Wieso merkt man, dass man beobachtet wird?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

wahrscheinlich ist das ein naturinstinkt den alle beutetiere mehr oder weniger haben (sind affen beutetiere?? )

man merkt das eigentlich nicht. zumindest, wenn die prson wirklich überhaupt nicht mehr im blickfeld, also auch außerhalb vom augenwinkel ist. aber man dreht sich ab und zu um, weil man ja immer darauf gefasst ist, dass jemand einen beobachtet. und wenn man dann wirklich jemanden entdeckt, der einen beobachtet dann hat man gleich so ein "hab ichs doch gewusst" gefühl und dadurch denkt man, dass man es bewust bemerkt.

Ich glaub das ist so eine Art innere Eingebung

weil dank Whistleblowern wie Edward Snowden ist man aufmerksamer geworden,

der Rest ergibt sich aus der Vernunft wie Dinge sind / sich entwickeln

Was möchtest Du wissen?