Wieso macht man eine Flussbegradigung?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

DIe Fließgeschwindigkeit erhöht sich und damit auch die Förderkapazität. Nachteil ist, daß die Flußökologie dadurch verändert werden kann und daß am Ende der Begradigung stärkere Erosion entsteht. Auch der Grundwasserspiegel kann sich (allerdings nicht dramatisch) verändern. Ob das nun für den Fluß und die Umgebung positiv oder negativ ist, kann man pauschal nicht sagen, auch wenn esoterische Spinner da einiges zu daherschwafeln möchten:-Δ …

DerandereAchim 23.03.2013, 00:50

Fachlich sehr gute und vielversprechende Einleitung, doch enttäuschendes Geschwafel als Abschluss. - Nicht mehr gewusst, nicht herleiten können oder bewusst nicht dargestellt? - Nicht wirklich hilfreich!

0

Auf jedenfall hat es Hochwasser zur Folge, weil auf viel weniger fläche viel mehr Wasser fliesst.

mrLucas57509 17.03.2013, 14:23

ok

0
rotlichtmieze 17.03.2013, 14:55
@mrLucas57509

Flußbegradigungen werden gemacht, um Raum zu sparen, der dann bebaut werden kann. Der Rhein bei Köln wurde auch begradigt, das Ergebnis dessen siehst du aber in jedem Frühjahr nach der Schneeschmelze.

0
DerandereAchim 23.03.2013, 00:26
@rotlichtmieze

Hej rotlichtmieze,

Deine Antwort und Dein diese weiter erläuternder Kommentar ist die wesentliche und notwendige Ergänzung zu den beiden ersten Aussagen von @rhavin. Sie spiegelt dem Stand der Wissenschaft und hätte eher die Auszeichnung als hilfreichste Antwort verdient.

Liebe Grüße

Achim

0

Was möchtest Du wissen?