Wieso machen so viele Abitur, wenn man beim besten nur Fachabi benötigt?

...komplette Frage anzeigen

7 Antworten

wenn man beim besten nur Fachabi benötigt?

Soll das irgendwie lustig / ironisch sein, oder ist deine Frage ernst gemeint?

Mit dem Fachabitur kann man nicht jeden Studiengang antreten und davon abgesehen lernt man eben beim Abitur mehr als beim Fachabitur. 

Das Abitur, die allgemeine Hochschulreife, ist demnach auch höher gesetzt als das Fachabitur. Mit einem Abitur in der Bewerbung erhöhen sich also auch die Chancen beim Arbeitgeber. 

Ebenso kannst du damit wie gesagt im Gegensatz zum Fachabitur jeden Studiengang antreten - abgesehen natürlich von den Masterstudiengängen, die einen Bachelorstudiengang erfordern.

Liebe Grüße

TechnikSpezi

Weil man für viele Studiengänge eben ein Abi braucht

Nächste interessante Frage

Berufsschule?abitur?richtung?

Abitur, die allgemeine Hochschulreife, berechtigt zum Studium an allen Universitäten und Fachhochschulen. Das Fachabitur, wie das Wort schon sagt, berechtig nur zum Studium an Fachhochschulen,nicht aber an Universitäten.

Weil sie z.B. Arzt, Apotheker, Lehrer, Chemiker, Physiker, Rechtsanwalt, Richter oder Biologe werden wollen.

Das Abitur ("allgemeine Hochschulreife") ist die Regelvoraussetzung für das Universitätsstudium.

Weil es Menschen gibt, die noch nicht genau wissen, in welche Richtung sie das spätere Leben mal führt. Ein Abitur berechtigt dich aber in jedem Bereich zu einem Studium, weswegen du dir alle Möglichkeiten offen hältst, während du mit einem Fachabitur erst mal nur in deinem Bereich studieren kannst. Für einige Menschen ist ein Fachabi sinnvoll. Für einige auch nicht.

Bildung ist auch Selbstzweck. Warum soll jemand, der Schreiner werden will, nicht  Abitur machen wenn er Lust dazu verspürt?

Fachabi ist halt fach spezifisch und Abitur ist allgemein.

Was möchtest Du wissen?