Wieso meinen viele Arbeitgeber das Schwerbehinderte nahezu unkündbar sind?

6 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Die Kündigung von schwerbehinderten Mitarbeitern ist vielleicht mit erwas mehr Papierkram verbinden. Ich habe noch nie erlebt, daß das Intigrationsamt nein gesagt hat.

Noch kurz zur hier geführten Diskusion: Die Kosten für den behinderungsbedingten Umbau werden auch dann voll übernommen, wenn die Behinderung nicht durch einen Unfall entstanden ist.

Stimmt nicht ganz so wie du es beschrieben hast! Hier kommt es erstens schon mal auf die höhe der MdE an. Liegt diese höher wie 50% so kann er dir nur Kündigen mit Einwilligung des Amtes. Diese kommen aber dann in den Betrieb und Prüfen ob es nicht die Möglichkeit gibt den Behinderten auf einen anderen Arbeitsplatz im Betrieb zu Integrieren. Sollte das möglich sein, so kann der Arbeitgeber einen Antrag stellen auf die "Unkostenübernahme zur gestalltung eines Behindertenarbeitsplatzes". Sollte das nicht möglich sein,- wie durch Wegfall des Arbeitplatzes, oder Schlißung des Betriebes - so steht dem Behinderten eine Entschädigung zu. Diese Entschädigung wird aber bei der Anmeldung zu ALG I beim Bezug des Arbeitslosengeldes mitberechnet!

Weil auch Arbeitgeber nicht mit nem Gesetzbuch im Kopf geboren werden. Woher sollen die denn genau wissen was im SGB IX ab § 85 steht (bzw. dass da was zu dem Thema steht)?

Das muss er natürlich nicht Wissen, aber das erklärt nicht wieso schwerbehinderte Menschen als nahezu unkündbar angesehen werden.

0
@Drachentoeter

Es gibt halt festsitzende Irrtümer in den Köpfen. Genau so wie z.B. viele glauben, dass man während einer Krankschreibung nicht gekündigt werden könnte.

0

Teilzeit Lohnfortzahlung McDonalds?

Hallo Leute,

Und zwar habe ich eine kleine Frage, meine Freundin arbeitet momentan Teilzeit auf 450€ Basis bei McDonalds (seit 2 monaten) Sie arbeitet nicht täglich sondern mal eine Woche 3x mal eine Woche frei usw... jetzt war sie aber 3 Wochen krankgeschrieben und war in diesen 3 Wochen vier mal eingeteilt. Dadurch hat sie ungefähr 15h verpasst, heute ist ihr gehalt dann endlich angekommen und für diese vier Tage welche sie Krankgeschrieben war hat sie aus irgendeinem Grund keine Lohnfortzahlung erhalten, das heißt sie hat lediglich 290~€ von ihren 450 erhalten jetzt hat sie ihren Chef gefragt ob es sowas wie eine Lohnfortzahlung gäbe und da meinte er das es sowas bei einer basis von 450€ bei McDonalds nicht gäbe. Ist es aber nicht Gesetz bei jeder 450€ Teilzeitstelle nach 4 Wochen beschäftigungszeit bei Krankheit den Lohn bis zu 6 Wochen weiter zu zahlen?

MfG

Nesuki

...zur Frage

Zeitarbeitsfirma verlangt folgendes

Mein bester freund hat kurz vor mittag heute einen anruf seiner zeitarbeitsfirma bekommen das er in eine neue firma muss... um 14 uhr sollte er da sein.

Die fahrtschtrecke beträgt pro fahrt 60km also an einem tag 120km.... für heute soll er kein spritgeld bekommen da es ja nen probearbeitstag war, und ob er es ab morgen bekommt steht in den sternen.

dazu kommt die dreistigkeit überhaupt das er 4 andere leute mitnehmen muss. also das komplette auto voll.

ist das überhaupt rechtens muss er die anderen mitnehmen. wie siehts mit dem spritgeld aus. muss sich die zeitarbeitsfirma nicht am spritgeld beteiligen wenn sie ihm noch 4 andere aufs auge drücken.?

liebe grüße

...zur Frage

Darf der Chef jemanden nach Kündigung freistellen?

Hallo, darf der Chef wenn ich als Arbeitnehmer gekündigt habe mich freistellen ?

...zur Frage

rückgängigmachen einer Kündigung

Wie lange kann ein Arbeitnehmer einen Auflösungsvertrag rückgängig machen, wenn er selbst gekündigt hat? Also wenn ein Arbeitnehmer gekündigt hat und die Kündigung wieder rückgängig machen will, muss man das in einem bestimmten Zeitraum machen? Das das so vielleicht nach 2 Monaten oder so nicht mehr geht?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?