Wieso meckert der Mensch mit/über Fremden Menschen?

13 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Es gibt Leute, die sich über alles aufregen (können). Warum das so ist, kann ich nicht beantworten, vor allem, weil ich es überhaupt nicht nachvollziehen kann. Solche Menschen sind wohl selbst mit allem unzufrieden, warum auch immer. Die Hauptsache ist, dass man sich nicht anstecken lässt, sonst gibt es bald keine fröhlichen Optimisten mehr. :-)

Genau - da geh ich hin und sage: "Hey - willste mein Parkplatz?" Hört man echt selten, aber passiert!

0
@casamaria

casa, gibst Deinen Parkplatz freiwillig?? schööön :-)

0

Das sind Menschen, die fassungslos schaun, wenn Du ihnen z.B. in der Warteschlange lächelnd Deinen Platz überlässt! In den meisten Fällen haben sie zu dem auch noch ein Magenleiden .... Also sollte man versuchen diese Miesmacher , die meiner Meinung nach ein Defizit an Zuwendung erfahren, herzlich m u n d t o t zu lächeln!

Warum es so ist, kann ich dir leider nicht sagen. Es gibt Menschen, die brauchen dieses Gemecker einfach wie ihr täglich Brot. Solche Zeitgenossen kannst du einfach auch nie zufriedenstellen. Ich weiß, von was ich spreche, denn ich habe viele Jahre mit einem solchen Menschen zusammengelebt. Es wurde für mich mit der Zeit unerträglich, denn ich bin ein Mensch, der eigentlich so gut wie nie meckert. Wenn ich etwas nicht verstehe, versuche ich, eine Erklärung zu finden- also habe ich gar keinen Grund zu meckern. Wenn einmal etwas nicht so klappt, versuche ich schnellstmöglich, das Beste daraus zu machen- vom Meckern kommt das Problem schließlich auch nicht vom Tisch. Ich kann dir ehrlich auch nicht sagen, wie man diesen Menschen beikommen kann. Mit Argumenten jedenfalls nicht- meist hilft nur Durchzug und möglichst nicht auf Diskussionen einlassen. Übrigens- im Alter wird das immer schlimmer (leider)

hai^^ nolti, lieben Dank. Ist aber dennoch schwer auf Durchzug und Ignoration zu schalten

0

DH

0
@Entdeckung

Ja, es ist schwer, auf Durchzug zu schalten. Aber es macht wirklich absolut keinen Sinn, mit einem solchen "Grantelhuber" zu diskutieren. Da kommt nie etwas bei heraus. Ich weiß das aus Erfahrung. Wenn dir ein Fremder begegnet, der so ist, kannst du versuchen, ihm mit Freundlichkeit den Wind aus den Segeln zu nehmen. Wenn du jedoch tagtäglich mit einem solchen Menschen zu tun hast, geht das nicht, denn es zermürbt dich mit der Zeit.

0

Wieso meckert der Mensch mit/über Fremden Menschen?

Weil Mensch meist unfähig ist, sich selbst zu sehen, unfähig ist, seine eigenen Gefühle auszudrücken, unfähig ist von sich zu sprechen und deshalb vieles auf andere Menschen projiziert.

Die Tragik ist, dass Mensch oft nicht erkennt, dass diese Projektionen nur der Spiegel seiner selbst ist.

DH

0

Wenn mich etwas ärgert, was mich betrifft, dann sage ich das auch ... zumindest dann, wenn es sich um ganz normale Alltäglichkeiten handelt.

Aber, nachdem ich es gesagt habe betrachte ich die Angelegenheit meistens als erledigt.

Meckern ist nicht "Meines" und es geht mir furchtbar auf die Nerven, wenn das jemand anders macht.

Und, wenn es sich dabei um Menschen meines Bekanntenkreises handelt, dann gehe ich ihnen, soweit sich das einrichten läßt aus dem Wege.

Geht das nicht, dann versuche ich diese Person mit Ironie und Fragen aus der Fassung zu bringen. Das hilft oft, und dann werde ich als "Opfer" uninteressant.

Warst du schon mal mit einem solchen Meckerer in Urlaub? Das ist eine Erfahrung fürs Leben :-(

0
@Nolti

Mit einem Meckerer nicht, aber mit einem Hypochonder, das ist auch etwas Nettes ... und so erholsam ...

0
@Nolti

Aber es war ein verkürzter Urlaub, es begann mit ... ach, hoffentlich hat mir das Glas Rotwein zu Abendessen nicht geschadet? ... ging weiter mit der Frage nach der Einstellung der Italiener zur Hygiene - insbesondere in der Toscana ... und endete ziemlich rasch mit dem Wissen, an Leberkrebs erkrankt zu sein und daher dringend - solange noch genügend Kraftreserven vorhanden - nach Hause zu müssen.

0

Was möchtest Du wissen?