wieso mildere Strafen für Asylanten?

... komplette Frage anzeigen

11 Antworten

Ich denke, dass er zu einem halben Jahr Freiheitsstrafe auf Bewährung verurteilt wurde. Die "Geldstrafe" dürfte eine Bewährungsauflage sein. 

Ob die Strafe angemessen oder unangemessen (milde) ist, kann man ohne Kenntnis der tatsächlichen Tat nicht sagen. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

 Im Strafgesetzbuch habe Ich gelesen, dass dies eigentlich deutlich härtere Konsequenzen mit sich trägt

Fragt sich, was du da gelesen hast. Der entsprechende Paragraf ist § 242 StGB, und der lautet: "Wer eine fremde bewegliche Sache einem anderen in der Absicht wegnimmt, die Sache sich oder einem Dritten rechtswidrig zuzueignen, wird mit Freiheitsstrafe bis zu fünf Jahren oder mit Geldstrafe bestraft."

Es wird also lediglich eine Höchststrafe definiert., keine Mindeststrafe. 6 Monate auf Bewährung sind bei einem Ersttäter völlig normal. 

http://dejure.org/gesetze/StGB/242.html

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wird es nicht. Das wird individuell unter Berücksichtigung von Faktoren wie Wiederholungstat, Härte usw. entschieden und nicht nach Herkunft. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Jedes Urteil hier ist eigentlich "Individuell". Jetzt bitte nicht falsch verstehen!

Damit mein ich, dass ein sehr reicher Mensch eine höhere Geldstrafe bekommen kann als ein sehr armer und das gilt etwas auch für Flüchtlinge.

Und bei diesem Fall kommt es auch auf die Menge des Rauschgiftes und die Diebstähle an.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Woher stammt die Information? Ist das wieder so ein Facebook-Aufreger wie mit dem angebliche Puffgutschein letztens?

@Hypnos27889: Es hat heute Verurteilungen wegen der Sylvester-Vorfälle in Köln gegeben

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Da hast du erstens das Strafgesetzbuch falsch gelesen, Besitz von Rauschmitteln steht da übrigens nicht mal drin, und mithin vorschnell den falschen Eindruck erhalten, hier wäre eine mildere Strafe verhängt worden und dies würde einer allgemeinen "Asylanten"-privilegierenden Tendenz entspringen; drittens ist die ausgesprochene Strafe sogar verhältnismäßig hart, nicht milde...

Freue mich stets über Nachfragen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Itzm3xx
24.02.2016, 19:32

Der Besitz von Rauschgift ist doch illegal...

0

Nein, es gibt eben nicht immer die höchstmögliche Strafe. Sieht man ja auch bei Uli Hoeneß.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Kommt doch such auf die Menge und die Art des "Rauschgiftes" (der Droge) an.
Auch was (Wert) und Menge der gestohlenen Ware sind ausschlaggebend.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Auch ein Deutscher kann dieses Strafmaß erhalten.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich hab das gestern auch im Fernsehen ( Nachrichten ) gesehen. Über  das Urteil war ich auch erstaunt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?